Wett-Tipp NL Eredivisie: FC Groningen – Ajax Amsterdam – 08.08.2010 14:30

ImageDa all die anderen großen Ligen, außer Frankreich, noch
nicht gestartet sind, haben wir uns entschieden noch ein Spiel aus den
Niederlanden zu analysieren. Der prominente Gast aus den Niederlanden ist eine
wahre Macht im Land der Blumen und führt die Statistik an, was die Anzahl der
Titel angeht und zwar mit unglaublichen 29 Titeln, auch international ist Ajax
beachtlich, weil er auf diesem Feld vier Titel eigen nennen können.

Der Gastgeber aus Groningen ist schon länger erstklassig und
manchmal erwischen sie eine gute Saison, in der sie gar auf dem internationalen
Parkett vorzufinden sind. FC Groningen hat in der letzten Saison den achten
Platz geholt und ihr Hauptmerkmal sind viele Tore und zwar sowohl geschossene
als auch Gegentore.

In der Sommerpause wurden beachtliche Veränderungen im
Spielerkader vorgenommen, somit man in Groningen schon bessere Fußballzeiten
erwartet, angeführt vom neuen Trainer Huistra, der eine lange Spielerkarriere
hinter sich hat. Von den Spielern her, sollte man den schwedischen Abwehrchef
Granqvist, den Dänen Enevoldsen und den Kapitän van de Laak, die zusammen mit
dem Neuzugang Tadic das Mittelfeld beherrschen, erwähnen. Im Sturm hat sich
nicht viel geändert, da sind immer noch der Slowene Matavz und der Däne
Pedersen die Trümpfe von FC Groningen. Der neue Trainer hat zwei
verletzungsbedingte Ausfälle und zwar die Mittelfeldspieler Andersson und Holla.

 

Über Ajax muss man nicht viel sagen, in den Niederlanden ist
ihr Saisonziel immer der gleiche und zwar der Titelgewinn, auf den sie aber seit
sechs Jahren warten. Vieles wird vom besten Torschützen des Team dem Uruguayer
Suarez abhängen. Er alleine machte 35 Tore in der heimischen Liga. Der Trainer
Martin Jol muss in den ersten beiden Ligaspielen ohne Suarez und den Belgier
Vertonghen auskommen, weil die Beiden eine Strafe des Verbandes absitzen
müssen. Genau diese beiden Spieler haben den Hauptanteil am Erfolg in der
Qualifikation zur CL, wo PAOK eliminiert wurde. Auch ohne diese beiden
wichtigen Spieler ist Ajax beinahe immer der klare Favorit in der heimischen
Liga, weil in ihren Reihen drei niederländische Nationalspieler spielen und zwar
der Torwart Stekelenburg und die defensiven de Zeeuw und van der Wiel. Außer
diesem Trio darf man nicht die gelegentlichen Nationalspieler Emanuelson, Aissati
und de Yong vergessen. Auch der Neuzugang aus Marokko El Hamdaoui von Alkmaar
sieht vielversprechend aus. Es scheint so, dass die Abgänge von Pantelic, Gabri
und Rommedahl der Trainer Jol gut kompensiert hat und seine offensive
Spielweise fortsetzen kann.

 

Die Duelle der beiden Vereine haben in der Vergangenheit
immer viele Tore in sich gehabt und wir glauben, dass sich diese torreiche
Tradition fortsetzen wird. Wenn man noch bedenkt, dass Ajax-Spieler sicherlich
müde wegen dem harten Spiel gegen PAOK sind und dazu noch, dass sich die jungen
Angreifer beider Teams noch beweisen wollen, dann ist offensichtlich, dass die
meiste Arbeit die beiden Torwärter haben werden.     

Tipp: über 3 Tore
Image

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,84 bei
10bet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!