Granada – Valencia, 05.01.13 – Primera Division

Der heutige Gastgeber befindet sich erwartungsgemäß in der unteren Tabellenhälfte und hat nur einen Punkt Vorsprung auf die Abstiegszone. Valencia ist in der Tabellenmitte und das war auf jeden Fall nicht zu erwarten. Acht Punkte und sechs Tabellenpositionen trennen diese Mannschaften und sie ähneln sich in keiner Weise. Granada ist der schlechteste Gastgeber der Liga, während Valencia zu den schlechtesten Gästen der Liga gehört. Valencia hat aber zehn Tore mehr als Granada erzielt. Beide Teams haben das letzte Jahr mit Siegen beendet, während sie in der letzten Saison nur zwei Mal aufeinandergetroffen sind und Valencia hat beide Male jeweils 1:0 gewonnen, also wartet Granada immer noch auf das erste Tor gegen die Fledermäuse. Beginn: 05.01.2013 – 18:00

Granada hat sich auch vom Königscup verabschiedet, also ist jetzt das einzige Ziel der Klassenerhalt in der Primera. Die einzelne Qualität sollte dafür auch ausreichen, aber bis jetzt lief das nicht besonders gut, vor allem vor den eigenen Fans, wo die Fußballer von Granada nur ein Mal gewonnen haben. Sie haben die wenigsten erzielten Heimpunkte und Heimtreffer. Auswärts haben sie drei Mal gewonnen und die letzten zwei Siege waren auch auswärts, jeweils 2:1. In der letzten Runde haben sie wichtige Punkte in Pamplona gegen Osasuna geholt, der ein direkter Mitkonkurrent auf den Klassenerhalt ist. In den letzten zwei Heimspielen gab es keine Tore und in den letzten drei Heimspielen in Folge haben sie selber kein Tor erzielt. Sie sind generell gesehen das ineffizienteste Team der Liga und zwar trotz der zwei Tore in der letzten Runde. Trainer Anquel verändert die Startaufstellung schon seit einiger Zeit nicht, genauer gesagt seit die Mannschaft vor ein paar Runden in Malaga 0:4 bezwungen wurde. Sie haben keine neuen Probleme mit den Verletzungen und Karten, also werden das dritte Mal in Folge die gleichen Spieler das Spiel starten.

Voraussichtliche Aufstellung Granada: Roberto – Nyom, Inigo Lopez, Mainz, Siqueira – Iriney, M.Rico – Torje, D.Benitez, El-Arabi – Ighalo

Die Fledermäuse wollten sicher nicht in der Tabellenmitte sein. Sie sind immer gleich hinter dem führenden Duo gewesen, aber in dieser Saison haben sie das nicht geschafft. Anstatt dessen sind sie in eine lange Krise geraten, die sich zum Glück nicht in der Champions League bemerkbar gemacht hat, also sind sie nicht wie in der letzten Saison schon in der Gruppenphase eliminiert worden. Auch beim Pokal stehen sie kurz vor dem Viertelfinale und müssen jetzt nur noch die Mankos etwas verbessern. Von denen gab es aber auch sehr viele, besonders auswärts, wo sie nur drei Tore erzielt haben. Demnach sind sie natürlich die schlechteste Mannschaft der Liga. Gerade als sie den ersten Auswärtssieg geholt haben, haben sie auch zwei Heimniederlagen kassiert. Aber das letzte Jahr haben sie mit einer Feier bei Getafe abgeschlossen, als sie 4:2 gewonnen haben. Es war nämlich alles viel leichter nachdem der beste Torschütze des Teams, Soldado schon in der ersten Minute ein Tor erzielt hat. Die Abwehr war aber nicht gerade gut. Deswegen wird Trainer Valverde, der Anfang Dezember auf die Bank gekommen ist, wieder Guaita anstatt Diego Alves vor das Tor aufstellen. Das wird auch die einzige Veränderung in der Aufstellung sein, in der auch weiterhin die verletzten Gago, Cissokho und Mathieu nicht dabei sind.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Joao Pereira, Rami, Ricardo Costa, Guardado – Tino Costa, Albelda – Feghouli, Jonas, Piatti – Soldado

Neben all den Problemen die Granada als Gastgeber hat, sollte Valencia unbesiegt bleiben, obwohl die Mannschaft auswärts nicht gerade brilliert. Die Pause hat den Fledermäusen gut getan und wir könnten sie ab jetzt in ihrem Element sehen, während Granada auch mit einem Punkt zufrieden sein sollte.

Tipp: Asian Handicap 0 Valencia

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Granada hat als Gastgeber nur sechs Tore erzielt und Valencia als Gast nur drei Tore. Das macht einen Schnitt von unter zwei Toren pro Spiel, also können wir nicht wiederstehen diese Möglichkeit auszunutzen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,75 bei unibet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!