Betis Sevilla – Valladolid, 11.02.13 – Primera Division

Zum Abschluss der Runde haben wir noch ein Duell zwischen Betis Sevilla und Valladolid auf dem Programm. Die Gastgeber aus Sevilla befinden sich auf dem guten fünften Tabellenplatz, obwohl sie eine abfallende Formkurve aufweisen und seit fünf Ligaspiele sieglos sind, während Valladolid sehr unbeständig spielt. Betis hat momentan sechs Punkte mehr auf dem Konto als sein heutiger Gegner und beide Mannschaften blieben in den letzten zwei Runden sieglos. Im Hinspiel feierte Valladolid einen minimalen Sieg (1:0), während die letzten zwei Begegnungen in Sevilla ohne Sieger endeten. In dieser Saison trafen sie auch im Pokal aufeinander und beide Mannschaften haben jeweils einen Seig verbucht, wobei Betis überzeugender gewesen ist. Beginn: 11.02.2013 – 21:30

Im Duell gegen Atletico Madrid fing die negative Serie von Betis an, sodass man in diesem Club hofft, dass diese negative Serie auch mit Atletico enden wird. Mitte Januar wurde Betis nämlich im Hinspiel des Pokalviertelfinales in Madrid bezwungen. Danach haben sie zwei Heimremis eingefahren, gegen Athletic und dann wieder gegen Atletico, was dazu geführt hat, dass sie aus dem Pokal eliminiert wurden. Danach folgten zwei Gastauftritte, zuerst bei Rayo Vallecano, wo sie eine 0:3-Niederlage kassierten, während sie am vergangenen Wochenende wieder gegen Atletico gespielt haben, diesmal in der Meisterschaft, und wieder haben sie verloren und dabei kein einziges Tor erzielt. Sie leisteten guten Widerstand aber mit dem Gegentreffer aus der zweiten Halbzeit kassieren sie die Niederlage. Trainer Pepe Mel hat nach der schlechten Partie gegen Rayo Vallecano einige Änderungen in  der Aufstellung vorgenommen, aber nicht in der Abwehr wie es erwartet wurde, sondern im Mittelfeld und im Angriff. Sie liefen mit drei defensiven Mittelfeldspielern auf und dem Neuzugang Pabon in der Angriffsspitze. Dies erwies sich nicht als guter Spielzug, zumal Canas die fünfte Gelbe Karte kassierte, sodass er für dieses Spiel gesperrt ist. Für ihn wird Vadillo spielen, während J. Molina wieder auf dem Platz sein wird, weil sich Pabon nicht beweisen konnte.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Adrian – Javier Chica, Perquis, Amaya, Nacho – Ruben Perez, Benat Etxebarria – Vadillo, Ruben Castro, J.Campbell – J.Molina

Nach zwei Heimsiegen in Folge konnte Valladolid die nächsten zwei Spiele unbelastet antreten und gleich im Auswärtsspiel gegen Levante war es sichtbar, dass sie entspannt sind, sodass sie in Führung gingen. Allerdings hat Valladolid jetzt ein anderes Problem und zwar die erworbene Führung zu bewahren. Gegen Levante hatten sie bis zur Nachspielzeit ein Remis in der Tasche, aber dann kassierten sie das zweite Gegentor zur Niederlage. Am letzten Spieltag haben sie Athletic Bilbao zuhause empfangen und gleich zu Beginn des Spiels 2:0 geführt, aber bereits am Anfang der zweiten Halbezeit war es 2:2, sodass sie sich mit nur einem Punkt aus dieser Begegnung zufrieden geben mussten. Trainer Djukic blieb in diesem Spiel ohne den zuverlässigen Verteidiger Valiente, der sich verletzte, sodass Jesus Rueda für ihn einspringen wird. Der linke Außenspieler Pena, Mittelfeldspieler Larsson und Stürmer Javi Guerra werden wahrscheinlich auf der Bank bleiben. Guerra wird durch Manucho ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Valladolid: Dani Hernandez – Rukavina, Sereno, Jesus Rueda, Balenziaga – A.Rubio, Sastre – Omar, Oscar, Bueno – Manucho

Die Gastgeber aus Sevilla spielen etwas schlechter, aber in diesem Spiel haben sie die Gelegenheit, im eigenen Stadion zum 25. Mal in Folge ein Tor zu erzielen, was ein Rekord wäre, sodass sie diese Chance kaum verpassen werden. Da Valladolid ziemlich schlecht und ineffizient in der Ferne ist, sind wir der Meinung, dass es die Gastgeber schaffen werden, zum Sieg zu kommen.

Tipp: Sieg Betis

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,91 bei betvictor (alles bis 1,81 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Betis Sevilla – Valladolid