Wett-Tipp USA-MLS: Washington DC United – LA Galaxy – 19.07.2010 01:30

ImageLiebe Leser wir kehren wir nach langer Zeit zu
amerikanischen ersten Liga, die MLS (Major League Soccer) genannt wird. Die
Liga ist mittlerweile gut gewachsen und bietet einigen älteren europäischen
Stars gute Möglichkeiten ihren Vorruhestand mit ein wenig mehr Einnahmen zu
genießen. Die Liga ist in zwei Conferences aufgeteilt und jeweils die zwei
besten Teams der beiden Conferences kommen direkt in die Playoffs und die vier
punktbesten Teams unter allen Übrigen kommen noch dazu, somit die Playoffs mit
acht Teams gespielt werden. Die Playoffs werden dann nach dem klassischen
KO-System mit Hin- und Rückspiel gespielt, wobei das Auswärtstor keine
Extra-Bedeutung wie in Europa hat. Nur das Finale wird klassisch in einem
einzigen Entscheidungsspiel ausgetragen. Heute widmen wir uns dem Verein von Beckham
LA Galaxy, die zu Gast bei DC United sind.

 

Der Gastgeber aus Washington ist stark unter Druck und wie
es aussieht werden nicht die Playoffs erreichen können. Das ist ein großer Fall
nach unten für ein Team, das in den letzten 15 Jahren ganze 4 Mal US-Meister
war. Dies liegt an der Expansion der anderen Teams, die nicht nur aufgeholt
haben, sondern den 4-maligen Meister DC United überrollt haben. In ihrem Team gibt
es nur einen richtig guten Spieler und das ist der montenegrinische
Mittelfeldspieler Boskovic, den sie aber erst seit einem Spieltag in ihren
Reihen haben. Er dürfte dem Team ein paar neue Ideen für das kreative
Mittelfeld verleihen, aber man kann ihn nicht unter die Topspieler Europas
einordnen. Er kommt vom österreichischen Team Rapid Wien, aber da war er kein
Stammspieler, sondern wurde immer als Joker eingewechselt. Das Problem heute
ist jedoch, dass er zwar spielbereit ist, aber noch nicht richtig integriert
ist. Einen zentralen Mittelfeldspieler muss man längere Zeit einspielen, bis
die Angreifer seine Pässe kennen und er die Laufwege der Angreifer kennt. Auf
Dauer ist er definitiv eine klare Qualitätssteigerung für DC United, aber heute
spielt dies keine Rolle.

 

Der Gegner aus LA ist im Moment die hochwertigste Mannschaft
der Liga und dementsprechend führen sie die Liga klar an. Bei ihnen fällt auf,
dass ihre Abwehr sehr gut funktioniert und deshalb haben sie gerade mal 7 Gegentore
in 16 Spielen kassiert, was sehr wenig für diese Liga ist. Die Abwehr von
Galaxy ist beherbergt zwar keine Stars, aber sie ist sehr gut aufeinander
abgestimmt und das Mittelfeld hilft viel mit. Außerdem versucht Galaxy ehe den
Gegner durch das eigene Spiel zu dominieren und hält den Ball sehr lange in
eigenen Reihen. Der Superstar Beckham ist schon länger verletzt, aber der
wichtigste Mann für ihren Erfolg ist Donovan, der beste amerikanische
Fußballspieler seit langer Zeit. Heute ist jedoch nicht klar ob er spielen
wird, aber allem Anschein nach wird er spielen können. Auch ohne ihn hätte
Galaxy die klar bessere Mannschaft, die diese Liga vorerst nach Belieben
dominieren kann. Mal schauen, welche Superstars die anderen Vereine in der
aktuellen Transferperiode holen werden, New York hat schon mal Theirry Henry
geholt, ein paar andere Vereine haben ähnlich spektakuläre Transfers
angekündigt.     

 

Unser Tipp geht drauf ein, dass Donovan und der Hauptschütze
Buddle spielen werden und dass sie hochmotiviert sein werden. Außerdem muss
sich Galaxy langsam fangen, zuletzt gab es die ersten beiden Saisonniederlagen,
aber die waren bedingt durch die WM, weil viele Spieler in Südafrika mit der
Nationalmannschaft unterwegs waren. Jetzt sind alle wichtigen Spieler wieder
dabei und dies dürfte zu viel für den Außenseiter aus Washington sein. Es ist
einfach unvorstellbar, dass DC United den Favoriten aus LA schlagen kann.  

Tipp: Asian
Handicap 0 LA Galaxy
Image

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,62 bei
unibet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Noch keine 100 Euro genommen? Dann wird es Zeit!