WetttippsDa wir derzeit ein Defizit bezüglich guter Spiele haben, so haben wir für Montag einen der beiden Derbys der 10. Runde der stärksten norwegischen Liga ausgewählt, wo drittplazierter Stabaek und um einen Platz schwächeres Team aus Aalesund aufeinandertreffen werden. Im Bezug auf ihre vorherigen gegenseitigen Begegnungen, kann man feststellen, dass Stabaek viel erfolgreicher ist, besonders wenn diese zuhause spielen. Dort hatten sie nämlich 5 Siege in Folge, während sie im letzten Jahr beim Gastspiel in Aalesund mit einem Treffer in der 90. Minute einen Punkt erreicht haben. Beginn: 13.06.2011 – 18.00 

Im Hinblick auf die derzeitige Form der Gastgeber dieses Duells kann man sagen, dass diese in letzten zwei Gastspielen beim Start und Odd Grenland ihre Beute gefangen haben, und somit gehen sie in dieses Derby mit großem Selbstbewusstsein, wo sie versuchen werden, die Niederlage aus dem letzten Heimspiel gegen Sogndal wiedergutzumachen, besonders bezüglich ihrem Publikums. Stabaek spielt in dieser Saison sehr wechselhaft, und somit wundert nicht der Fakt, dass sie bisher kein Remis gespielt haben, dennoch sind sie Mannschaft mit meisten Siegen, 6 sogar, und sie können ebenfalls mit der Tatsache rühmen, zweitbeste effizienteste Team in der Liga zu sein. Dafür ist der erfahrene isländische Stürmer Gunnarsson mit sogar 7 Treffern zuständig, während dieser in letzter Zeit eine große Unterstützung von seinen Kollegen Palmason hat, der doppelte Torschütze bei dem letzten 4:2-Sieg war. Der Trainer Lennartsson konzentriert sich meistens auf ein offensives Spiel mit sogar 3 Angreifern, während in der Mittelfeldreihe 2 exzellente Fußballer zu finden sind, nämlich der norwegische Nationalspieler Hauger, und der Schwede Farnerud, und es ist daher logisch, dass dieses Team immer darauf beruht, ein Tor mehr als Gegner zu treffen. In dieser Begegnung mit Aalesund haben sie keine weiteren Probleme mit Verletzungen, und so wird nur der suspendierte Mittelfeldspieler Andersson fehlen, während am Tor dieses Mal der jüngere Larsen sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Stabaek: Larsen – Skjønsberg, Hammer, Hedenstad, Eiriksson – Hauger, Farnerud, Diskerud – Palmason, Gunnarsson, Olle Olle{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Gastmannschaft begrüßt diese Begegnung, nachdem sie zwei Siege erreicht hat. Ein Sieg wurde nämlich im Cup gegen Hodda gefeiert, während sie bei der Meisterschaft im Heimspiel besser als der letztplatzierte Viking waren, und zwar mit dem Ergebnis 2:0. Diese Mannschaft gilt als typische Heimmannschaft, denn in Gastspielen haben sie gerade mal 3 Punkte erreicht, während sie vor ihrem Fans die restlichen 13 Punkte erreicht haben, wovon sogar 4 Siege und nur ein Remis kassiert wurden. Der ex-norwegische Nationalspieler Rekdal wird dieses Team von der Bank begleiten, während die wichtigsten Spieler des Mittelfeldes, die beiden Spieler aus Costa Rica, Herrer und Barrantes sowie Phillips und Morrison aus Jamaika sein werden. Eine nicht so gute Sache dabei ist nämlich die Tatsache, dass diese vier Spieler zur Zeit im Gold Cup für ihre Nationalmannschaften spielen, und deswegen wird Rekdal seine Konzeption ändern müssen, denn an diesen Positionen hat er nicht so gute Spieler. In der Praxis bedeutet dies, dass er von der ersten Minute an mit sogar drei Angreifern anfangen wird, während an der Verteidigungsposition der klassische Stopper Larsen aufgestellt wird. Aus diesem Grund könnte das Spiel in diesem Duell hauptsächlich mit langen Bällen und dem Übersprung der Mittelfeldreihe organisiert werden, während eine wichtige Rolle Flügelspieler Arnefjord und Parr, von denen man schnelle Konter erwartet, bekommen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Aalesund: Grytebust – Arnefjord, Jääger, Jalasto, Parr – Larsen, Carlsen, Ulvestad – Sellin, Sylling Olsen, Post

Wenn man bedenkt, dass beide Teams sich in einer Formverbesserungsphase befinden, so stellen wir fest, dass das Heimvorteil und Defizit von zwei üblichen Spieler bei der Gastmannschaft, eine entscheidende Rolle spielen wird, und deswegen tippen wir auf den dritten Sieg in Folge seitens Stabaek. Dieser eventuelle Sieg könnte dieser Mannschaft, neben den bisherigen guten Ergebnissen, eine sogar führende Position nach der 10. Runde bringen.

Tipp: Sieg Stabaek

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bwin (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010