Wett-Tipp AT Bundesliga: Sturm Graz – Rapid Wien – 08.08.2010 16:00

ImageDas einzige Spiel aus der österreichischen Bundesliga, das
wir diese Woche analysieren, ist das Topspiel zwischen Sturm und Rapid. Der
Gastgeber aus Graz hat bisher viel bessere Leistung als Rapid gezeigt und die
Grazer sind momentan eine wahre Freude für das Auge, weil sie einen
erfrischenden und leichten Fußball spielen.

Nach drei gespielten Spielen hat uns Sturm gezeigt, dass man diese
Saison auf jeden Fall mit ihnen rechnen muss. Ihr momentan bester Spieler ist
der Österreicher Bukva bosnischer Herkunft. Er ist nicht nur der Spielmacher,
sonder auch einer der effizientesten was Toreschießen angeht. Beim letzten
Gastspiel der Grazer in Innsbruck traf er das Tor des Gegners sogar zweimal.
Nur die Abwehrfehler seiner Mitspieler haben sie des dritten Ligasieges
gekostet.

Wenn dazu noch Kienast und der Neuzugang Szabics in bessere
Spielform kommen, dann müssen sich alle Gegner vor ihnen in Acht nehmen, vor
allem wenn in ihrem Stadion in Graz gespielt wird. Obwohl die Abwehr mit dem
Neuzugang Schildenfeld viel stabiler werden sollte, ist dies immer noch nicht
der Fall, was man sehr gut an vielen Gegentreffern sehen kann. In diesem Topspiel
fehlt ihnen der Mittelfeldspieler Salmutter und wie es aussieht, wird er vom erfahrenen
Bosnier Muratovic vertreten. Ansonsten kam Muratovic nur von der Bank als einer
der Joker des Trainers Foda.

 

Rapid hat am letzten Spieltag seine wahre Stärke
wiedergefunden und sie drehten noch das Spiel gegen den aktuellen Meister aus
Salzburg um. Dies hat ihnen sicherlich das verschwundene Selbstbewusstsein
wiedergegeben, da sie den Saisonstart mit zwei Niederlagen vollkommen verpatzt
haben. Die Wiedergenesung der Wiener war schon im Europaligarückspiel gegen die
Bulgaren offensichtlich, wo sie den Gast mit einem klaren 3:0 nach  Hause geschickt haben. Jetzt kann man sich
auch auf die Liga langsam mehr konzentrieren, weil das bevorstehende Spiel
schon als schwierig bezeichnet werden kann. Heute fehlen verletzungsbedingt die
defensiven Kulovits und Soma. Der Trainer Pacult erwartet langsam bessere Ligaleistungen
von den Angreifern Jelavic und Salihi, weil bisher nur die Mittelfeldspieler
Saurer und Hofmann für die Tore zuständig waren.

 

Obwohl beide Teams sicherlich ein wenig müde aufgrund der
Doppelbelastung aus der Europaliga sind, erwarten wir ein offensives Spiel, wo
die Gäste aus Wien noch aggressiver zu Werke gehen sollten, weil sie in einer
steigenden Spielform sind. Gleichzeitig hat uns bisher Sturm sehr überzeugt und
man muss mit ihnen rechnen, wenn man über die Titelvergabe nachdenkt. Die große
Anzahl an offensiven Spielern beider Teams sollte die Müdigkeit der beiden
Abwehrreihen adäquat ausnutzen können und uns ein schönes offensives Spiel mit
vielen Toren bieten.

Tipp: über 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,98 bei
ladbrokes (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!