Getafe – Atletico Madrid, 10.01.13 – Copa del Rey

Obwohl zwei sehr gute Mannschaften aufeinandertreffen, die auch noch Stadtrivalen sind, wird das Spiel wohl kaum besonders interessant werden. Atletico hat nämlich schon im Hinspiel den größten Teil der Arbeit geleistet und hat mit einem 3:0-Sieg den Weg zum Viertelfinale gesichert. Es müsste ein richtiges Wunder passieren damit Getafe das aufholen kann, also wird es eher ein Spiel um das Prestige sein. In der ersten diesjährigen Runde der Primera hat keine der Mannschaften gewonnen, aber dafür hat Atletico, Mitte November im gemeinsamen Meisterschaftsduell einen klaren 2:0-Sieg geholt. In den letzten drei Spielen als Getafe der Gastgeber war, hat Atletico nur ein Remis geholt und zwei Niederlagen kassiert. Beginn: 10.01.2013 – 19:30

Die heutigen Gastgeber befinden sich genau in der Mitte der Meisterschaftstabelle und alles in allem ist das die objektivste und realste Platzierung. Es gab ein paar tolle Partien, aber auch große Enttäuschungen und viele Höhen und Tiefen. Zurzeit sind die Tiefen aktuell und sie haben schon seit fünf Spielen nicht gewonnen, wobei sie zwei Remis und drei Niederlagen auf dem Konto haben. Neben dem Spiel gegen Atletico haben sie auch die letzten zwei Meisterschaftsspiele besonders schlecht abgelegt. Sie wurden nämlich bezwungen und haben dabei sieben Gegentore kassiert. Zuerst wurden sie von Valencia 2:4 bezwungen und dann hat sie auch Rayo Vallecano am Montag 1:3 bezwungen. Auch die kurze Neujahrspause hat nicht geholfen, obwohl man erwähnen sollte, dass sie für die Niederlagen gegen Rayo Vallecano ein paar Entschuldigungen haben. Alle hängen mit dem Fehlen von Spieler, und zwar sehr wichtigen Spielern zusammen. Der tolle Mittelfeldspieler Barrada hat sich der Nationalmannschaft von Marokko angeschlossen und auch Mittelfeldspieler Lacen der von Algerien. Trainer Luis Garcia kann also mit ihnen nicht rechnen und das Spiel gegen Rayo Vallecano hat gezeigt, wie sehr sie fehlen, besonders Barrada. Dazu kommt auch die Verletzung des linken Außenspielers Mane, während Pedro Leon schon einige Zeit nicht dabei ist. Keiner von diesen Spielern wird in diesem Spiel dabei sein, also denken die heutigen Gäste sicher nicht über ein Weiterkommen nach, sondern werden das Spiel einfach nur absolvieren und sich für das viel wichtigere Meisterschaftsspiel gegen Granada vorbereiten, besonders da sie drei Tage Zeit zum Ausruhen hatten.

Voraussichtliche Aufstellung Getafe: Moya – Valera, Rafa, Alexis, Torres – Xavi Torres, Juan Rodriguez – Lafita, Diego Castro, Sarabia – Alvaro

Die Madrilenen spielen erfolgreich in drei Wettbewerben mit und Trainer Simeone schafft es auch noch die wichtigen Spieler ausruhen zu lassen. Dies hier sollte nach dem 3:0-Sieg im Hinspiel eine routinemäßige Arbeit für sie sein und natürlich wird eine kombinierte Aufstellung auflaufen. Am Sonntag konnten sie auswärts bei Mallorca nicht gewinnen und der Grund dafür ist, dass sie gezwungenermaßen auch in diesem Spiel in einer kombinierten Aufstellung spielen mussten. Ein paar von den besten Spielern haben kartenbedingt gefehlt und zwar vor allem Falcao. Trotzdem haben sie nur drei Spielminuten von einem Sieg getrennt, aber angesichts der Umstände sind sie auch mit dem Remis nicht unzufrieden. Interessant ist, dass Simeone nur eine Auswechselung im Laufe des Spiels gemacht hat und zwar hat sich Stürmer Adrian verletzt. Er könnte dieses Spiel deswegen verpassen, während Falcao ganz sicher fehlen wird und Diego Costa bleibt die einzige Wahl im Angriff. Eine Pause könnte auch Stammtorwart Courtois bekommen, sowie ein paar Spieler wie Godin, Filipe oder Gabi. Miranda kommt auf die Position des Innenverteidigers zurück, während auch noch Domingo Cisma, Oliver Torres und C. Rodriguez bereit sind einzuspringen.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Asenjo – Juanfran, Miranda, Cata Diaz, Domingo Cisma – Tiago, Mario Suarez – C.Rodriguez, O.Torres, Raul Garcia – Diego Costa

Es ist ein entspanntes Spiel zu erwarten, in dem nicht so viel auf die Abwehr geachtet wird, da ja sowieso schon alles entschieden ist. Auch wenn in beiden Teams ein paar wichtige Spieler fehlen, könnte es ein schönes Spiel mit vielen Toren werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!