Granada – FC Sevilla 03.01.2016, Primera Division

Granada – FC Sevilla / Primera Division – Das andalusische Derby erwartet Granada in der Abstiegszone mit zwei Niederlagen in Folge und zwar nachdem das Team im Pokal weitergekommen ist. Andererseits liegt Sevilla 12 Punkte im Vorsprung auf ihre heutigen Gegner, steigert offensichtlich ihre Spielform und hat eine Serie von acht niederlagenlosen Duellen. Die heutigen Gäste sind im Pokal weitergekommen, sind auch weiterhin Europaliga-Teilnehmer und am Mittwoch holten sie einen Sieg, im Unterschied zu den heutigen Gastgebern, die eine klare Niederlage einstecken mussten. In der letzten Saison trafen diese zwei Teams viermal aufeinander. Im Meisterschaftsduell war es in Granada 1:1, während Sevilla einen überzeugenden 5:1-Heimsieg geholt hat. Im Pokal holte Sevilla Siege in beiden Duellen und Granada wartet auf einen Sieg von 2011. Beginn: 03.01.2016 – 16:00 MEZ

Granada

Noch eine stressige und schwierige Saison für Granada und es ist wirklich fraglich, ob sie im weiteren Saisonverlauf einigermaßen in Fahrt kommen können, um aus der 1. Liga nicht abzusteigen. Derzeit befinden sich die heutigen Gastgeber unter den drei Teams, die absteigen werden und der Grund dafür sind zwei Niederlagen in Folge. Zuerst wurden sie zuhause von Celta geschlagen, wonach sie am Mittwoch von Las Palmas, ihren direkten Konkurrenten aus der unteren Tabellenhälfte, 1:4 deklassiert wurden. Davor verbuchten die heutigen Gastgeber einen wertvollen Auswärtssieg bei Levante und einen Pokalsieg gegen Leganes, wonach sie im Pokal weitergekommen sind.

Celta erzielte zwei Tore in der ersten Halbzeit und hat Granada somit glatt bezwungen, während es die heutigen Gastgeber am Mittwoch bei Las Palmas noch schwieriger hatten. Trainer Sandoval ist irgendwie immer noch auf der Trainerbank, obwohl er unter großem Druck steht. Nach der Niederlage von Celta sorgte er im Mittelfeld und im Angriff für einige Auswechslungen, wobei er die Abwehrreihe nicht geändert hat. Jetzt kann er auf den linken Außenspieler Biraghi nicht rechnen, da er am Mittwoch gesperrt wurde und demnach wird es in der Aufstellung wieder Auswechslungen geben. Success kehrt wieder zurück, nachdem er wegen gelben Karten gesperrt wurde.

Voraussichtliche Aufstellung Granada: A.Fernandez – Foulquier, Babin, Lomban, Neuton – Ruben Perezm, F.Rico – Rochina, J.Marquez, Success – Penaranda

FC Sevilla

Sevilla hat endlich mal in den richtigen Spielrhythmus gefunden und erst jetzt erinnert dieses Team an das Team aus der letzten Saison, als sie sehr gut gespielt haben und als es nicht bergab ging, wie jetzt. Für ihre Standards ist ihre aktuelle Tabellenposition ziemlich schlecht, aber offensichtlich hat die heutigen Gäste die Champions League wirklich erschöpft, so dass sie dafür einen hohen Preis in der Primera bezahlen mussten. Sie bezahlten ihn auch in der Champions League, denn sie schafften das Achtelfinale nicht, so dass ihnen die Titelverteidigung in der Europaliga übrigbleibt. In der Primera haben sie fünf niederlagenlose Runden in Folge und zwar verbuchten sie drei Heimsiege und zwei Auswärtsremis. Wenn man die Champions League und den Pokal insgesamt betrachtet, haben die heutigen Gäste acht niederlagenlose Duelle und im Dezember mussten sie keine Niederlage einstecken.

Für die heutigen Gäste ist es immer noch wirklich deprimierend, dass sie noch keinen Auswärtssieg in der Primera verbucht haben, denn sie fuhren nur fünf Remis ein und erzielten gerade mal vier Tore. Im Stadtderby verbuchten sie bei Betis ein torloses Auswärtsremis, wonach sie am Mittwoch einen routinemäßigen 2:0-Heimsieg gegen Espanyol verbucht haben. In diesem Duell fehlte Mittelfeldspieler Krychowiaka wegen Karten und er kehrt jetzt wieder zurück und als Überraschung tauchte Immobile im Angriff auf, was ja eine sehr gute Entscheidung von Trainer Emery war, denn der Italiener erzielte das entscheidende Tor. Jetzt erwarten wir keine Auswechslungen, obwohl sich auch Innenverteidiger Carrico endlich mal erholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: S.Rico – Mariano, Rami, Kolodziejczak, Tremoulinas – Iborra, Krychowiak – Vitolo, Banega, Konoplyanka – Immobile

Granada – FC Sevilla TIPP

Granada quält sich, besonders zuhause und sie empfangen jetzt Sevilla, die in Auswärtsduellen mit Problemen zu kämpfen hat. Wenn man dazu noch die Tatsache hinzufügt, dass es sich hier um ein lokales Spitzenspiel handelt, wird klar, dass wir hier ein sehr kompaktes Spiel zu sehen bekommen werden, in dem wahrscheinlich nicht sehr viele Tore erzielt werden.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei bet365 (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€