Zenit St. Petersburg – Spartak Moskau 02.10.2016, RUS Premier Liga

Zenit St. Petersburg – Spartak Moskau / RUS Premier Liga – Im Rahmen der russischen Premier Liga werden an diesem Sonntag zwei große Spitzenspiele stattfinden und eines davon ist dieses hier, in dem der drittplatzierte Zenit und der Tabellenführer Spartak aufeinandertreffen. Spartak hat zurzeit auch drei Punkte mehr. Die Moskauer haben aber am letzten Wochenende ihre erste Meisterschaftsniederlage kassiert. Damit sind Zenit und CSKA die einzigen Teams, die noch unbesiegt sind. Die letzten gemeinsamen Duelle der heutigen Rivalen endeten übrigens mit einem 5:2-Heimsieg von Zenit, während es davor dreimal in Folge unentschieden war. Beginn: 02.10.2016 – 15:30 MEZ

Zenit St. Petersburg

Die Fans von Zenit haben also jetzt sicher Grund optimistisch zu sein, besonders da ihre Lieblinge im Vergleich zum Saisonstart jetzt viel besser spielen. Seit sie von Trainer Lucescu angeführt werden, haben sie auch keine Niederlage kassiert. In den acht Meisterschaftsrunden haben die heutigen Gastgeber ganze viermal unentschieden gespielt, weswegen sie zurzeit drei Punkte weniger als der führende Spartak haben. Jetzt haben sie aber eine tolle Chance, zum ersten Mal in der Saison aufzuholen. Wir erwarten deswegen, dass sie so richtig in die Offensive gehen.

Vor drei Tagen haben sie auch im Rahmen der zweiten EL-Runde zu Hause gegen den niederländischen Alkmaar 5:0 gewonnen, während sie in der ersten Runde auswärts beim israelischen Maccabi 4:3 gewinnen konnten. Darüber hinaus hat Zenit auch im Rahmen des russischen Pokalwettbewerbs gegen den Niedrigligisten Tambov eine Routinearbeit geliefert und in den letzten fünf Meisterschaftsrunden erzielte die Mannschaft ganze vier Siege und ein Remis. Das Remis war am letzten Wochenende auswärts bei Zenit. Was den Spielerkader angeht, kann Lucescu zurzeit nicht mit den verletzten Innenverteidiger Novoseltsev, Mittelfeldspieler Danny und Stürmer Djordjevic rechnen.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Kerzhakov – Smolnikov, Neto, Criscito, Zhirkov – Garcia, Witsel – Kokorin, Giuliano, Shatov – Dzyuba

Spartak Moskau

Die Gäste aus Moskau sind wie bereits gesagt Tabellenführer der russischen Meisterschaft, aber in den letzten zwei Spielen haben sie Niederlagen kassiert. Zuerst wurden sie im Rahmen des Pokalwettbewerbs auswärts bei Chabarowsk bezwungen und dann verloren sie auch zu Hause das Meisterschaftsspiel gegen Ufa. Kaum jemand hat erwartet, dass sie gerade gegen Ufa patzen werden, besonders da sie davor eine Meisterschaftsserie von sechs Siegen und einem Remis hatten.

Die Schützlinge von Trainer Carrera haben am Anfang der Saison einen weiteren Schock erlebt, und zwar wurden sie in der dritten EL-Vorrunde von AEK eliminiert. Danach wurde Trainer Alenchiev gefeuert und auf seinen Platz Carrera aufgestellt. Das hat sich auch gleich als eine gute Entscheidung erwiesen. Bis zu den zwei erwähnten Niederlagen. Jetzt wird es gar nicht leicht sein, gegen Zenit ein positives Ergebnis zu erzielen, besonders da sich in der Zwischenzeit Mittelfeldspieler Kombarov verletzt hat, während Verteidiger Eshchenko und Makeev, Mittelfeldspieler Melgarejo und Stürmer Zuev aus dem gleichen Grund bereits länger abwesend sind.

Voraussichtliche Aufstellung Spartak: Rebrov – Mauricio, Kutepov, Tasci, Bocchetti – Fernando, Glushakov – Promes, Ananidze, Popov – Ze Luis

Zenit St. Petersburg – Spartak Moskau TIPP

Zenit hat eine Serie von sieben Siegen und einem Remis, während Spartak zum ersten Mal in dieser Saison zwei Niederlagen in Folge kassiert hat. Demnach sind hier natürlich die Gastgeber in der Favoritenrolle.

Tipp: Sieg Zenit

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei betway (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€