Zenit St. Petersburg – Kuban 26.07.2013

Zenit St. Petersburg – Kuban – Am Dienstag ist die erste Begegnung der dritten Runde der stärksten russischen Liga auf dem Programm und es treffen der aktuelle Vizemeister Zenit und Kuban aufeinander. Kuban hat die neue Saison gut eröffnet, sodass er in diesem Moment einen Punkt mehr auf dem Konto hat als sein Rivale aus St. Petersburg. Wir müssen bedenken, dass Kuban in den letzten zehn Jahren kein einziges Mal über Zenit triumphiert hat. In der vergangenen Saison hat Zenit in den direkten Duellen gegen Kuban einen Heimsieg sowie ein Auswärtsremis verbucht, während er im russischen Pokal nach dem Elfmeterschießen ebenfalls triumphiert hat. Beginn: 26.07.2013 – 18:00 MEZ

Zenit St. Petersburg

Die Schützlinge des Trainers Spaletti sind auch am Freitagabend die absoluten Favoriten, zumal sie zum ersten Mal in dieser Saison zuhause spielen. Darüber hinaus wollen sie sich bei den eigenen Fans für den etwas schlechteren Saisonauftakt entschuldigen, da sie zuerst im Superpokal eine 0:3-Niedelrage gegen den aktuellen Meister CKSA kassierten, während sie am zweiten Ligaspieltag eine 1:2-Niederlage in Kazan gegen Rubin kassierten. Wir müssen aber dazu sagen, dass die Gastgeber den Siegtreffer buchstäblich in den letzten Sekunden des Spiels erzielt haben. Beim Saisonauftakt feierten sie einen lockeren 2:1-Auswärtssieg gegen Krasnodar. In diesem Duell gegen Kuban wird die Rückkehr der wiedergenesenen Hulk und Kerzhakov in die Startelf erwartet, während die Neuzugänge Arshavin und Tymoschuk auf ihre Chance von der Bank aus warten werden. Ausfallen werden die verletzten Torwart Malafeev, Verteidiger Criscito und Mittelfeldspieler Shirokov, während der schwache Verteidiger Lombaerts für dieses Spiel fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Anyukov, Neto, Hubocan, Luković – Witsel, Zyryanov, Faizulin – Hulk, Kerzhakov, Danny

Kuban

Die heutigen Gäste machen im gleichen Rhythmus wie in der letzten Saison weiter als sie die Saison auf dem sechsten Tabellenplatz beendet haben und sich somit auf die internationale Bühne qualifiziert haben. Aber sie haben offensichtlich in den letzten paar Jahren eine tolle Arbeit mit der Spielerauswahl gemacht und haben somit eine ausgeglichene Mannschaft ohne große Stars, was sie aber mit großer Kampfbereitschaft sowie Spieldisziplin kompensiert haben. In dieser Saison haben sie in den ersten zwei Runden vier Punkte ergattert. Zuerst haben sie ein Heimremis gegen Rubin gespielt, während sie im Auswärtsspiel gegen den Aufsteiger Tom Tomsk einen 2:1-Sieg geholt haben. Vor dem Saisonanfang ist übrigens Trainer Kuchuk gegangen und hat Lokomotive aus Moskau übernommen, aber das bereitet ihnen offensichtlich kein großes Problem, da  sein Nachfolger Osinjkin die gleiche Spielweise bevorzugt und dies bringt ihnen gute Ergebnisse. Am ersten Spieltag hat sich der Neuzugang Ignatjev verletzt, sodass er durch Tlisov im Mittelfeld ersetzt wird, während ihre größte diesjährige Verstärkung, der erfahrene Stürmer Cisse auf seine Chance von der Bank aus warten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Kuban: Belenov – Kozlov, Xandao, Dealbert, Bugaev – Tlisov, Kabore – Ozbiliz, Popov, Tsoraev – Balde

Zenit St. Petersburg – Kuban TIPP

Nach der ein wenig unglücklichen Niederlage in Kazan erwartet man von den heutigen Gastgebern aus St. Petersburg, dass sie zur vollen Punkteausbeute im eigenen Stadion kommen, unabhängig davon, dass sie auf der anderen Seite die äußerst unangenehmen Gäste haben werden.

Tipp: Asian Handicap -1 Zenit

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!