Das erste Duell des 14. Spieltags der stärksten niederländischen Liga findet in Tilburg statt. Es ist ein Derby des unteren Teil der Tabelle, wo der letztplatzierte Willem II Tilburg und der Aufsteiger De Graafschap Doetinchem, der sich zwei Plätze oberhalb der Abstiegszone befindet, aufeinandertreffen.

In den gegenseitigen Duellen vor zwei, bzw. drei Saisons waren die Spieler aus Doetinchem etwas erfolgreicher, denn sie haben zwei Siege, ein Remis und eine  Niederlage eingefahren, während ihr Gegner in den vergangenen Saisons viel besser war, als er eine Serie von fünf Siege in Folge erzielt hat.

{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><font color=“#CCCCCC“>Werbung:</font><a href=“http://wettbonus.net/magazin.htm“ target=“_blank“>100% bis zu 150€ und einen Tshirt-Gutschein im Wert von 22€ zusätzlich!</a></div>
{/source}

Diese Zeiten sind aber längst vorbei und die Mannschaft von Willem II hat noch keinen Sieg in dieser Saison verzeichnet. Vor allem haben sie sehr schlechte Partien vor eigenen Fans abgeliefert, denn sie wurden in allen sechs Heimspielen bezwungen. Die schlechten Gastauftritte, wo sie nur zwei Punkte ergattert haben, haben sie in eine schwere Situation gebracht, so dass sie jetzt ums Überleben kämpfen müssen. Im letzten Jahr haben sie den Klassenerhalt erst im Playoff geschafft. Der Trainer Heerkes kann aber nicht mehr darauf hoffen, dass sie sich wieder mal im letzten Moment vom Abstieg retten werden, so dass er bereits jetzt die Spieler von der Bank spielen lässt, um sich schon jetzt für die nächste Saison vorzubereiten. Dann wird er versuchen, die Mannschaft zu konsolidieren und die erschütterte Reputation seiner Mannschaft wiederherzustellen. Allerdings wird diese junge Mannschaft, die jetzt ganz unbeschwert spielen wird, bis zum Ende der Meisterschaft  sicherlich einigen Teams viele Schwierigkeiten bereiten, wie es der Fall vor zwei Spieltage gewesen ist, als sie sich einen Punkt im Spiel gegen den favorisierten Roda ergattert haben.

Voraussichtliche Aufstellung Willem II: Verhulst – Biemans, Halilović, Lampi, Swinkels – Landgren, Lasnik, Pereira, van der Heijden – Rigters, van Zaanen

 

Die Gäste aus Doetinchem haben in der letzten Saison souverän den ersten Platz in der zweiten niederländischen Liga gewonnen, aber gleich in diesem Jahr werden sie einen bitteren Kampf ums Überleben in der stärksten niederländischen Liga führen müssen. Dank der guten Partien im eigenen Stadion befinden sie sich oberhalb der Abstiegszone, aber wenn sie eine höhere Platzierung erzielen möchten, müssen sie auf jeden Fall ein besseres Spiel bei Gastauftritten, wo sie bisher nur zwei Punkte geholt haben, abliefern. Die erste Gelegenheit dazu haben sie in Tilburg, wo sie auf die letztplatzierte Mannschaft der Liga treffen. Der junge bosnische Trainer Kalezic hat ein offensives und aggressives Spiel angekündigt, um an sehr wichtige Punkte zu kommen. Die Hauptrolle in dieser Begegnung hat das Sturmduo Bargas-Poepon, das in dieser Saison bereits fünf Tore geschossen hat. Die Abwehr wird ebenfalls auf einem höheren Niveau spielen müssen, damit ihnen die Fehler aus der letzten Runde nicht wieder passieren, als sie im Heimspiel gegen Nijmegan vier Gegentore kassiert haben.

Voraussichtliche Aufstellung De Graafschap: Waterman – Buijs, Fränkel, Nalbantoglu, Saeijs – Hersi, Jungschläger, Meijer, Rose – Bargas, Poepon

 

In dieser Begegnung haben wir und dazu entschlossen, einen leichten Vorteil dem Aufsteiger in die stärkste niederländische Liga zu geben, weil er bereits gezeigt hat, dass er in der Lage ist, einige Teams von der Tabellenspitze zu bezwingen, während die Gastgeber, die noch keinen Sieg in dieser Saison gefeiert haben, ziemlich  wenig überzeugend sind. Dieses Spiel ist für die Gäste sehr wichtig, während sich die Gastgeber dessen bewusst sind, dass sie in dieser Saison nicht mehr viel erreichen können.

Tipp: Asian Handicap 0 De Graafschap ABGEBROCHEN MONEYBACK

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

 

Hier haben wir zwei Mannschaften, die die schwächsten Abwehrreihen in der Liga haben und die zusammen fast 70 Gegentore in 13 gespielten Runden kassiert haben. Zumal wird der letztplatzierte Gastgeber, der in diesem Spiel nichts zu verlieren hat, sehr offen und offensiv spielen, um eventuell die bessere Gastmannschaft zu überraschen und seinen ersten diesjährigen Meisterschaftssieg feiern.

Tipp: über 3 Tore ABGEBROCHEN MONEYBACK

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,06 bei 10bet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!