russia-plIm Juni sind die Fußballer auf dem Norden und Osten Europas die Aktivsten und so haben wir entschieden, heute zwei Derbys der 13. Runde der stärksten russischen Liga zu analysieren. Im ersten Derby werden in Moskau die beiden führenden Mannschaften aufeinandertreffen und zwar der Gastgeber ZSKA und die Gäste aus Makhackhala, die Mannschaft von Anzhi. Diese beiden Mannschaften sind momentan punktemäßig ausgeglichen. ZSKA hat aber ein Spiel weniger auf dem Konto. Letztes Jahr haben übrigens die Moskauer in ihren gegenseitigen Duellen beide Male gefeiert, aber die Gäste aus Dagestan haben dieses Jahr in ihre Mannschaft sehr viel investiert. Beginn: 14.06.2011 – 18:00

Deswegen sind sie jetzt ein größerer Konkurrent als die reichsten russischen Mannschaften geworden und das haben sie auch in den letzten 12 Runden definitiv bewiesen haben.

Aber auch ihre nächsten Gegner haben in den letzten Monaten ihre Form drastisch verbessert. Sie haben so in der Meisterschaft drei Siege und zwei Remis hintereinander erzielt, während sie auch im Nationalcup den Stadtrivalen Spartak und Alani aus der zweiten Liga eliminiert haben. In so einer guten Atmosphäre empfangen die Schützlinge des Trainers Slutski jetzt das Team von Anzhi, die angenehmste Überraschung der diesjährigen russischen Meisterschaft, mit dem Wunsch in einem direkten Duell zu zeigen dass sie auch weiterhin eine viel bessere Mannschaft sind. Mit den neuen drei Punkten wollen sie die führende Position noch einmal bestätigen. Die Moskauer haben übrigens die letzte Saison auf dem zweiten Platz beendet und zwar hinter der Mannschaft von Zenit. Damit haben sie sich die direkte Platzierung in die Gruppenphase der Champions League gesichert. Dort werden sie nämlich versuchen den bestmöglichen Eindruck zu hinterlassen, nachdem sie im letzten Jahr auch in der Europaliga tolle Partien geliefert haben. Das ging so bis zum Achtelfinale, wo sie dann von dem späteren Gewinner dieses Wettbewerbs aufgehalten worden sind und zwar von Porto. In der Zwischenzeit haben sie im Spielerkader nicht viel geändert. Nur der serbische Nationalspieler Krasic hat sie verlassen. Er wechselte zu Juventus. Damit hat sich viel mehr Platz für manch einen neuen Star wie die Mittelfeldspieler Dzagoev und Tosic oder für den Angreifer Doumbie eröffnet. Doumbie ist momentan auch der Topschütze der Mannschaft, mit vier erzielten Toren. Neben ihnen sind da noch weitere überprüfte Stürmer, wie Wagner Love oder Necid und der Offensivmittelfeldspieler Honda, während in der Abwehr immer noch die Brüder Berezutski und der erfahrene Kapitän Ignashevich kommandieren. Natürlich ist ein wichtiges Glied dieses Teams auch der tolle Torwart Akinfeev, der am meisten dafür verantwortlich ist dass sie in den letzten 12 Runden nur acht Treffer kassiert haben, wonach sie zurzeit auch die besten in der Liga sind. Für die Begegnung mit Anzhi kann der Trainer Slutski nur mit den zwei verletzten Spielern nicht rechnen, dem Mittelfeldspieler Gonzales und dem Stürmer Necid, während nach einer Suspension Dzagoev und Tosic ins Team zurückgekehrt sind.

Voraussichtliche Aufstellung ZSKA: Akinfeev – Semberas, V. Berezutski, Ignashevich, A. Berezutski – Mamaev, Tošić, Dzagoev, Honda – Vágner Love, Doumbia{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Da wir schon vor ca. zehn Tagen über die großen Ambitionen der Mannschaft von Anzhi gesprochen haben, werden wir dieses Mal nur dazugeben, dass die agilen Clubbesitzer aus der Residenzstadt Dagestan in der Zwischenzeit noch einen tollen Fußballer, den Ungar Dzusdzsak ins Team geholt haben. Er war mit seinen 18 Toren in der letzten Saison dafür verantwortlich, dass die Mannschaft von PSV den Titel des holländischen Meisters zurückerobert hat. Gleichzeitig mit diesen Investitionen der Clubführenden haben die Spieler von Anzhi in den letzten zwei Spielen gezeigt dass sie in dieser Saison gar nicht scherzen. Sie haben als erstes den großen Sieg zu Gast bei Lokomotive gefeiert, während sie letzten Freitag im eigenen Stadion zu einem Rutine Sieg von 2:0 gekommen sind und zwar gegen den letztplatzierten Spartak aus Nalchik. In dieser Begegnung waren die Schützen der junge tschechische Stürmer Holenda und der größte Star dieses Teams, der erfahrene Brasilianer Roberto Carlos, der somit zum dritten Mal in der Saison gezeigt hat dass er auch im 38. Lebensjahr nicht vergessen hat wie man Freistöße ausführt. Nach diesen zwei Siegen befindet sich Anzhi wieder an der Tabellenspitze, aber jetzt erwartet sie im Duell mit ZSKA vielleicht auch die schwierigste Prüfung im bisherigen Saisonteil. Der Trainer Gadzhiev hat angekündigt, dass er wahrscheinlich die gleiche Taktik wie im Duell gegen Lokomotive aufstellen wird und das bedeutet dass nur Holend an der Spitze des Angriffs agieren wird, während hinter ihm drei ziemlich offensive Mittelfeldspieler auflaufen werden, die auch strenge Anweisungen, was die Abwehr betrifft, bekommen werden. Da Dzsudzsak dabei ist, sollte der Brasilianer Tardelli auf die Bank umziehen, während seine zwei Landmänner, der Verteidiger Joao Carlos und Mittelfeldspieler Jucilei für dieses Spiel gesperrt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Anzhi: Revishvili – Gadzhibekov, Angbwa, Tagirbekov, Roberto Carlos – Ahmedov, Agalarov – Dzsudzsak, Boussoufa, Lakhiyalov – Holenda

Obwohl der aktuelle Vizemeister Russlands als absolute Favoriten in diesem Duell gilt, haben die Buchmacher mit den sehr niedrigen Quoten auf den Sieg der Moskauer unserer Meinung nach ein wenig übertrieben, denn das ist doch ein Duell zwischen zwei erstplatzierten Mannschaften. Deswegen haben wir uns für einen Tipp entschieden, der ein Remis oder einen Sieg der immer besseren Gäste aus Dagestan einschließt, während wir uns auf jeden Fall auch von einem minimalen Sieg der Gastgeber abgesichert haben.

Tipp: Asian Handicap +1 Anzhi

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,99 bei 10bet (alles bis 1,89 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010