Malaga – Real Madrid, 22.12.12 – Primera Division

Das Spitzenspiel dieser Runde wird diesen Samstag im Süden Spaniens in Andalusien gespielt, wo die viertplatzierte Mannschaft von Malaga das drittplatzierten Real empfängt. Die Madrilenen haben fünf Punkte mehr, aber von ihnen hat man auch viel mehr erwartet, im Unterschied zu Malaga, die mit dem bisherigen Saisonablauf zufrieden sein kann. Beide Mannschaften haben das CL-Achtelfinale erreicht und beide spielen auch noch beim Königscup mit. Malaga hat sogar in letzter Zeit auch bessere Ergebnisse erzielt und hat auch weniger Gegentore als Real kassiert. Das ist auch die einzige statistische Angabe, die für Malaga spricht. In den gemeinsamen Duellen spricht alles für Real. Real hat in den letzten zwei Auswärtsspielen in Malaga jeweils vier Tore erzielt und in der letzten Saison in beiden Pokalspielen Siege geholt. Aber Malaga konnte in der letzten Saison im Santiago Bernabeu Stadion in der letzten Spielminute durch ein Tor das 1:1-Remis holen. Beginn: 22.12.2012 – 20:00

Kein Gegner von Real hat Probleme mit der Motivation, aber die Andalusier könnten in diesem Duell besonders inspiriert sein. Sie erinnern sich immer noch an das 0:7-Ergebnis vor ein paar Saisons, dann auch das 0:4 in Malaga, die Elimination aus dem Pokal in der letzten Saison usw. Die heutigen Gastgeber spielen in dieser Saison im Gegensatz zu Real sehr gut und da sehen sie auch ihre Chance. Sie haben noch nicht gegen Barcelona gespielt, aber im Rahmen der Champions League haben sie noch keine Niederlage kassiert und in der Meisterschaft haben sie Valencia und Sevilla ohne ein kassiertes Gegentor bezwungen. In der letzten Runde haben sie Sevilla auswärts 2:0 bezwungen, indem sie ein taktisch gesehen sehr gutes Spiel geliefert haben. Das war übrigens ihr zweites Nachbarsderby in Folge, da sie eine Runde zuvor Granada 4:0 bezwungen haben. Sie haben also in den letzten zwei Runden kein Gegentor kassiert. Im ersten Spiel des Pokalachtelfinales beim Zweitligisten Eibar haben sie ein wenig mit ihrem Ruf gespielt, konnten aber dann in der Schlussphase das Tor für die endlichen 1:1 erzielen. Ein großes Handicap in diesem Spiel ist die Abwesenheit des Innenverteidigers Weligton, wegen gelber Karten, also rutscht Onyew rein. Im Vergleich zu Sevilla wird Trainer Pellegrini Saviola aufstellen und Santa Cruz wird auf die Ersatzbank verbannt.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Jesus Gamez, Demichelis, Onyewu, Monreal – Camacho, Iturra – Joaquin, Eliseu, Isco – Saviola

Die Madrilenen freuen sich sicher nicht auf ein neues Auswärtsspiel in Andalusien. Sie haben in dieser Saison drei Niederlagen kassiert und zwar sind zwei davon in Sevilla gewesen, gegen die Stadtrivalen Sevilla und Betis. Jetzt spielen sie wieder im Süden und zwar nach zwei neuen schlechten Partien und Ergebnissen, die nicht ihrem Renommee entsprechen. Beim Pokal wurden sie in Vigo gegen Celta 1:2 bezwungen und das könnten sie immer noch im Rückspiel wieder gut machen. In der Meisterschaft aber können sie nichts mehr verbessern, zumindest was die Titelverteidigung angeht. In der letzten Runde haben sie Espanyol empfangen und ein sehr unreifes Spiel abgelegt, so als ob die Gäste schon im Voraus bezwungen wären. Die Madrilenen mussten erst ein Gegentor kassieren um ein wenig ernster zu spielen und konnten dann sehr schnell über Ronaldo, sowie Fabio Coentrao zwei Treffer erzielen. Ronaldo spielt übrigens überhaupt nicht so wie man es von ihm erwartet. Diese zwei Tore haben sie am Anfang der zweiten Halbzeit erzielt, also hat man in der Fortsetzung ein richtiges Tor-Fest erwartet, aber es folgte ein Treffer der Gäste zwei Minuten vor dem Ende. Es war nicht mehr genug Zeit zum Aufholen da und das war auch der zweite Patzer zuhause in dieser Saison. Mourinho hat eine sehr starke Aufstellung rausgeschickt, aber interessanterweise ohne einen klassischen Stürmer, da Benzema nicht dabei war und Higuain verletzt ist. Schon in der Halbzeit hat er Modric ausgewechselt, der das erste kassierte Gegentor verschuldet hat. Di Maria hat ein wenig Leben ins Spiel gebracht und wird deswegen jetzt in der Startelf sein, genau wie Benzema der sich erholt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Casillas – Arbeloa, Pepe, Sergio Ramos, F.Coentrao – Khedira, Xabi Alonso – di Maria, Ozil, C.Ronaldo – Benzema

Die Andalusier sind auf den ersten Blick im Vorteil, aber sie wissen auch, dass sie zuhause gegen Real regemäßig verlieren. Es ist auch schwer zu erwarten, dass die Madrilenen zum dritten Mal in Folge patzen, da so etwas wirklich selten passiert. Sie sind vollzählig und bei Malaga fehlt ein wichtiger Abwehrspieler. Wir sehen somit die Gäste im Vorteil.

Tipp: Sieg Real Madrid

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!