Tipp Tippeligaen: Rosenborg BK – Tromso IL

nor-tippeligAus Mangel an hochwertigen Spielen haben wir uns entschieden, ein Derby des 12. Spieltags der norwegischen Liga zu analysieren, in dem der mehrfache Meister dieses Landes in den vergangenen zwei Jahrzehnten Rosenborg BK und der immer bessere Tromso IL, der im Moment die Tabelle anführt, aufeinandertreffen werden. Die Gastgeber und der aktuelle Meister Norwegens befinden sich derzeit auf dem 12. Platz und sie werden sicherlich ihr Bestes geben, um den Tabellenanführer, den sie im letzten Jahr zuhause bezwungen haben, zu besiegen, während die Begegnung in Tromso ohne Sieger endete. Beginn: 19.06.2011 – 20:00

Zusätzliche Motivation für die Heimmannschaft ist die Tatsache, dass sie momentan ein Spiel weniger auf dem Konto hat als die meisten Teams, sodass sie mit den Punkten sowohl aus diesem Nachholspiel als auch aus dieser Begegnung mit Tromso auf den sechsten Tabellenplatz hochklettern würde. In diesem Fall wären sie nur noch sechs Punkte im Rückstand auf den aktuellen Tabellenanführer. Darüber hinaus müssen wie darauf hinweisen, dass das Team aus Trondheim seine Spielform deutlich verbessert hat, denn in den letzten drei Runden haben sie zwei Remis und einen Auswärtssieg über Aalesund verzeichnet, wobei sie sich die Platzierung in die nächste Runde des nationalen Cups ebenfalls gesichert haben, nach dem sie den Zeitligisten Byasen aus dem Rennen eliminiert haben. Der Trainer Jonsson freut sich aber über eine viel bessere Torumsetzung seiner Stürmer am meisten. In den letzten vier Spielen haben sie sogar 13 Tore erzielt und vor allem kam der erfahrene schwedische Prica mit acht Treffern zur Geltung. Im Spiel gegen Aalesund war der 30-jährige Moldskred der zweifache Torschütze, während der 18-jährige Bakenga dafür zuständig war, den konstanten Druck im Angriff auszuüben. Nachdem Ende der vergangenen Saison einige ausgezeichnete Spieler das Team verlassen haben, stellt in dieser Saison eine zentrale Figur im Mittelfeld der norwegische Mittelfeldspieler Skjelbred dar, während sich in der Abwehr alles um Lusitg, Bjarsmyr und Dorsin dreht. Ausfallen werden nur der Verteidiger Lago und der Mittelfeldspieler Holm, aber diese Ausfälle kann man sehr gut kompensieren.

Voraussichtliche Aufstellung Rosenborg: Örlund – Lustig, Larsen, Bjarsmyr, Dorsin –Henriksen, Winsnes, Skjelbred – Bakenga, Prica, Moldskred{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Im Gegensatz zu Rosenborg spielt der aktuelle norwegische Tabellenanführe während der ganzen Saison sehr gut und bisher haben sie eine beeindruckende Leistung von sechs Siegen, vier Remis und keiner einzigen Niederlage verzeichnet. Darüber hinaus haben sie ein Spiel weniger auf dem Konto und derzeit befinden sie sich mit Abstand in der besten Position, während sie im Cup locker in die nächste Runde eingezogen sind, nach dem sie Bodo Glimt mit 3:0 geschlagen haben. In der Meisterschaft haben sie drei Siege in Folge erzielt, aber man sollte erwähnen, dass all diese Siege im eigenen Stadion verzeichnet wurden, während sie in der Ferne nur drei Duelle gespielt haben und jedes dieser Duelle endete ohne einen Sieger. Deshalb macht man sich zu Recht in ihrem Lager Sorgen vor diesem Gastauftritt in Trondheim, weil dies die erste richtige Prüfung in der Ferne ist und zwar zu einer Zeit, als ihre Gegner eine aufsteigende Formkurve ausweisen können. Allerdings kündigte der Trainer Homgo an, dass er keine Änderung in seiner offensiven Spielweise vornehmen wird und das bedeutet, dass an der Spitze des Angriffs sogar zwei Spieler angeführt vom 37-jährigen Rushfeldt agieren werden, und zwar Johansen und Abdellaoue. Sehr viel wird es von der Abwehr, die bisher auf einem hohen Niveau gespielt hat, abhängen. Das große Verdienst in diesem defensiven Teil gehört dem kamerunischen Mittelfeldspieler Kari, der vor allem für die Obstruktion der gegnerischen Angreifer im Mittelfeld zuständig ist.

Voraussichtliche Aufstellung Tromso: Sahlman – Björck, Högli, Koppinen, Yndestad – Kara, Drage, Jenssen – Johansen, Rushfeldt, Abdellaoue

Obwohl die Mannschaft aus Tromso momentan die Tabelle anführt hat der letztjährige Meister Rosenborg in den letzten Wochen offenbar zu seiner alten Form zurückgefunden, sodass er nach zwei Remis und einem Sieg langsam aber sicher in der Tabelle hochklettert. Auf jeden Fall rechnen sie mit drei Punkten aus diesem Derby.

Tipp: Sieg Rosenborg

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei unibet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Der Sieg von Rosenborg, den wir erwarten, wird wahrscheinlich durch das große Engagement alle Spieler und einer totalen Offensiver von der ersten Minute an erzielt, während eine solche Spielweise des Gastgebers sicherlich zu einigen Fehler in der Abwehr führen wird und diese Fehler werden die gegnerische Angreifer auf jeden Fall ausnutzen, um zumindest ein Tor zu schießen.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010