Almeria – FC Sevilla 09.03.2014

Almeria – FC Sevilla – Die Gastgeber haben nur eine Position und drei Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone, während Sevilla einen Tabellenplatz und fünf Tore Rückstand auf die EL-Positionen hat. Almeria weist keine besonders gute Spielform vor und hat seit drei Runden nicht gewonnen, während Sevilla drei Runden ohne Niederlage abgelegt hat. Darüber hinaus hat Sevilla auch zwei positive Ergebnisse erzie, durch die die Mannschaft das EL-Achtelfinale erreicht hat. In der Hinrunde hat Sevilla zuhause 2:1 gewonnen und hat auch in den letzten drei Auswärtsspielen in Almeria jedes Mal gewonnen. Beginn: 09.03.2014 – 17:00 MEZ

Almeria

Almeria führt einen harten Kampf um den Klassenerhalt und zwar hält sich die Mannschaft in letzter Zeit durch die Heimsiege übers Wasser. Was die Auswärtsspiele angeht, haben die heutigen Gastgeber alle fünf Spiele in der Rückrunde verloren und haben dabei nur zwei Tore erzielt. Aber zuhause haben sie in vier Spielen drei Siege und ein Remis geholt, während sie dabei keine Gegentreffer kassiert haben. Ein Sieg ist besonders erwähnenswert und zwar gegen Atletico als sie 2:0 gewonnen haben, während sie gegen Malaga fast gewonnen hätten. In der letzten Runde haben sie auswärts bei Barcelona gespielt und man hat ja auch nichts anderes als eine Niederlage erwartet. Es ist aber erfreulich, dass sie erst in der Spielschlussphase die zwei Gegentore für die endlichen 4:1 kassiert haben.

Trainer Rodriguez verändert selten die Startaufstellung und zwar spielt die Abwehr bereits seit drei Runden mit den gleichen Spielern, während es im Mittelfeld und dem Angriff zu minimalen Veränderungen kommt. Der beste Torschütze Rodri ist wieder zurück. Er hat auch im Nou Camp Stadion mitgespielt und im Mittelfeld war in diesem Fall Kapitän Corona. In diesem heutigen Spiel gegen Sevilla sollte die gleiche Startelf auflaufen wie in der letzten Runde.

Voraussichtliche Aufstellung Almeria:  Esteban – Rafita, Trujillo, Torsiglieri, Dubarbier – Azeez, Verza, Corona – A.Vidal, Suso – Rodri

FC Sevilla

Sevilla hat wieder eine positive Serie und zwar hat die Mannschaft seit drei Runden nicht verloren und auch kein Gegentor kassiert. Da die Abwehr die meiste Zeit eine schlechte Arbeit geliefert hat, ist die Tatsache erfreulich, dass die Abwehrreihe jetzt eingespielter ist und zwar trotz der vielen Probleme mit der Abwesenheit von Spielern. Die Abwehr hat in den letzten zwei EL-Vorrundenspielen gegen Maribor nicht gerade brilliert, da sie drei Gegentore kassiert hat, aber der Angriff hat vier Treffer erzielt und Sevilla war im Achtelfinale. Die Andalusier können besonders mit dem Spiel der letzten Runde zufrieden sein, als sie den unangenehmen Real Sociedad zuhause 1:0 bezwungen haben. Sie haben geduldig auf ihre Chance gewartet und kurz vor dem Ende hat Ersatzspieler Gemeiro den Sieg geholt.

Der verletzte Innenverteidiger Parejo war nicht dabei, genau wie der gesperrte Iborra. Jetzt hat Sevilla neue Probleme da Innenverteidiger Fazio und Mittelfeldspieler Moreno kartenbedingt nicht mitspielen können. Da Parejo auch weiterhin nicht dabei ist muss der Junge Innenverteidiger Israel aus der B-Mannschaft mitspielen, während Iborra erfreulicherweise wieder zurückkommt.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Beto – Coke, Israel, Carrico, F.Navarro – Iborra, Rakitić – Reyes, Vitolo – Gameiro, Bacca

Almeria – FC Sevilla TIPP

Almeria spielt zuhause viel besser und kassiert auch schwer Heimgegentreffer. Auch Sevilla hat das Abwehrspiel verbessert, also erwarten wir ein hartgeführtes Spiel mit wenigen Toren.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)