Zenit St.Petersburg – Lokomotiv Moskau 30.07.2016. – RUS Premier Liga

Zenit St.Petersburg – Lokomotiv Moskau / RUS Premier Liga – Dies ist das erste Spiel in der neuen Saison der russischen Premier Liga und ist gleichzeitig das Derby der Runde, denn es treffen zwei sehr starke Teams aufeinander, die in dieser Saison alles Schlechte aus der letzten Saison verbessern wollen. In der letzten Saison waren sie nämlich nicht erfolgreich, da sie die Titel aus der Meisterschaft bzw. dem Pokal nicht verteidigen konnten. Vor allem enttäuschte Zenit, der auf dem dritten Platz landete, mit einem soliden Auftritt in der Champions League sowie gewonnenem Pokal als Trostpreis. Lokomotiv beendete die letzte Saison auf dem siebten Platz und blieb damit ohne die Europaliga-Teilnahme. Für Zenit begann die neue Saison am vergangenen Wochenende, an dem er den Superpokal gewonnen hat und zwar indem er über CSKA triumphierte. In der vergangenen Saison war Lokomotiv in direkten Duellen gegen Zenit erfolgreicher. Zuhause holte er einen 2:0-Sieg, während in St. Petersburg ein Remis gespielt wurde. Beginn: 30.07.2016 – 16:30 MEZ

Zenit St.Petersburg

Obwohl zu Beginn der Saison der Druck viel kleiner ist und viele Favoriten erst langsam in die richtige Spielform finden und sich einige schlechtere Ergebnisse erlauben, wird das bei Zenit wahrscheinlich nicht der Fall sein, weil er auch in der letzten Saison furios und mit vier Meisterschaftssiegen in Folge startete. Die Probleme folgten etwas später, die dazu führten, dass sie ohne Titel und die CL-Teilnahme in dieser Saison blieben. Es bleibt die Europaliga als ein schwacher Trost, wobei sie sich jetzt viel mehr auf die Meisterschaft konzentrieren können, wo sie versuchen werden, den Titel wieder zu gewinnen.

Sie haben bereits den Superpokal gewonnen und zwar im Duell gegen den aktuellen Meister CSKA, den sie in der vergangenen Saison auch im Pokalfinale bezwungen haben. Im Superfinale feierten sie 1:0 und der neue Trainer Mircee Lucescu, der nach vielen Jahren Shakhtar verlassen hat, hatte einen erfolgreichen Debütauftritt. Es ist interessant, dass Zenit in diesem Sommer am Transfermarkt nicht viel tätig war, aber sie blieben ohne den Brasilianer Hulk. Stattdessen wurde ein anderer Brasilianer, Giulian, verpflichtet und außerdem wurde der Slowake Mak ins Team geholt, aber keiner dieser Spieler spielte im Superpokal. In dieser Begegnung werden die verletzten Danny und Faizulin fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Lodygin – Smolnikov, Neto, Garay, Criscito – J.Garcia, Mauricio – Kokorin, Yusupov, Shatov – Dzyuba

Lokomotiv Moskau

Lokomotiv ist mit der letzten Saison auf jeden Fall sehr unzufrieden. Die Moskauer landeten nämlich auf dem siebten Platz in der Meisterschaft und das einzig Positive ist die Tatsache, dass sie sich in dieser Saison den heimischen Wettbewerben maximal widmen können, da sie auf der internationalen Bühne nicht zu sehen sein werden. Vor allem werden sie sich auf die Meisterschaft fokussieren, wo sie an die Tabellenspitze gelangen wollen. Was den Spielerkader angeht, haben sie während des Sommers nur Mittelfeldspieler N`Dinga (Monaco) fest verpflichtet, während auf der anderen Seite nur Innenverteidiger Durica den Verein verlassen hat. Die Besatzung ist also die gleiche geblieben und auch der Trainer Cherevchnko ist geblieben, sodass sie in dieser Saison besser spielen sollten, da sie bereits eingespielt sind.

Die erste Hürde ist gleichzeitig die härteste und das könnte sogar gut sein, wenn sie ein positives Ergebnis holen, weil ihr Selbstbewusstsein auf diese Weise zusätzlich steigen würde. In der Vorbereitungszeit haben sie nicht brilliert und haben hauptsächlich remisiert, was auch der Fall im letzten Testspiel gegen Plzen war, das torlos endete. Was die Aufstellung betrifft, wird nur der verletzte Offensivspieler Maicon fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Lokomotiv: Guilherme – Shishkin, Corluka, Pejcinovic, Denisov – N’Dinga, Tarasov – Samedov, Miranchuk, Kasaev – Skuletic

Zenit St.Petersburg – Lokomotiv Moskau TIPP

In der vergangenen Saison war Lokmotiv ein sehr unangenehmer Rivale für den favorisierten Zenit, aber jetzt haben wir die neue Saison, in der Zenit dominieren will und wir sind der Meinung, dass er gleich vom ersten Spiel an versuchen wird, jeden Gegner zu bezwingen. Zenit ist in einer guten Spielform, was der Gewinn des Superpokals auch bestätigt, während Lokomotiv etwas schwächer ist, sowohl spielerisch als auch formtechnisch, weshalb wir hier den Sieg des Gastebers prognostizieren.

Tipp: Sieg Zenit

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€