Girona – Alcorcon, 16.06.13 – Segunda Division

Im zweiten Halbfinalduell der Relegation auf die Primera haben wir fast die gleiche Situation. Girona ist ein leichter Favorit gewesen und hat das im Hinspiel auch gerechtfertigt, als die Mannschaft auswärts bei Alcorcon 1:1 gespielt hat. Die Gäste haben früh die Führung geholt, aber der Gastgeber konnte aufholen und jetzt wird im Rückspiel die Entscheidung fallen. Im regulären Saisonteil hat Girona zuhause 3:2 gewonnen und Alcorcon hat in drei Auswärtsspielen bei Girona nicht gewinnen können. Beginn:16.06.2013 – 21:00

Obwohl die Fußballer von Girona in der Saisonschlussphase nicht besonders gut spielen, haben sie bei Alcorcon ein solides Spiel geliefert und haben jetzt die Möglichkeit die Endrunde dieser Relegation zu erreichen. Ihr primäres Ziel war ein Auswärtstor zu erzielen und das ist ihnen schon nach zehn Spielminuten gelungen und zwar über den erfahrenen Mittelfeldspieler Moises Hurtad, der in diesem Spiel auf der Position des Innenverteidigers agiert hat. Bis zum Ende haben die heutigen Gastgeber nur ein Mal kapituliert und konnten allen Angriffen der Gegner wiederstehen. Jetzt müssten sie die Rolle der dominanten Mannschaft auf dem Spielfeld übernehmen. Was die Aufstellung angeht, hat Trainer Rubi im Hinspiel ziemlich überrascht, da er Becerr vors Tor aufgestellt hat und nicht Kapitän Mallo, während im Mittelfeld Jofre nicht dabei war. Jetzt wird es sicherlich neue Veränderungen geben, da sich im Hinspiel David Garcia und Toni Moral verletzt haben. Damit es noch schlimmer wird spielen beide erwähnten Spieler auf der gleichen Seite, also wird Girona da angeschlagen sein. Deswegen sollte dieses Mal Jofre auf jeden Fall in der Startelf sein, während anstatt Garcia Txiki reinrutschen könnte, der ihn auch am Mittwoch vertreten hat.

Voraussichtliche Aufstellung Girona: Becerra – Jose, Hurtado, Herrero, Txiki – Luso, Tebar – Hens, Bordas, Jofre – Sanchon

Auch wenn die heutigen Gäste eine sehr gute Saison hatten, wurden sie in dieser Relegation gleich zu Außenseitern erklärt. Sie haben in der Saisonschlussphase nachgelassen und es war klar, dass sie die schweren Relegationsspiele wohl kaum aushalten können. Sie haben schon im ersten Spiel gepatzt und konnten Girona nicht bezwingen, obwohl das eigene Terrain in dieser Saison ein großer Vorteil für Alcorcon gewesen ist. Die Mannschaft hat sehr schnell ein Gegentor kassiert und hat dann sehr viel Energie aufgebraucht um den Gegner aufzuholen. Der Ausgleich gelang den Spielern von Alcorcon Mitte der zweiten Halbzeit und zwar über den Ersatzspieler Miguelez, der in der 38. Spielminute anstatt des indisponierten Lopez eingewechselt wurde. Das war offensichtlich eine gute Entscheidung von Trainer Bordalas, der mit den Veränderungen in der Aufstellung für Überraschung gesorgt hat. Er hat wieder vier Spieler in der Abwehrreihe aufgestellt und somit ist Mittelfeldspieler Sanz auf der Position des Innenverteidigers gelandet. An der Angriffsspitze sind dann nicht drei Spieler gewesen, sondern nur der beste Torschütze Riera. Jetzt ist nur noch offen, ob der Trainer sich für den offensiveren Miguelez entscheiden wird oder ob wieder Lopez in der Startelf sein wird.

Voraussichtliche Aufstellung Alcorcon: Manu – Nagore, Sanz, Babin, Camille – Gonzalez, Mora – Sales, Lopez(Miguelez), Juli – Riera

Girona ist die bessere Mannschaft und nach dem Remis im Hinspiel glauben wird dass die Gastgeber jetzt einen Heimsieg holen können. Alcorcon hat schon mit der Platzierung in diese Relegation eine große Leistung vollbracht, aber für die Primera ist die Mannschaft einfach noch nicht reif genug, also wird sie diese Saison mit einer Niederlage beenden.

Tipp: Sieg Giron

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,15 bei bet365 (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Girona – Alcorcon