Torpedo Moskau – Amkar Perm 12.08.2014

Torpedo Moskau – Amkar Perm – Da in dieser Woche keine internationalen Wettbewerbe auf dem Programm sind, wird die russische Premier Liga Vorrang in unseren Analysen haben. Auf dem Programm ist die dritte Runde und bereits am Dienstag werden der Aufsteiger Torpedo aus Moskau und Amkar aus Perm ihre Kräfte messen. Beide Mannschaften haben die neue Saison mit jeweils zwei Niederlagen eröffnet, sodass dies die ideale Gelegenheit ist zu den ersten Punkten zu kommen. Das letzte Mal trafen diese beiden Teams vor acht Jahren aufeinander und zwar in diesem Wettbewerb. Damals hat Amkar einen Heimsieg verbucht, während in Moskau ein torloses Remis gespielt wurde. Beginn: 12.08.2014 – 18:00 MEZ

Torpedo Moskau

Seit Jahren versuchten die heutigen Gastgeber in die Premier Liga zurückzukehren und vor drei Monaten haben sie es endlich geschafft als sie in den Playoffs besser als Samara gewesen sind. Ansonsten haben die Moskauer die Regulär-Saison auf dem dritten Platz beendet, während sie in den Playoffs zuerst einen 2:0-Heimsieg gefeiert haben, während sie sich im Rückspiel mit ihrer standfesten Abwehr ein torloses Remis erkämpft haben. In der Zwischenzeit blieben sie ohne Trainer Borodyuk. Den Trainerposten hat sein damaliger Assistent Savichev übernommen, der bisher wenig Erfolg hatte.

Torpedo wurde in den ersten beiden Runden bezwungen und zwar auswärts gegen CSKA (1:4) und Zenit (1:8), aber wenn man bedenkt, dass sie gegen zwei besten russischen Teams gespielt haben, dann ist es klar, dass noch nichts verloren ist. Neulich wurden zwei neue Spieler verpflichtet, Torwart Blazevic (Levski) sowie Verteidiger Rykov (Dynamo Moskau), während noch früher Torwart Zhevnov, Defensivspieler Franjic und Kokoszka, Offensivmittelfeldspieler Fomin und Pugin sowie Stürmer Davydov ins Team geholt wurden. Auf der anderen Seite haben Torwart Konyukhov sowie Mittelfeldspieler Vlasov und Svezhov den Verein verlassen. Ausfallen wird der verletzte Franjic.

Voraussichtliche Aufstellung Torpedo: Blažević – Bagaev, Rykov, Aydov, Tesak – Kuleshov, Steklov – Shevchenko, Fomin, Pugin – Davydov

Amkar Perm

Die Gäste aus Perm haben die letzte Saison auf dem 10. Tabellenplatz beendet, aber wir sollten dazu sagen, dass sie in den letzten sechs Runden nur zwei Punkte ergattert haben, sodass im Falle einer günstigeren Situationsentwicklung diese Platzierung noch besser sein konnte. Diese Ergebniskrise kam im April als Trainer Cherchesov Amkar verlassen hat. Die Mannschaft wurde von seinem damaligen Assistenten Paramonov übernommen, der in Rolle des Trainers nicht gut zurechtkam.

Gerade deshalb wurde während des Sommers der erfahrene Experte Muslin verpflichtet, der zuvor mehrere russische Vereine geleitet hat und der letzte von ihnen war Krasnodar in der vorletzten Saison. Auch durch seine Ankunft konnte die negative Serie von Amkar nicht gestoppt werden, denn in den ersten beiden Runden der neuen Saison wurden sie auswärts von Terek mit 4:0 bezwungen, während sie zuhause eine 0:1-Niederlage gegen den Aufsteiger UFE kassierten. Während des Sommers wurde nur der Stürmer Solomatin (Dynamo Moskau) verpflichtet. Mittelfeldspieler Vassiljev sowie Stürmer Kannunikov und Burmistrov haben den Verein verlassen. In dieser Begegnung wird der verletzte Stürmer Jakubko ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Amkar: Gerus – Cherenchikov, Belorukov, Phibel, Zanev – Gol, Ogude – Peev, Georgiev, Kolomejtsev – Solomatin

Torpedo Moskau – Amkar Perm TIPP

Beide Teams gehen in dieses Spiel in einer sehr schlechten Stimmung, aber dennoch glauben wir, dass Torpedo in seinem ersten Heimspiel in der Comeback-Saison hochmotiviert sein wird, weshalb wir den Moskauern einen leichten Vorteil gegeben haben.

Tipp: Asian Handicap 0 Torpedo

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,12 bei betvictor (alles bis 2,02 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!