Zenit St.Petersburg – FK Rostov 12.08.2016, RUS Premier Liga

Zenit St.Petersburg – FK Rostov / RUS Premier Liga – Diese zwei Teams kämpften in der letzten Saison um bessere Positionen in der Tabellenspitze und letztendlich war Rostov überraschend erfolgreicher und besetzte die zweite Tabellenposition, so dass sie in den Qualifikationen für die Champions League spielen und zwar bis jetzt sehr erfolgreich. Zenit wurde im Kampf um den Titel zuerst geschlagen und verlor danach auch die zweite Tabellenposition, so dass sich dieses Team jetzt mit der Europaliga zufriedengeben muss. Zenit gewann am Anfang dieser Saison den Superpokal und fuhr danach nur zwei Remis in den ersten zwei Meisterschaftsrunden ein. Rostov spielte in beiden Duellen zuhause und zuerst verbuchten sie einen Sieg, wonach sie ein Remis eingefahren haben und interessant ist, dass weder Zenit, noch Rostov in den ersten zwei Runden Gegentore kassiert haben. Man sollte hier hinzufügen, dass Rostov in einer Vorrunde der Champions League weitergekommen ist und in der letzten Saison haben beide Teams in gemeinsamen Duellen 3:0-Heimsiege verbucht. Beginn: 12.08.2016 – 18:30 MEZ

Zenit St. Petersburg

Dies ist ein schlechter Saisonauftakt für die, den einzelnen Spielern nach, stärkste Mannschaft der Liga und zwar abgesehen von der Tatsache, dass sie den Superpokal gewonnen haben und dass sie in drei Duellen noch kein Gegentor kassiert haben. Unzufriedenheit herrscht, weil sie in zwei Meisterschaftsrunden zwei Remis eingefahren haben und zwar waren das beide torlose Remis. Zenit hat daher in der Meisterschaft noch keinen Treffer erzielt, was ja nicht gerade passieren sollte. In der ersten Runde haben sie Lokomotiv empfangen und konnten die Gegenwehr der Gäste nicht brechen, während das alles auch auswärts bei Ufa in der letzten Runde wiederholt wurde.

Es gibt zwei Gründe für die Ineffizienz am Saisonauftakt und zwar der Abgang des Brasilianers Hulk und die Verletzungen von Danny und Dzyuba, die in den ersten zwei Runden ausfallen mussten. Gegen Lokomotiv ist in der Angriffsspitze der Veteran Kerzhakov aufgelaufen, während dies gegen Ufa Djordjevic war, dessen Leihfrist abgelaufen ist und er wieder in den Reihen von Zenit vorzufinden ist. Innenverteidiger Garay fehlte ebenfalls gegen Ufa und Witsel lief als Vertretung von Yusupov auf. Jetzt könnte es wieder einige Änderungen geben und vielleicht wird ja auch die Verstärkung aus diesem Sommer auflaufen und zwar Mittelfeldspieler Mak, so dass Kokorin in der Spitze auflaufen kann, mit einem etwas stärkeren Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Neto, Criscito, Zhirkov – Mauricio, J.Garcia – Shatov, Witsel, Mak – Kokorin

FK Rostov

Auch bei Rostov ist der Saisonauftakt nicht der beste, vor allem weil sie in beiden Duellen zuhause gespielt haben. Dieses Team hat allerdings einen 1:0-Sieg in der ersten Runde gegen Orenburg geholt. In der zweiten Runde haben sie Ural empfangen und waren ebenfalls in großer Favoritenrolle, aber in diesem Duell bekam Azmoun schon Mitte der ersten Halbzeit einen Platzverweis, was ja von großem Nachteil für die heutigen Gäste war. Demnach können sie mit dem torlosen Remis aus diesem Duell letztendlich auch zufrieden sein. Rostov ist in einer Vorrunde der Champions League weitergekommen und zwar über dem starken Anderlecht, denn sie fuhren zuerst ein 2:2-Heimremis ein, wonach sie in Brüssel einen Sieg geholt haben.

Trainer Berdeyev hat logischerweise die Aufstellung einigermaßen ausgewechselt, da sie in kurzer Zeit in vielen Duellen spielen müssen, aber das waren wirklich keine zu großen Änderungen. Jetzt ist es sicher, dass Stürmer Azmoun wegen der Sperre ausfallen wird und logischerweise wird er von Poloz vertreten, der gegen Ural nicht aufgelaufen ist, aber dafür gegen Orenburg. Jetzt wird wieder eine erkennbare Aufstellung von Rostov auflaufen, mit drei Innenverteidigern und sehr guten Außenspielern.

Voraussichtliche Aufstellung Rostov: Dzhanaev – Novoseltsev, Bastos, Navas – Terentjev, Gatcan, Kalachev, Noboa, Kudryashov – Bukharov, Poloz

Zenit St.Petersburg – FK Rostov TIPP

Für Zenit ist der Saisonauftakt schon jetzt schlecht und ein neuer Misserfolg wäre ein zusätzliches Problem und deswegen erwarten wir, dass dieses Team endlich mal eine gute Partie abliefert, abgesehen von den Problemen in der Aufstellung. Rostov brilliert ebenfalls nicht, aber sie spielen ja in den Qualifikationen für die Champions League und dort stehen ihnen entscheidende Duelle bevor, so dass sie diesmal ihre erste Niederlage in der aktuellen Saison einstecken könnten.

Tipp: Asian Handicap -1 Zenit

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei bet365 (alles bis 1,83 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€