ImageNachdem wir die zweite Qualifikationsrunde zu den
europäischen Vereinswettbewerben hinter uns haben, kommen wir wieder zurück zu
den Ligawettbewerben. Heute analysieren wir den zweiten Spieltag der
tschechischen Gambrinus Liga, wo FK Mlada Boleslav den Gast aus Böhmisch
Budweis (oder auf Tschechisch Ceske Budojevice) empfängt.

Sofort am Anfang unserer Analyse müssen wir hervorheben,
dass der Gastgeber aus Jungbunzlau (oder tschechisch Mlada Boleslav) der klare
Favorit in diesem Duell ist und zwar aus mehreren Gründen. Als Allererstes sind
sie seit Jahren eines der besseren Heimteams und sie befinden sich dazu noch in
guter Spielform, was uns der klare 2:0-Auswärtssieg bei Usti nad Labem auch zeigt.

 

Wenn man bedenkt, dass sie in der letzten Saison sehr
enttäuscht haben, weil sie nur in der Tabellenmitte vorzufinden waren, dann ist
klar, dass ihre diesjährigen Ambitionen viel größer sind. Außerdem darf man
nicht vergessen, dass sie einer der finanzstärksten Vereine in Tschechien sind,
weil Skoda hinter ihnen steht. Das ganze Spiel basiert auf zwei französischen
Mittelfeldspielern und zwar auf Mendy und Silvestre. Silvestre erzielte auch
sein erstes Saisontor am ersten Spieltag). Diese beiden Spieler beliefern den
Sturm mit guten Pässen. Im Sturm fällt das Angreifer-Duo Kulic und Buluzt
sofort ins Auge, wobei sich die Beiden sehr gut ergänzen, weil Kulic der
erfahrene Ex-Nationalspieler Tschechiens ist und Bulut ist ein talentierter
19-jähriger Spieler, der aus Türkei kommt und vielleicht große Zukunft vor sich
hat.

 

Das Team aus Budweis hat keine großen Ambitionen in dieser
Saison und ihre einzige Sorge ist der Klassenerhalt. Das sah man schon am
ersten Spieltag, wo sie nur ein müdes Heimremis gegen Slovan holten. Sie müssen
auf ihren ersten Dreier noch warten, weil der heutige Gegner einfach zu stark
ist. Ansonsten haben sie keine großartig guten Spieler in ihrem Kader. Der
einzige Spieler, den man hervorheben könnte, ist der erfahrene Stürmer Pecka,
den sie eben vom heutigen Gegner in der Sommerpause geholt haben.      

 

Beide Teams werden in ihren Bestbesetzungen erwartet und in
diesem Fall ist das Kräfteverhältnis einfach klar auf der Seite des Gastgebers.
Außerdem ist Mlada Boleslav einer der besseren Heimvereine, was als
zusätzliches Argument nicht vernachlässigt werden kann. Es gibt einfach hier
keinen logischen Faktor, der auf der Seite des Gastes wäre.

Tipp: Sieg Mlada Boleslav
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,73 bei
188bet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!