Tipp RUS Pokalfinale: Dynamo Moskau – Rubin Kazan

rus_pokalDiesen Mittwoch steht das Cupfinale in Moskau auf dem Programm, in dem zwei Mannschaften aufeinandertreffen werden, die in der Meisterschaft die CL-Qualifikation geschafft haben. Die Moskauer sind eine Runde vor dem Ende der Meisterschaftssonderrunde Tabellenvierter und haben die EL-Qualifikation sicher in der Tasche, während Rubin nach einer Serie von schlechten Ergebnissen auf den enttäuschenden siebten Tabellenplatz abgerutscht ist. Aber das Team aus Kazan ist in den letzten fünf Jahren in den direkten Duellen mit Dynamo absolut dominant gewesen. Kazan hat sogar acht Siege geholt, während nur zwei der direkten Duelle unentschieden geendet haben. Beginn: 09.05.2012 – 13:00

Eines von diesen zwei Remis ist in dieser Sonderrunde passiert, was nur beweist, dass die Dominanz von Rubin der Vergangenheit angehört, aber auch, dass der Trainer von Dynamo, Silkin in dieser Saison eine gute Arbeit geleistet hat und zwar indem er die jungen Kräfte mit ein paar erfahrenen und erprobten Spielern kombiniert hat. Da sollte man auf jeden Fall Stürmer Kuranyi und Voronin erwähnen, genau wie Mittelfeldspieler Semshov und Misimovic, der sich in letzter Zeit als einer der entscheidenden Spieler herausgestellt hat und die Spieltaktik der Moskauer ist somit ganz seinem Spielstil angepasst worden. Aber ihre Abwehr ist in den letzten drei Meisterschaftsduellen nicht gerade auf dem Höhepunkt der Aufgabe gewesen, was nur zwei geholte Punkte zum Ergebnis hatte, die sie von den CL-Tabellenplätzen ziemlich weggebracht haben. Jetzt müssen sich die Moskauer mit der EL-Teilnahme zufriedengeben, was auch ein großer Fortschritt ist, wenn man in Betracht zieht, dass sie letztes Jahr gerademal auf dem siebten Tabellenplatz gewesen sind. Die Qualifizierung für die Sonderrunde ist der Beweis gewesen, dass die Investitionen in die Mannschaft gerechtfertigt gewesen sind. Die Neuzugänge Dzsudzsak aus Ungarn und Noboa aus Ekuador sind in der Startelf fast unersetzbar geworden und nächste Saison wird Dynamo ganz sicher einer der Hauptkandidaten auf den Meistertitel sein. Aber davor würden sie gerne die Trophäe im russischen Cup holen. In diesem Finalspiel erwarten wir den großen Kampf der Moskauer, die überhaupt keine Probleme mit verletzten Spielern haben und in ihrer stärksten Aufstellung spielen werden, aber in einer etwas defensiveren Startformation.

Voraussichtliche Aufstellung Dynamo: Shunin – Wilkshire, Fernández, Rykov, Granat – Samedov, Noboa, Semshov, Dzsudzsak – Misimović – Kuranyi

Werbung2012

Was die heutigen Gäste angeht, ist die Situation bei ihnen im Vergleich zu Dynamo ganz anders, da sie immer noch die aktuellen russischen Vizemeister sind, aber ihre Spielform lässt stark nach. Das hat man am besten in dieser Sonderrunde gesehen, in der sie nur einen Sieg geholt haben und zwar vor eineinhalb Monaten. Danach hat die Mannschaft von Rubin vier Remis geholt und sogar zwei Niederlagen kassiert. Das hat sie auf den siebten Tabellenplatz abrutschen lassen, was automatisch bedeutet, dass sie nach längerer Zeit die internationalen Tabellenplätze nicht holen werden, außer wenn sie am Mittwoch die Cup-Trophäe holen würden. Deswegen erwarten wir, dass der erfahrene Trainer Berdyev in dieser Begegnung gegen Dynamo seine Schützlinge auf eine völlig ernste Spielherangehensweise und einen kompromisslosen Kampf einstimmt, der sie am Ende zu einem positiven Ergebnis führen könnte. Aber das ist leichter gesagt als getan, da die letzten Partien von Rubin ziemlich schlecht gewesen sind. Nur das Heimremis gegen den Tabellenführenden Zenit könnte man als ein gutes Ergebnis bezeichnen, während alles andere, was die Spieler von Rubin gezeigt haben, unter ihrem Niveau gewesen ist. Einer der Gründe für diese schlechten Partien von Rubin ist sicherlich die große Anzahl von verletzungsbedingten Ausfällen gewesen, sodass Trainer Berdyev zu unterschiedlichen Auswechselungen gezwungen gewesen ist, die offensichtlich nicht gerade erfolgreich gewesen sind. Aber in diesem Finalspiel sieht die Situation etwas besser aus, da Torwart Ryzhikov wieder in der Startelf ist, sowie Innenverteidiger Navas und Mittelfeldspieler Natcho und Kasaev, während Innenverteidiger Bocchetti, sowie Mittelfeldspieler Carlos Eduardo und Eremenko, sowie Stürmer Martins immer noch nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Rubin: Ryzhikov – Kuzmin, Navas, Sharonov, Ansaldi – Natcho, Eremenko – Karadeniz, Ryazantsev, Kasaev – Valdez

Der Wichtigkeitsgrad dieses Spiels sollte zu einer etwas vorsichtigeren Spielherangehensweise bei beiden Teams führen, also können wir hier einen kompromisslosen Kampf im Mittelfeld erwarten, während die Stürmer wahrscheinlich ziemlich abgetrennt sein werden. Deswegen sollte das Spiel eher defensiv werden, sodass nur ein Treffer den Gewinner entscheiden sollte.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei Unibet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010