Wett-Tipp Russland Premier League: Zenit St. Petersburg – Rubin Kazan – 31.07.2010 14:00

ImageDieses hochwertige Duell der russischen ersten Spielklasse,
das im für diese Jahreszeit ungewöhnlich warmen St. Petersburg gespielt wird,
ist ein sehr brisantes Spiel, weil der Tabellenerste Zenit gegen den aktuellen
Meister aus Kazan spielt. Diese zwei Vereine sind echte Erzrivalen seit Jahren und
in diesem Jahr wurde die Feindschaft verschärft, weil der beste Spieler von
Rubin Bukharov zu Zenit gewechselt ist. Mit diesem hochwertigen Transfer
bestätigt Zenit die Meisterambitionen, die St. Petersburger haben.

Die Abwehr der Gastgeber ist heute ohne den kroatischen Nationalspieler
und Innenverteidiger Krizanac, der sich am Rücken verletzt hat, aber auch ohne
den Kroaten ist die Abwehr angeführt vom fantastischen Kapitän Anyukov sehr
stabil. Außer des Kapitäns findet man in den Abwehrreihen noch den erfahrenen Portugiesen
Fernando Meira und den Neuzugang aus Serbien Lukovic.

Solche Abwehrreihe ist wahrlich schwer zu knacken, weil es
sich um eine qualitativ gute Abwehr handelt. Der Trainer Spalletti hat sowohl
im Sturm als auch im Mittelfeld alle Spieler zur Verfügung. Unter den vielen
guten Spieler heben sich von der Qualität der Portugiese Danny, der junge Russe
Denisov und der schon erwähnte Bukharov ab.

 

Auf der anderen Seite hat Rubin in eigenen Reihen einige Probleme,
weil der defensive Sharanov und der Stürmer Tekke verletzt sind, aber das
Wichtigste für Rubin ist, dass die Abwehrreihe beinahe vollständig ist. Die
Abwehr wird vom Argentinier Ansaldi angeführt und wie es aussieht hat FC
Barcelona großes Interesse an diesem Spieler. Außer des Argentiniers hat Rubin
noch den fantastischen Spanier Cesar Navas und im Tor den guten Torwart Ryzhikov.
In den 14 gespielten Spielen haben sie gerade mal drei Gegentore kassiert, was
eine sehr gute Quote ist und gleichzeitig die Güte ihrer Defensive wiederspiegelt.
Das Mittelfeld angeführt vom Kapitän Semak ist in der Lage jedem Verein das
Spiel in der Mitte zu zerstören. In der Offensive liegen alle Erwartungen auf den
Rücken des jungen Kasaev und der Klublegende Karadeniz. Der Trainer Berdyev hat
im Sturm noch nicht auf die Dienste des Neuzugangs aus Wolfsburg Martins zurückgegriffen
und gerade diese Taktik erwarten wir in diesem Duell, weil es den Gästen  nur darum gehen wird, das eigene Tor sauber
zu halten.  

 

Wenn man bedenkt, dass sich die Abwehrreihen beider Vereine
in einer fantastischen Form befinden, dann ist schon mal klar, dass wir
wahrscheinlich nicht viele Tore sehen werden. Andererseits sagt uns die
historische Statistik dieses Duells das Gleiche voraus. In der letzten Saison
endeten beide Begegnungen der beiden Vereine torlos. Wir erwarten in diesem
Spitzenduell der russischen ersten Spielklasse kein schönes Spiel, sondern ein
sehr defensivgeführtes Spiel, in dem es nicht viele Torchancen geben wird.   

Tipp: unter 2,5
Tore
Image

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei unibet
(alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!