In dieser Runde wird es sicherlich auch stärkere Spiele geben, aber dies hier ist doch ein Spitzenspiel, da sich der Tabellenerste und –zweite Treffen. Kaum einer hätte das vorhersehen können und zwar nicht wegen des aktuellen Fußballmeisters Zenit, sondern weger der angenehmsten Überraschung dieser Saison, Terek, der sogar die gleiche Punktezahl wie das erstplatzierte Team aus St. Petersburg hat, aber mit einer schlechteren Tordifferenz. Beide Teams wurden in den bisherigen sieben Spielen nur ein Mal bezwungen und haben jeweils ein Remis, wobei es im Falle von Terek beide Male auswärts passiert ist. Was die direkten Duelle angeht, sind die Ergebnisse auch überraschend. Von den letzten vier Spielen endeten sogar drei von ihnen 0:0. In der letzten Saison gab es in St. Petersburg keine Tore, aber Zenit hat in Grosny 1:0 gewonnen. Vorletzte Saison hat Terek auch ein torloses Remis rausgeholt, aber man sollte auch erwähnen, dass Terek in den letzten fünf Spielen gegen Zenit keine Tore erzielt hat. Beginn: 14.09.2012 – 18:00

Der aktuelle Fußballmeister Zenit hat diese Saison mit dem Verlust einer Trophäe angefangen. Es handelt sich um den Supercup, den Rubin nach dem 2:1-Sieg gegen Zenit geholt hat. Als die Meisterschaft angefangen hat, ist Zenit wieder unbesiegbar gewesen und hat mit vier Siegen gestartet. Drei von den Siegen sind gegen die größten Rivalen aus Moskau gewesen. CSKA haben die heutigen Gastgeber auswärts bezwungen und Dynamo und Spartak zuhause, wobei sie Spartak durch den 5:0-Sieg eine richtigen Lektion in Sachen Fußball abgehalten haben. Danach haben sie gegen Anzhi unentschieden gespielt, was auch nicht schlecht ist, aber in der vorletzten Runde spielten sie wieder gegen Rubin und wurden wieder bezwungen und zwar zuhause mit dem gleichen Ergebnis-1:2. Das hat sie ein aus der Bahn geworfen, aber trotzdem haben sie in der letzten Runde auswärts bei Mordowia 3:0 gewonnen. Gegner Rubin hat Kerzhakov nicht gespielt und in der letzten Runde hat dieser Spieler zwei Tore erzielt und ist jetzt mit sechs erzielten Toren der beste Torschütze der Mannschaft. Im Laufe des Sommers haben sie fast gar nichts verändert und dann haben sie vor ein paar Tagen zwei spitzenmäßige Spieler gekauft und zwar Stürmer Hulk von Porto und Mittelfeldspieler Witsel von Benfica, für die sie fast 100 Millionen Euro ausgegeben haben. Jetzt ist Zenit eine wirklich starke Mannschaft, besonders in der russischen Meisterschaft.

Voraussichtliche Aufstellung Zenit: Malafeev – Anyukov, Hubocan, Lombaerts, Criscito – Denisov – Shirokov, Zyryanov, Faizulin – Kerzhakov, Hulk

Absolut keiner hat erwartet, dass Terek am Saisonanfang so gut sein wird. Die heutigen Gäste haben eine solide Mannschaft, die sich in der Tabellenmitte aufhalten kann, aber auf dem zweiten Platz sicherlich nicht. Aber nach sieben Runden befinden sie sich auf dem zweiten Tabellenplatz und haben die perfekte Leistung zuhause erzielt, wo sie nur ein Gegentor kassiert haben und zwar als sie Spartak 2:1 bezwungen haben. Interessant ist, dass sie die zwei Auswärtssiege bei Dynamo und Rubin geholt haben, der bis jetzt zwei Mal Zenit bezwungen hat. Noch interessanter ist, dass sie die Punkte bei den viel schlechteren Mannschaften verloren haben und zwar in der ersten Runde bei Krylia in Samara, als es unentschieden war, während sie bei Alania 0:5 bezwungen wurden. Sie sind in einer Serie von vier Siegen und die letzten drei Siege waren 2:1 und alle gegen starke Teams. Im erwähnten Spiel gegen Spartak sind sie bis kurz vor dem Ende des Spiels im Rückstand gewesen und das gewinnbringende Tor haben sie in der Nachspielzeit erzielt. Sie haben in diesem Sommer Verstärkungen geholt, wie Stürmer Ailton und Mittelfeldspieler Makuszewski, die überhaupt nicht spielen, also ist nur der belgische Stürmer Ndouassel eine gute Investition gewesen, der in der letzten Runde gegen Rubin ein Tor erzielt hat. Ein großes Handicap in diesem Spiel ist die Verletzung des Mittelfeldspielers Rybus.

Voraussichtliche Aufstellung Terek: Godzyur – Utsiev, Jiranek, Ferreira, Kudryashov – Adilson, Mauricio – Ivanov, Georgiev – Lebedenko, Ndouassel

Terek spielt in den letzten Jahren sehr gut in St. Petersburg und in dieser Saison spielt das Team generell gesehen sehr gut. Aber Zenit hat im letzten Heimspiel gepatzt und in der Zwischenzeit haben die heutigen Gastgeber noch zwei Spieler gekauft, die dreimal mehr gekostet haben als das ganze Team von Terek. Deswegen sind wir der Meinung, dass die Statistik hier beendet wird und die Gäste keine Chance haben.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Zenit

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=“ http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1286931 “ title=“Statistiken Zenit – Terek „]