FC Sevilla – Malaga, 15.12.12 – Primera Division

Dieses Spitzenspiel ist sicherlich das interessanteste Samstagsspiel im Rahmen der Primera und zwar nicht nur weil es sich um zwei Nachbarsstädte handelt, sondern auch wegen der Qualität dieser Teams. Malaga befindet sich auf dem vierten Tabellenplatz und hat die CL-Achtelfinalplatzierung geholt, während sich Sevilla auf dem 11. Tabellenplatz befindet mit sechs Punkten weniger als Malaga. Beide Teams haben jeweils vier Mal unentschieden gespielt, davon jeweils drei Mal auswärts und jeweils zwei Mal haben sie vor den eigenen Fans verloren. Beide Mannschaft erzielen in letzter Zeit sehr ähnliche Ergebnisse und was die direkten Duelle angeht, haben in der letzten Saison beide Teams jeweils 2:1-Heimsiege geholt. Beginn: 15.12.2012 – 22:00

Die heutigen Gastgeber haben keine Verpflichtungen auf der internationalen Bühne und das nutzen sie in der Meisterschaften nicht besonders gut aus, aber dafür umso mehr beim Königscup, wo sie sehr gut spielen und schon mit einem Fuß im Viertelfinale sind. Am Mittwoch haben sie im ersten Achtelfinalspiel Mallorca 5:0 bezwungen und zwar auswärts. Wenn man sich noch an den 3:0-Auswärtssieg bei Espanyol in der vorherigen Runde erinnert, dann wird es klar, dass sie im Rahmen des Pokals die besten Partien abliefern. In der Meisterschaft brillieren sie nur ab und zu, so wie es im Stadtderby gegen Betis gewesen ist. Sie haben eine negative Tordifferenz und nur ein Auswärtssieg bestätigt wo das Problem liegt. Sie sind als Gastgeber viel besser, obwohl sie vor zwei Runden Valladolid zuhause bezwungen hat. Das haben die Fußballer von Sevilla dann in der letzten Runde bei Espanyol ein wenig verbessert, als sie einen Punkt geholt haben und zwar durch das Tor von Negredo in der letzten Spielminute mit einem Spieler weniger auf dem Platz. Negredo hat auch im erwähnten Sieg gegen Mallorca die ersten zwei Tore erzielt, was bestätigt, dass er sich ganz erholt hat und jetzt wieder in Topform ist. Sie haben viele Platzverweise in dieser Saison, aber eine gute Nachricht ist, dass Mittelfeldspieler Reyes nach der erhaltenen roten Karten in der letzten Runde dann doch eine Begnadigung erhalten hat, also hat Sevilla jetzt endlich keinen einzigen bestraften Spieler. Verletzt sind Maduro und Cicinho, sowie Trochowski.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Coke, Botia, Fazio, Fernando Navarro – Medel, Kondogbia – Jesus Navas, Rakitić, Reyes – Negredo

Malaga spielt in drei Wettbewerben mit, was ziemlich anstrengend ist. Die Fußballer von Malaga haben deswegen in dieser Woche eine Ruhepause bekommen und haben das Achtelfinalspiel im Rahmen des Königscups gegen Eibar nicht gespielt. In diesem Wettbewerb haben sie in der letzten Runde gegen den Niedrigligisten Cacerena Probleme gehabt. Dieser Gegner hat sie in Malaga sogar bezwungen, was wirklich eine Blamage ist, aber die Fans haben diesen Fehler sicherlich schnell wieder vergeben, da Malaga im Rahmen der Champions League fantastisch gewesen ist und im großen Stil die Achtelfinalplatzierung geholt hat. Die heutigen Gäste wurden kein einziges Mal bezwungen und interessanterweise haben sie nach drei Siegen drei Mal in Folge unentschieden gespielt. Sie haben für eine kurze Zeit etwas nachgelassen und haben dabei zwei Heimniederlagen in Folge kassiert und zwar gegen durchschnittliche Mannschaften, Rayo Vallecano oder Real Sociedad. In dieser Zeit haben sie auch sechs Spiele in Folge ohne Sieg abgelegt und dann ist Valencia nach Malaga gekommen und die Gastgeber haben 4:0 gewonnen, womit dann diese negative Serie zu Ende war. Abe danach wurden sie von Getafe bezwungen und dann  haben sie wieder in der letzten Runde gegen Granada 4:0 gewonnen. Es war nicht gerade so überzeugend wie es das Endergebnis suggeriert, da die Gäste sehr viele Torchancen hatten, aber die Punkte sind das was zählt. In diesem Spiel ist der linke Außenspieler Monreal wieder zurückgekommen, aber dafür ist Toulalan wieder nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Jesus Gamez, Demichelis, Weligton, Monreal – Camacho – Joaquin, Isco, Portillo, Eliseu – Saviola

Da es sich um ein Nachbarsderby handelt ist es gleich klar, dass es ein hartgeführtes und unattraktives Spiel sein wird. Sevilla erzielt im Schnitt zwei Heimtreffer und kassiert meistens auch hier und da Heimgegentreffer, aber Malaga erzielt auswärts nur jeweils drei Tore und kassiert drei Gegentreffer. Deswegen glauben wir nicht, dass es in diesem Spiel viele Tore geben wird.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,90 bei hamsterbet (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!