Westerlo – Anderlecht 17.08.2014

Westerlo – Anderlecht –  Das letzte Spiel der vierten Runde der Jupiler Liga ist gleichzeitig ein Derby und zwar nach der gezeigten Leistung der beiden Mannschaften in den ersten drei Runden zu urteilen. Westerlo hat als Aufsteiger sehr positiv überrascht zum Beginn der Saison und ist immer noch niederlagelos, während Anderlecht die neue Saison mit drei Siegen eröffnet hat. Es ist interessant, dass es sich hier um Mannschaften mit dem kleinsten und dem größten Budget in der Liga handelt. Das letzte Mal trafen sie in der letzten Saison im Pokal aufeinander als Westerlo überraschte und Anderlecht nach dem besseren Elfmeterschießen eliminierte. Die letzten zwei Ligaspielen hat Anderlecht zu eigenen Gunsten entschieden. Beginn: 17.08.2014 – 20:00 MEZ

Westerlo

Westerlo ging in die neue Saison sehr entspannt. Mit der bisherigen Leistung kann dieser Aufsteiger sehr zufrieden sein. Zwei Siege und ein Remis in drei gespielten Runden, wobei sie zwei Spiele in der Ferne absolviert haben, ist auf jeden Fall eine angenehme Überraschung. Offensichtlich macht Westerlo im Siegerrhythmus aus der zweiten Liga weiter, denn die vergangene Saison beendeten die heutigen Gastgeber mit fünf Siegen in Folge. Sie befinden sich also jetzt in einer Serie von acht niederlagelosen Spielen in Folge.

Sie haben die Saison mit zwei Triumphen eröffnet und zwar zuhause gegen Lokern (1:0) sowie auswärts gegen Charleroi, als sie die große Wendung schafften und nach einem Rückstand von zwei Toren zu einem 3:2-Sieg kamen. Am letzten Spieltag haben sie auswärts gegen Beveren ein 1:1-Remis eingefahren. Die beiden Neuzugänge im Angriff, Gounongbe und Aoulad, spielen sehr gut und haben bislang jeweils zwei Tore erzielt. Einige weitere Neuzugänge haben ihren Platz in der Startformation gefunden, während ihnen die Verletzung des Mittelfeldspieler Sno, der am letzten Spieltag nicht gespielt hat, ein Problem bereitet.

Voraussichtliche Aufstellung Westerlo: van Langendonck – Apau, Maertens, Schuermans, Godeau – Rommens, Geudens – Schourterden, Molenberghs – Aoulad, Gounongbe

Anderlecht

Obwohl in den letzten Saisons öfters passierte, dass Anderlecht die Meisterschaft etwas schlechter eröffnet und später den Vorsprung der Rivalen aufholt und erst in den Playoffs zum Titel kommt, brillieren sie in dieser Saison gleich von Anfang an und haben den Tabellenthron bereits bestiegen und zwar als einzige Mannschaft mit allen drei Siegen in den ersten drei Runden. Auch die Tordifferenz ist die beste in der Liga und im Schnitt erzielen sie zwei Tore pro Spiel. Auch Anderlecht hat seine tolle Serie aus der letzten Saison, die sie mit fünf Siegen in Folge beendet haben, fortgesetzt. Die aktuelle Saison haben sie nämlich mit dem Superpokal-Gewinn und drei erwähnten Ligasiegen eröffnet.

Sie haben das stärkste Team in der Liga, das zusätzlich durch den Nationalmittelfeldspieler Defour verstärkt wurde. In diesem Spiel wird sein erster Auftritt erwartet. Die Frage ist, ob sie Stürmer Mitrovic im Team behalten können, der bereits drei Treffer in der Meisterschaft und einen im Superpokal erzielt hat. Eine sehr gute Leistung hat auch Suarez vollbracht, der nach seiner Einwechslung regelmäßig trifft. Am letzten Spieltag stand wieder der erste Torhüter Proto im Tor. Es muss aber gesagt werden, dass Anderlecht bisher keine schweren Gegner hatte, weil Mouscron, Oostende und Charleroi nicht zu den besten Teams zählen. Darüber hinaus haben sie zwei Mal im eigenen Stadion gespielt, was aber den Wert der erzielten Ergebnisse nur geringfügig verringert.

Voraussichtliche Aufstellung Anderlecht: Proto – N’Sakala, Mbemba, Nuytinck, Deschacht – Najar, Tielemans, Defour, Praet – Mitrović, Cyriac

Westerlo – Anderlecht TIPP

Guter Start von Westerlo bedeutet aber nicht, dass er im gleichen Rhythmus weitermachen wird, zumal er jetzt gegen den stärksten Gegner in der Liga antreten muss. Anderlecht ist im Ansturm und in der Zwischenzeit wurde ein toller Spieler verpflichtet, weshalb wir auf den Sieg der Gäste getippt haben.

Tipp: Sieg Anderlecht

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei betvictor (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!