Granada – Malaga 08.04.2016, Primera Division

Granada – Malaga / Primera Division – Für die heutigen Gastgeber ist dieses erste Duell der 32. Runde der Primera viel wichtiger, als für die Gäste, denen dieses Duell vielleicht gar nichts bedeutet, denn sie befinden sich in einer solchen Situation, in der sie sowohl schwer aufsteigen, als auch absteigen können. Granada kann jedenfalls absteigen, aber würden sie nur eine Tabellenposition absteigen, wären sie in der Abstiegszone, auf die sie momentan nur einen Punkt Vorsprung haben. Malaga hat 11 Punkte Vorsprung und ist den internationalen Tabellenpositionen viel näher, obwohl dieses Team auf diese Tabellenpositionen acht Punkte Rückstand hat. Malaga weist momentan eine etwas bessere Spielform vor und kassierte in den letzten vier Duellen keine Niederlage, während Granada seit drei Runden niederlagenlos ist, aber dafür drei Remis eingefahren hat. Im ersten Saisonteil fuhren diese zwei Teams in La Rosaleda ein 2:2 Remis ein, während Granada in den letzten vier gemeinsamen Duellen gegen Malaga Heimsiege verbucht hat. Beginn: 08.04.2016 – 20:30 MEZ

Granada

Für Granada könnte sagen, dass dieses Team in letzter Zeit sogar gut spielt, vor allem wenn man das mit dem größten Teil der Saison vergleicht, als sie sich gequält und ziemlich schlecht gespielt haben. In den letzten sechs Runden kassierten sie nur eine Niederlage, die sie sich allerdings nicht gefallen lassen durften, denn sie kassierten im Auswärtsduell bei Betis Gegentore mit einem Spieler mehr auf dem Feld. Vor dieser Niederlage verbuchten sie zwei Siege in Folge, wonach sie drei Remis in Folge eingefahren haben. Dies waren zwei Heimremis gegen Teams aus der oberen Tabellenhälfte, Espanyol und Rayo Vallecano, während sie in der letzten Runde ein gutes Remis in Bilbao eingefahren haben.

Sie hatten auch etwas Glück, denn der Gastgeber hat einen Elfmeter verschossen, während es in der Aufstellung einige Änderungen gegeben hat, im Vergleich zum Heimremis gegen Rayo Vallecano, als sie zweimal in Führung lagen und diese Führung nicht behalten konnten. Es fehlte Stürmer Success wegen einer roten Karte, während Innenverteidiger R. Costa und Mittelfeldspieler Rochina verletzungsbedingt außer Gefecht waren. Rochina könnte jetzt bereit sein, während R. Costa wahrscheinlich immer noch nicht auflaufen wird. Richtig positiv ist, dass Penaranda wieder dabei ist, der einen Treffer in Bilbao erzielt hat, während auch noch Lomban und J. Marquez aufgelaufen sind.

Voraussichtliche Aufstellung Granada: A.Fernandez – Foulquier,Lomban, Babin, Biraghi – Rochina, Doucoure, Ruben Perez, Cuenca – Penaranda, El-Arabi

Malaga

Malaga ist ein sehr unangenehmer Gegner, vor allem als Außenseiter und wenn sie nicht unter Druck stehen, wie das zum Beispiel jetzt der Fall ist. Sie haben nämlich einen großen Vorsprung auf die Abstiegszone, während sie internationale Tabellenpositionen schwer erreichen können. Im ersten Saisonteil steckten sie in Krise und stiegen damals sogar auf die letzte Tabellenposition ab. Sie kriegten sich allerdings bald wieder ein und sind jetzt stabil und kassieren nur gelegentlich Niederlagen, wie zum Beispiel von Villarreal und Valencia. Jetzt sind sie seit vier Runden niederlagenlos, denn sie verbuchten zwei Remis und zwei Siege. Die genannte Serie begann mit dem Remis bei Deportivo, wonach sie zwei 1:0-Siege geholt haben und zwar gegen Betis und Sporting. In der letzten Runde fuhren sie wieder ein Remis ein und zwar ein 1:1-Heimremis gegen Espanyol.

Trainer Garcia war nach dem Auswärtssieg gegen Betis offensichtlich sehr zufrieden und ließ gegen Espanyol die völlig gleiche Aufstellung auflaufen, wobei die Gegner seiner Schützlinge in diesem Duell in Führung lagen und Malaga ein Remis erst dank dem Treffer nach dem Elfmeterschießen eingefahren hat. Dies bedeutet noch lange nicht, dass jetzt Änderungen vorgenommen werden, denn ein Remis ist ja kein Grund dafür, dass jemand auf die Ersatzbank verbannt wird und es gibt ja auch keine größeren Probleme bezüglich der Verletzungen und Karten, wobei der erste Torhüter Kameni schon eine Zeit lang außer Gefecht ist.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Ochoa – Rosales, Albentosa, Weligton, Torres – Recio, Camacho, Juanpi, Chori Castro – Cop, Charles

Granada – Malaga TIPP

Wir haben ja schon erwähnt, dass Malaga ein unangenehmer Gegner ist, was auch diesmal der Fall sein könnte, obwohl sie es in diesem Auswärtsduell fast immer schwer haben. So könnte es auch diesmal sein, denn Granada ist ein solides Team, das einige Krisen hatte, jetzt allerdings besser spielt. Da Granada zuhause spielt, sollte dieses Team in diesem wichtigen Duell keine Niederlage kassieren.

Tipp: Asian Handicap 0 Granada

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,64 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€