FC Sevilla – CA Osasuna, 05.01.13 – Primera Division

Hier haben wir zwei Teams, unter denen man für eine Mannschaft schon im Voraus sagen konnte, dass sie Probleme haben und den Abstiegskampf führen wird, während die andere Mannschaft völlig versagt hat und ein große Enttäuschung ist. Sevilla befindet sich auf dem 14. Tabellenplatz und zwar obwohl die Mannschaft in dieser Saison keine Verpflichtungen in Europa hat. Osasuna ist mit fünf Punkten Vorletzter. Das Gemeinsame ist ihnen, dass sie auswärts sehr schlecht spielen, sowie die gleiche Zahl der Karten, vor allem der roten und auch die gleiche Zahl der ausgeführten Eckbälle bis jetzt. Sie haben in den letzten drei Runden jeweils zwei Niederlagen kassiert und ein Remis geholt. Das Jahr haben sie beide mit Niederlagen abgeschlossen. In den letzten zwei gemeinsamen Duellen in Sevilla hat der Gastgeber gewonnen und Osasuna konnte kein einziges Tor erzielen. In den letzten sieben Spielen hat Osasuna gegen Sevilla nur ein Tor erzielt. Beginn: 05.01.2013 – 22:00

Den heutigen Gastgebern könnte es sehr leicht passieren, dass sie die zweite Saison in Folge die internationalen Tabellenplätze nicht holen. Sie spielen in der Meisterschaft sehr schlecht und auch die Finanzkrise lässt sich langsam blicken, die nur noch schlechtere Zeiten ankündigt. Sie sind näher an der Abstiegszone, als der Europaliga, außer wenn sie beim Königscup nicht bis zum Ende mit diesen toreffizienten Spielen weitermachen. Im Rahmen der Primera haben sie seit dem Stadtderby im November, als sie Betis deklassiert haben, nicht gewonnen. Seit dem haben sie kein einziges Meisterschaftsspiel abgelegt, ohne mindestens zwei Gegentore zu kassieren. Es war also schwer zu erwarten, dass sie mehr als ein Remis und vier Niederlagen erreichen können. Wir haben schon gesagt, dass sie ständig rote Karten bekommen und so haben sie auch in der letzten Runde den neunten Platzverweis in dieser Saison bekommen. Das war Innenverteidiger Coke und zwar im Spiel gegen Real Sociedad, da sie 1:2 verloren haben. Er darf also jetzt nicht spielen, genau wie Fazio der gegen Malaga vom Platz verwiesen wurde. Rakitic und Trochowski sind verletzt und da befindet sich jetzt Miroslav Stevanovic, der aber eher ein Mittelfeldspieler ist. Trainer Michel hat große Probleme und muss ständig etwas verändern. Palop sollte wieder vor das Tor kommen und Perotti ins Mittelfeld. Cicinho kommt zurück, während die Hoffnung bleibt, dass der leicht verletzte Stürmer Negreo spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Cicinho, Spahić, Botia, Fernando Navarro – Medel, Kondogbia – Jesus Navas, Perotti, Reyes – Negredo

Eine Serie von fünf Spielen ohne Niederlage war ein Zeichen dafür, dass Osasuna die Krise vielleicht überwunden hat, aber die Mannschaft hat danach vier Spiele ohne Sieg in Folge abgelegt. Diese Serie hält immer noch an und somit ist wieder alles ungewiss. Gewiss ist nur, dass die heutigen Gäste auch aus dem Pokal ausscheiden werden und zwar nach der Heimniederlage gegen Valencia, die nur ein paar Tagen nach der Meisterschaftsniederlage gefolgt ist. Sie haben es ein wenig mit dem Auswärtspunkt bei Getafe gut gemacht, wo der Richter sie in der Nachspielzeit schwer benachteiligt hat, indem er einen nicht existierenden Elfmeter gepfiffen hat. Das sehr wichtige letzte Spiel im letzten Kalenderjahr gegen Granada haben sie sehr gut angefangen, indem sie sehr schnell in Führung gekommen sind, aber später haben sie zwei Gegentore kassiert und verloren, was auf keinen Fall hätte passieren dürfen. Jetzt sind sie Vorletzter und die Realisation ist auch weiterhin ein großes Problem, besonders auswärts. Fünf rote Karten in dieser Saison haben sie teuer bezahlt, besonders die von Armenteros gegen Getafe. Lamah anstatt ihm war die einzige Veränderung in der letzten Runde. Armenteros kommt jetzt zurück, Lamah geht wieder auf die Ersatzbank, während den gesperrten Innenverteidiger Arribas Lolo vertreten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Osasuna: Andres Fernandez – Damia, Lolo, Miguel Flano, Nano – Punal, Rauol Loe – Cejudo, Armenteros, Nino – K.Sola

Beide Teams stehen stark unter Druck und haben Probleme mit den Aufstellungen. Die Punkte sind sehr wichtig und wir erwarten, dass Sevilla die Abwehr endlich ein wenig stabilisiert, was gegen das ineffiziente Osasuna nicht schwer sein sollte. Anderseits glauben wir auch nicht, dass der Gastgeber viele Treffer erzielen kann, da die Abwehr der Gäste sicher der beste Teil des Teams ist.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!