Sporting Gijon – Athletic Bilbao 21.08.2016, Primera Division

Sporting Gijon – Athletic Bilbao / Primera Division – Die Ambitionen dieser zwei Teams in der neuen Saison sind gleich wie in der letzten und zwar will Sporting nur den Klassenerhalt schaffen, während Athletic internationale Tabellenpositionen besetzen will, und zwar wenn möglich in die Champions League einziehen. Weder die einen, noch die anderen werden es leicht haben, die Ziele zu verwirklichen, denn die Konkurrenz ist stark und in diesem Sommer wurden in keins dieser beiden Teams viele Verstärkungen geholt. Das Problem von Sporting ist, dass einige wichtige Spieler gegangen sind, während Athletic alle behalten hat, aber keine neuen Spieler geholt hat. In gemeinsamen Duellen dieser zwei Teams in der letzten Saison war Athletic viel besser und in Gijon verbuchten sie einen 2:0-Sieg, während es in Bilbao 3:0 war. Sporting holte einen Sieg gegen Athletic Bilbao das letzte Mal im Jahr 2009. Beginn: 21.08.2016 – 18:15 MEZ

Sporting Gijon

Sporting hat nur ein Ziel in der aktuellen Saison und zwar ist das der Klassenerhalt, um den sie auch in der letzten Saison heftig gekämpft haben. Während der fast ganzen Meisterschaft waren sie in der unteren Tabellenhälfte platziert und eine Zeit lang auch in der Abstiegszone, wonach es in der letzten Runde endlich mal bergauf ging oder besser gesagt in den letzten drei Runden, als sie nicht mal eine Niederlage einstecken mussten und der Sieg gegen Villarreal genügte letztendlich. Es rettete sie nur ein Punkt und diesmal wollen sie eine solche Ungewissheit jedenfalls vermeiden, obwohl sie sich auch mit der Ungewissheit abfinden könnten, wenn sie den Klassenerhalt letztendlich dann schaffen würden. Gegangen sind Sanabria und Halilovic, zwei Spitzenspieler und unter anderem ist auch Jony gegangen, so dass die Abgänge zu spüren sind.

Es mussten viele Verstärkungen geholt werden, wobei es allerdings fraglich ist, ob Cop Sanabria vertreten kann und V. Rodriguez und Moi Gomez den Mittelfeldspieler Halilovic. Wertvoll ist auch die letzte Verstärkung und zwar X. Torres aus Betis, während da noch Amorebieta, der ja bei Athletic gespielt hat, Torhüter Marino, Innenverteidiger Babin und der rechte Außenspieler L. Castellano sind. Die Trainerbank besetzt weiterhin Abelardo und wichtig ist auch zu erwähnen, dass sie in den letzten fünf Vorbereitungsduellen keinen Sieg geholt haben und in den letzten zwei fuhren sie Remis mit Deportivo und Nancy ein.

Voraussichtliche Aufstellung Sporting: Cuellar – L.Castellano, Mere, Amorebieta, I.Lopez – Cases, Moi Gomez – Carmona, V.Rodriguez, Burgui – Cop

Athletic Bilbao

Die neue Saison könnte für Athletic ziemlich ungewiss sein. Es wurden nicht viele Verstärkungen geholt, am meisten wegen der Politik des Vereins, dass nur Basken spielen dürfen und somit sind nur einige Spieler zurückgekommen, deren Leihfristen abgelaufen sind und einige wurden aus dem zweiten Team geholt. Dies sind also Verstärkungen, was die heutigen Gäste angeht. Glücklicherweise haben das Team nicht viele Spieler verlassen und wir erwähnen hierbei nur Ibai Gomez und Gurpegui, der seine Karriere beendet hat. Sie können nur darauf hoffen, dass es von Vorteil ist, dass sie sich untereinander hervorragend kennen und dass jetzt keine zusätzliche Zeit brauchen, um sich einzuspielen.

Es sind einige Spieler geblieben, an denen Spitzenteams interessiert waren, wie Laporte oder der junge Offensivspieler Williams, was eigentlich ihr größter Gewinn ist. Auf der Trainerbank ist weiterhin Valverde und sie wünschen sich, wieder mal wenigstens die fünfte Tabellenposition zu besetzen, die ja in die Europaliga führt, obwohl auch das sehr schwer sein wird. Im letzten Vorbereitungsduell wurden sie in der fast stärksten Aufstellung 2:3 von Schalke bezwungen, wovor sie allerdings einen 1:0-Sieg gegen Borussia Dortmund geholt haben. In diesem Duell wird Mikel Rico nicht auflaufen können, da er gesperrt ist, während Valverde auf seine anderen Schützlinge zählen kann.

Voraussichtliche Aufstellung Athletic Bilbao: Iraizoz – de Marcos, Etxeita, Laporte, Balenziaga – San Jose, Benat – Williams, Raul Garcia, M.Susaeta – Aduriz

Sporting Gijon – Athletic Bilbao TIPP

Für beide Teams ist es sehr wichtig, wie sie die Meisterschaft eröffnen werden und am Anfang ist es am wichtigsten, nicht geschlagen zu werden. Sporting hat seine Aufstellung ausgewechselt und wird sich diesmal für eine vorsichtigere Spielherangehensweise entscheiden, während die Aufstellung von Athletic gleich ist und sie in leichter Favoritenrolle sind. Diesmal erwarten wir allerdings kein besonders effizientes Duell.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei betvictor (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€