Tipp Premier League: St. Johnstone FC – Kilmarnock FC

sco-premierNach der Qualität des Spielerkaders zu urteilen sollte das hier eine ziemlich ausgeglichene Begegnung werden, aber St. Johnstone spielt viel besser und hat sechs Punkte mehr in der Tabelle. Charakteristisch für St. Johnstone FC ist, dass er besser zu Gast ist, während es bei Kilmarnock FC umgekehrt ist. Somit hat am Samstag St. Johnstone auswärts gewonnen, während Kilmarnock zu Gast besiegt wurde. In den direkten Duellen schafft es das heimische Team schon seit zwei Saisons nicht zu gewinnen. Im ersten Match dieser Saison, das am Anfang Oktober gespielt wurde, hat St. Johnstone mit 2:1 zu Gast bei Kilmarnock gefeiert. Beginn: 28.12.2011. – 20:45

St. Johnstone hat am Samstag die Serie von drei Niederlagen in Folge beendet. Sie sind zu Gast bei den vorletzten Dunfermline gewesen. Sie feierten einen 3:0-Sieg, aber dafür haben sie in den erwähnten drei Matches davor nur ein Tor verbucht und sieben Gegentore kassiert. Alle drei Niederlagen sind zu Hause gewesen, davon zwei gegen die Mannschaften die auf der Tabelle besser platziert sind und zwar Motherwell und Celtic. Auch in diesen Spielen haben sie kein Tor verbucht. Sie haben nur gegen Aberdeen getroffen. Sie sind die Mannschaft mit den meisten Heimniederlagen in der Liga, sogar sechs und sie gehören zu den Teams die die meisten Gegentore als Gastgeber kassiert haben. Dafür haben sie zu Gast nur eine Niederlage, also in diesem Segment sind sie besser als Celtic. Sie haben nur fünf Gegentore auswärts kassiert, aber man muss erwähnen, dass sie auch viele Remis spielen. Was die Aufstellung betrifft sind Parkin und Sheridan schon seit einiger Zeit wegen Verletzungen nicht dabei und beim letzten Spiel hat sich auch der Mittelfeldspieler Murray Davidson leicht verletzt. Somit ist er für dieses Match fraglich. Der beste Spieler der Mannschaft ist definitiv der Spanier Francisko Sandaza, der mit sieben Toren auch der beste Schütze ist und dazu hat er auch vier Torvorlagen verzeichnet. Mit einem Tor und einer Torvorlage hat ihm gegen Dunfermline der Partner im Angriff, Craig auch pariert, also ist es klar dass sich Trainer Lomas auch in diesem Match hauptsächlich auf die zwei verlassen wird.

Voraussichtliche Aufstellung St. Johnstone: Enckelman – McKay, McCracken, Anderson, Maybury – Morris, Moon – Millar, Finnigan, Craig – Sandaza Werbung2012 

Kilmarnock hat eine Serie von vier Matches ohne Niederlage gehabt, aber am Samstag hatten sie ein Gastspiel bei den Celtics und es ist klar gewesen, dass sie diese Serie schwer fortsetzen werden. Sie wurden mit den minimalen 2:1 besiegt, aber objektiv gesehen, ist der Sieg des Gegners in keinem Moment fraglich gewesen, da Kilmarnock über Racchi erst im Finish des Matches getroffen hat. Interessant ist es, dass Racchi erst im Laufe des Spiels eingewechselt wurde und zwar anstatt des besten Spielers von Kilmarnock, Dean Shiels, der nicht auf seinem üblichen Niveau gewesen ist. Dieser Spieler hat bis jetzt sechs Tore verbucht und hat auch nur in der Meisterschaft fünf Torvorlagen. Eine dieser Torvorlage hat er vor zwei Runden verzeichnet, als Dayton getroffen hat. Aber damals haben sie die Mannschaft von Dundee United nicht besiegt, weil sie das Gegentor zum Ausgleich in der ersten Minute der richterlichen Nachspielzeit kassiert haben. Vor kurzem haben sie es geschafft Glasgow Rangers auf eigenem Terrain zu besiegen, das weitaus ihre stärkere Seite ist. Auswärts haben sie nur einen Sieg und nur sechs Tore verbucht, wobei sie auch viermal unentschieden gespielt haben. Man sollte noch erwähnen, dass sie mit 18 Toren zu Hause genauso effektiv wie die Rangers sind. Sie haben keine größeren Probleme mit den verletzten Spielern und das erfreut Kenny Shiels sicher, der übrigens der Vater des erwähnten besten Spielers der Mannschaft ist. Es bleibt zu sehen was für eine Aufstellung er aussuchen wird. Im „Celtic Park“ ist er natürlich viel vorsichtiger gewesen und so ein Team wird sicherlich dieses Match nicht spielen. Sie werden etwas offensiver sein, denn bei diesem Gastspiel kann man doch viel mehr zeigen. Deswegen wird wahrscheinlich die Mannschaft rauslaufen, die den Sieg gegen Dundee United in der Tatsache hatte und die damals ziemlich gut gespielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Kilmarnock: Bell – Pursehouse, Kroca, McKeown, Hay – Kelly, Pascali, Dayton, Harkins – Shiels, Heffeman.

Schon die Tatsache dass St. Johnstone schlechter auf eigenem Terrain spielt macht die Vorhersage für dieses Match schwierig. Kilmarnock ist zu Gast nichts Besonderes und somit hat der Gastgeber sogar einen leichten Vorteil. Wir werden es aber doch mit der Toranzahl versuchen, bei der wir meinen dass sie in diesem Spiel etwas größer sein könnte. Dazu ist die Quote auch toll.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,25 bei bet365 (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010