Espanyol – Celta Vigo, 12.01.13 – Primera Division

Dieses Spiel kann man ruhig als ein Kellerduell bezeichnen, obwohl sich zurzeit nur Espanyol in der Abstiegszone befindet. Espanyol befindet sich nämlich auf dem 18. Tabellenplatz mit nur 15 erzielten Punkten. Celta ist etwas besser platziert, aber mit nur drei Punkten mehr, also kann schon dieses Spiel die Situation verändern. Beide Teams haben in den letzten sieben Tagen gegen die zwei besten spanischen Vereine gespielt und haben jeweils 0:4-Niederlagen kassiert, wobei Espanyol im Rahmen der Meisterschaft von Barcelona bezwungen wurden und Celta im Rahmen des Pokals gegen Real. Beide Mannschaften haben jeweils 19 Tore erzielt und haben jeweils nur einmal auswärts gewonnen. Das letzte Mal sind sie im Rahmen des Pokals letzte Saison aufeinandergetroffen und Espanyol ist mit einem Heimsieg und einem Auswärtsremis etwas erfolgreicher, während das gleiche auch beim Pokal 2008 passiert ist. In der Meisterschaft sind sie schon seit sechs Jahren nicht aufeinandergetroffen, aber auch damals war Espanyol besser. Beginn: 12.01.2013 – 18:00

Espanyol hatte in letzter Zeit wirklich kein leichtes Programm und das ist auch schade, da die heutigen Gastgeber die Krise, in der sie seit dem Saisonanfang gesteckt haben, irgendwie überwunden haben. In der letzten negativen Serie haben sie vier Niederlagen in Folge kassiert und danach sind sie auch ans Tabellenende runtergerutscht. Danach haben sie aber drei Remis in Folge erzielt. Eines dieser Remis war auch in Madrid gegen Real. Dann folgte nach fast zwei Monaten auch wieder ein Sieg und zwar gegen Deportivo. Das war auch ein direkter Abstiegskampf. Gerade deswegen konnten sie das Auswärtsspiel im Nou Camp in der letzten Runde überhaupt nicht gebrauchen, wo sie nichts anstellen konnten und 0:4 bezwungen wurden. Das war noch gut, denn alle Gegentore haben sie in der ersten halben Stunde des Spiels kassiert. Das müssen sie jetzt aber beiseitelassen und wieder im alten Spieltempo spielen. Nach dem Sieg gegen Deportivo musste Trainer Aguirre eine Veränderung machen, da Wakaso Mubarak mit Ghanas Nationalmannschaft weg ist. Raul Baena ist reingerutscht und es war eine defensive Variante. Jetzt kommt Stürmer Stuani wieder ins Team zurück und Innenverteidiger Morena wird nicht dabei sein. Ihn wird R. Rodriguez vertreten.

Voraussichtliche Aufstellung Espanyol: Casilla – J.Lopez, R.Rodriguez, Colotto, Capdevila – Victor Sanchez, Forlin – Sergio Garcia, Verdu, Simao – Stuani

Celta konnte keine Sensation beim Pokal veranstalten und es bleibt dann nur der Trost, dass die Mannschaft zuhause Real bezwingen konnte. Am Mittwoch hatten die heutigen Gäste in Madrid keine guten Aussichten, da sie sehr früh zwei Gegentore kassiert haben. Eine kleine Hoffnung überkam sie als sie mit einem Spieler mehr auf dem Platz geblieben sind. Aber das hat auch nicht geholfen, also können sie sich jetzt maximal der Meisterschaft widmen. Mit dem Sieg gegen Valladolid am letzten Sonntag haben sie die Serie von vier Spielen ohne Sieg beendet und sind damit ein wenig weg von der gefährlichen Zone. Sie haben alle Probleme des Gegners in diesem Spiel maximal ausgenutzt. Der Held des Spiels ist wieder Iago Aspas gewesen, der zwei Tore erzielt hat. Trotzdem hat Trainer Herrera ihn in Madrid auf der Ersatzbank gelassen und das ist auch einer der Gründe für den Misserfolg. Wahrscheinlich wollte der Trainer seinen besten Spieler für die viel wichtigeren Meisterschaftsspiele schonen, also kommt jetzt Aspas wieder an die Angriffsspitze zurück. Auch Mittelfeldspieler Fernandez, der kartenbedingt die letzte Runde verpasst hat, kommt jetzt zurück und auf die Ersatzbank wird der Koreaner Park verbannt. Das größte Problem ist dass sich der rechte Außenspieler Hugo Mallo verletzt hat und ihn wird Bellvis vertreten. Auch Innenverteidiger Llorca und Tunez sind nicht dabei, also ist das die ideale Gelegenheit für den Debütauftritt von Demidov, der vor kurzem aus Frankfurt dazugekommen ist.

Voraussichtliche Aufstellung Celta: Javi Varas – Bellvis, Cabral, Demidov, Roberto Lago – Oubina, A.Lopez – A.Fernandez, Bermejo, Krohn-Dehli – Iago Aspas

Wenn wir die letzte Runde nicht berücksichtigen, dann weist Espanyol zurzeit eine sehr gute Spielform auf, während Celta am letzten Wochenende die Qualität unter Beweis gestellt hat. Aber Celta ist in diesem Spiel der Gastgeber gewesen und auch der Gegner war angeschlagen. Espanyol spielt in der stärksten Aufstellung und wird diese Gelegenheit ausnutzen um aus der Abstiegszone zu fliehen.

Tipp: Sieg Espanyol

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,30 bei mybet (alles bis 2,10 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!