Tipp Premier Liga: Anzhi Makhachkala – Zenit St. Petersburg

russia-plNach fast einem Monat Pause fängt die russische Liga wieder an. Das Spitzenspiel der 17. Runde ist die Begegnung zwischen Anzhi und Zenit. Die Partie wird in der Hauptstadt der Republik Dagestan ausgetragen, wo der fünftplatzierte Gastgeber den Tabellenzweiten aus St. Petersburg empfängt. Die Gäste haben nur drei Punkte Vorsprung auf die heutigen Gastgeber, sodass sie aufpassen müssen den zweiten Tabellenplatz nicht zu verlieren. Am Anfang des Jahres gewann Anzhi das Pokalspiel gegen Zenit, das in Makhachkala gespielt wurde, aber das letztjährige Ligaduell im gleichen Stadion endete ohne einen Sieger. Beginn: 24.07.2011 – 19:00

Ansonsten ist der Verein aus der Bergregion die positivste Überraschung der aktuellen Saison in Russland. Vor allem im eigenen Stadion sind die Kaukasier nicht zu bezwingen. Bisher haben sie vier Heimsiege und zwei Heimremis geholt. Das letzte Heimspiel wurde gegen Spartak aus Nalchik gewonnen und danach gab es vier Gastauftritte in Folge, die mit zwei Remis und jeweils einem Sieg und einer Niederlage geendet sind. Danach gab es ein Freundschaftsspiel gegen Schalke 04, das verloren wurde. Die Stimmung ist aber auf einem guten Niveau und sie wurde mit dem überzeugenden Pokalsieg gegen das Team aus Volga ein wenig aufgebessert. Von den neuen Spielern sollte man Boussouf und Dzsudzsak erwähnen und mit diesen zwei Neuen beweist uns die Vereinsführung, dass sie ernsthafte Absichten hat, ganz oben mitspielen zu wollen. Gerade das Spiel gegen Zenit ist eine sehr gute Probe für die momentane Stärke. Da sie erst mal ein wenig das Team einspielen müssen, werden sie heute defensiver als sonst auftreten. Das bedeutet, dass wir nur einen Angreifer sehen werden und zwar Holenda. Dafür werden im Mittelfeld fünf Spieler agieren. Was die Ausfälle angeht, sollte man erwähnen, dass der brasilianische Mittelfeldspieler Jucilei ausfällt, aber seine Landmänner Joao Carlos und Roberto Carlos sind dabei. Gerade die beiden Brasilianer sind die Schlüsselfiguren bei diesem Team.

Voraussichtliche Aufstellung Anzhi: Revishvili – Angbwa, Tagirbekov, Joao Carlos, Roberto Carlos – Ahmedov, Agalarov – Ivanov, Boussoufa, Dzsudzsak – Holenda{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Was Zenit angeht, sollte man sich daran erinnern, dass er eine Zeitlang in einer Ergebniskrise gewesen ist, weil er eine Folge von vier sieglosen Spielen hatte, aber während des Monats Juni reihte das Team vier Siege und zwei Remis aufeinander, sodass der Anschluss an die Tabellenspitze doch nicht verloren wurde. Zenit ist zwar weiterhin vier Punkte hinter dem Tabellenführer CSKA Moskau, aber mit einem Spiel weniger auf dem Konto. Die heutige Begegnung ist also sehr wichtig, um an den CSKA anzuschließen. In der Sommerpause hat Zenit nur ein Spiel bestritten und zwar das Pokalspiel gegen Khimki, das mit sehr viel Mühe gewonnen wurde. Trainer Spaletti sollte sich eigentlich um die Spielform seiner Jungs sorgen. Außerdem fehlen verletzungsbedingt immer noch Verteidiger Meira, Mittelfeldspieler Semak, Shirokov und Bystrov, sodass Spaletti gezwungen ist, die Mittelfeldreservisten Faizulin und Zyryanov einzusetzen. Im Angriff kann er auf sein Offensivduo Lazovic-Kerzhakov zurückgreifen, das zusammen auf 16 erzielte Treffer kommt. Das Spiel wird aber vom Spielmacher Danny gemacht, somit man sagen kann, dass Danny der Dreh- und Angelpunkt des Spiels von Zenit ist. Die Abwehr bleibt unverändert, was verständlich ist, weil die Abwehr sehr stabil gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Malafeev – Anyukov, Bruno Alves, Lombaerts, Hubocan – Faizulin, Denisov, Danny, Zyryanov – Lazović, Kerzhakov

Unabhängig davon, dass Zenit eine qualitativ bessere Mannschaft hat, glauben wir daran, dass der Gastgeber aus Dagastan viel Gegenwehr bieten wird. Auf der anderen Seite befindet sich Anzhi in einer guten Spielform und gleichzeitig hat Heimtrainer Gadzhiev die stärkste Elf zur Verfügung, sodass wir nicht an den Gästesieg glauben.

Tipp: Asian Handicap +0,5 Anzhi

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Trotz des Tipps auf den Gastgeber, muss man davon ausgehen, dass Anzhi sehr vorsichtig spielen wird, um keine defensiven Patzer zu machen, die es am letzten Spieltag gegen Krasnodar gegeben hat. Wir erwarten ein hartgeführtes Spiel, in dem wir nicht viele Treffer sehen werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,72 bei expekt (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010