Vitesse – PSV Eindhoven 15.03.2014

Vitesse – PSV Eindhoven – An diesem Samstag haben wir auch ein Spitzenspiel der niederländischen Meisterschaft in unserem Programm und zwar das Duell zwischen dem zweitplatzierten Vitesse und dem fünftplatzierten PSV. Vitesse hat zum ersten Mal die Chance die CL-Teilnahme zu schaffen, während PSV den größten Teil der Saison enttäuschend gespielt haben. Deswegen hat die Mannschaft auch fünf Punkte weniger als der heutige Gegner. Beide Teams weisen eine tolle Spielform vor und Vitesse hat drei Siege in Folge geholt, während PSV ganze sechs Siege in Folge geholt hat. In der Hinrunde hat Vitesse gegen PSV in Eindhoven 6:2 gewonnen, aber nach der Statistik zu urteilen ist PSV in Arnhem seit 15 Jahren nicht bezwungen worden. Beginn: 15.03.2014 – 18:45 MEZ

Vitesse

Vitesse hat eine tolle Saison abgelegt, aber das bezieht sich nur auf die Meisterschaft, denn im Rahmen der Europaliga ist die Mannschaft bereits in der Qualifikation ausgeschieden, während sie im Rahmen des Nationalpokals im Achtelfinale eliminiert wurde. In der Meisterschaft haben die heutigen Gastgeber bis zum Ende ein gutes Spielprogramm vor sich, aber sie dürfen nicht mehr zulassen eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg zu haben, so wie es kürzlich der Fall gewesen ist, als sie nur zwei Tore erzielt haben, obwohl sie eigentlich eine der toreffizientesten Mannshaft der Liga sind.

Sie haben in den letzten drei Runden etwas besser gespielt und haben drei Siege und acht Tore erzielt, was eine tolle Einleitung für dieses wichtige Duell ist. Vitesse schafft es in letzter Zeit nicht die stärkeren Gegner zu bezwingen und hat gegen Feyenoord unentschieden gespielt, während er gegen AZ Alkmaar und Twente verloren hat. Stürmer Havenaar ist in einer tollen Spielform und hat in den letzten zwei Spielen drei Tore erzielt, während Trainer Bosz in diesen zwei Begegnungen die gleiche Startelf rausgeschickt hat. Das wird er wahrscheinlich jetzt wieder tun.

Voraussichtliche Aufstellung Vitesse:  Velthuizen – van der Strujik, Kashia, van der Heijden, Achenteh – Propper, Vejinović, Labyad – Ibarra, Atsu, Havenaar

PSV Eindhoven

PSV hat die aktuelle Saison eigentlich fast völlig versiebt. Die Mannshaft ist zuerst in der CL-Qualifikation und dann auch in der EL-Gruppenphase ausgeschieden, während danach auch die Elimination aus dem Nationalpokal folgte. Im Rahmen der Meisterschaft sind die heutigen Gäste teilweise auch sehr weit von der Tabellenspitze entfernt gewesen und zwar waren sie in der Tabellenmitte. Aber in letzter Zeit sind sie richtig in Fahrt gekommen und haben jetzt eine Serie von fünf Siegen in Folge auf dem Konto. Dadurch haben sie auch nur einen Punkt Rückstand auf die EL-Positionen, während sie fünf Punkte weniger als der zweitplatzierte Vitesse haben. Deswegen ist dieses heutige Duell wichtig, denn mit einem Sieg würde PSV sogar am Kampf um diesen zweiten Tabellenplatz teilnehmen, was bis vor kurzem unmöglich ausgesehen hat.

Aber trotz der fünf Siege in Folge kann man nicht sagen dass PSV brilliert. Die Mannschaft hat viermal mit einem Tor Vorsprung gewonnen und vor zwei Runden haben sie bei Go Ahead einen 0:2-Rückstand aufholen können und zwar durch das Tor von Ruiz in der letzten Spielminute. In der letzten Runde haben sie zuhause Utrecht 1:0 bezwungen und jetzt wird Trainer Cocu wahrscheinlich die gleiche Startelf wie in diesem Spiel rausschicken und zwar mit dem gutgelaunten Torschützen Locadia.

Voraussichtliche Aufstellung PSV: Zoet – Arias, Bruma, Rekik, Willems – Hiljemark, Schaars, Park – Narsingh, Depay, Locadia

Vitesse – PSV Eindhoven TIPP

Vitesse ist besser platziert aber PSV ist zurzeit besser und ist jetzt auch vollzählig. Auch die Statistik spricht für die Gäste und auch die schwere Heimniederlage gegen Vitesse ist für sie sehr motivierend. Somit erwarten wir, dass PSV nicht verlieren wird.

Tipp: Asian Handicap +0,5 PSV

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,66 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)