portugal_sagresligaObwohl es keine weitere Pause geben wird, werden zwei Mannschaften mit ganz unterschiedlicher Leistung bis jetzt, die offizielle letzte Runde des ersten Meisterschaftsteils in Portugal eröffnen. Zwischen ihnen liegen sogar 11 Tabellenpositionen und auch ein großer Punkteunterschied. Ferreira hat in dieser Saison völlig versagt und alle vermuten sie schon in der Zweiten Liga, während Maritimo wie erwartet ziemlich hoch platziert ist, gleich hinter dem großem Vierer, der sich auf diesen Positionen befindet. Aber die direkten Duelle, die diese zwei Teams bis jetzt gespielt haben, geben den Gästen gar keinen Vorsprung, sondern es ist sogar umgekehrt. Beginn: 13.01.2012. – 21:15

Meistens ist das heimische Terrain ein großer Vorteil, besonders wenn Ferreira der Gastgeber ist, da sie die letzten fünf direkten Duelle als Gastgeber gewonnen haben, während sie es zu Gast ab und zu mal geschafft haben, einen Punkt zu verbuchen.

Was Ferreira betrifft, kann man vielleicht sagen, dass man einen Existenzkampf erwartet hat, aber dass sie nach dem ersten Saisonteil am Tabellenende sein werden, hat kaum jemand erwartet. Sie haben so schlecht gespielt, dass auch ein Sieg in diesem Spiel sie von dieser Position nicht wegbringen kann und die Rettungszone ist in diesem Fall sechs Punkte entfernen, was nicht wenig ist. Es gibt noch viele Spiele und sie können sich retten, aber sie müssen schnellstens ihr Spiel verbessern. Sie haben nur zwei Siege bis jetzt beide natürlich zu Hause, während sie zu Gast nur einmal unentschieden gespielt haben. Sie haben die meisten Tore in der Liga kassiert, im Schnitt mehr als zwei pro Match und wenn man das auf die Heim- und Gastspiele verteilt, ist es fast ausgeglichen und in beiden Fällen sind sie negative Rekordhalter der Liga. Sie erzielen weniger als ein Tor pro Spiel, aber in diesem Segment sind sie wenigstens nicht die Schlechtesten. Die momentane Serie liegt bei sieben Spielen ohne Sieg in allen Wettbewerben. Sie sind natürlich aus beiden heimischen Cups rausgefallen, obwohl sie vor der kurzen Feiertagspause gegen Porto eine solide Abwehr geliefert haben. In den letzten sechs Meisterschaftsmatches haben sie nur ein Remis und fast alle fünf Niederlagen sind sehr überzeugend gewesen, außer der letzten bei Rio Ave, als es 1:0 gewesen ist. Vielleicht ist dieses Match nach der Pause ein Hoffnungsschimmer, obwohl erst dieses Spiel zeigen wird, ob es wirklich Hoffnung gibt oder nicht.

Voraussichtliche Aufstellung Pacos de Ferreira: Cassio – Marcelo, Javier Cohene, Ozeia, Balde – Manuel Jose, Vitor, Andre Leao, Luiz Carlos – Michel, Melgarejo Werbung2012

Maritimo spielt eine tolle Saison und die Platzierung auf den fünften Platz bestätigt das, da die ersten vier üblicherweise für die stärksten Klubs „reserviert“ sind. Diese Platzierung auf dem fünften Platz ist auch nicht gefährdet, denn Maritimo hat sogar sieben Punkte mehr als Academice, der sich eine Positionen unter ihnen befindet, und nur drei weniger als Sporting und Braga. Auch die Ergebnisse sind gemäß all dem Erwähnten. Sie haben nur drei Matches in dieser Saison in der Meisterschaft verloren und zwar gegen Porto und Braga zu Gast, sowie Benfica zu Hause, was auch die einzige Niederlage zu Hause gewesen ist. Also werden sie nur von den stärksten besiegt, wobei man erwähnen muss, dass sie Sporting in Lissabon besiegt und Benfica im Cup vor den eigenen Fans eliminiert haben. In drei Runden vor der Pause haben sie eine Serie von drei Matches ohne Sieg gehabt, aber diese Spiele sind auch sehr schwer gewesen. Sie haben einen Punkt bei Nacional verbucht und dann haben sie gegen Benfica und Porto verloren und in diesen Matches haben sie keinen einzigen Treffer erzielt. In dieser Zeit hat sich auch Sporting für die Meisterschaftsniederlage „gerächt“ und hat sie aus dem Cup eliminiert. Zum Glück folgte dann die Pause und danach sind sie wieder in ihren Rhythmus von Siegen zurückgekehrt und in der letzten Runde haben sie zu Hause Olhanense mit 2:1 besiegt. Sie sind nicht besonders effektiv, aber sie haben die gleiche Zahl an Toren zu Hause und zu Gast verbucht. Für dieses Team spielt auch der beste Schütze der Liga, Baba aus Senegal, der fast die Hälfte aller Tore seines Teams erzielt hat, obwohl er in der letzten Runde nicht der Schütze gewesen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Maritim: Pecanha – Robson, Joao Guilherme, Igor, Luis Olim – Joao Luiz, Roberge – Sami, Benachour, Heldon – Baba 

Das einzige was in diesem Match für Ferreira spricht ist die Tradition und das garantiert nicht gerade den Sieg. Alles andere spricht für die Gäste, die sogar in den Matches, die sie gegen die Riesen verloren haben, eine tolle Abwehr geleistet haben. Maritimo ist das bessere Team und unserer Meinung nach ein großer Favorit, wobei wir uns mit einem Handicap im Falle eines Remis, ein wenig absichern werden, da uns die gute Quote das auch erlaubt.

Tipp: Asian Handicap 0 Maritimo

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei hamsterbet (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010