Sporting Gijon – Malaga 01.11.2015, Primera Division

Sporting Gijon – Malaga / Primera Division – Am Sonntag ist kein besonders interessantes Duell der Primera auf dem Programm, so dass wir Duelle zwischen Teams aus der unteren Tabellenhälfte analysieren werden. Der aktuelle Stand der Dinge zeigt, dass beide Teams um den Klassenerhalt kämpfen werden müssen. Hier handelt es sich um ein Duell zwischen zwei Teams, die sich auf benachbarten Tabellenpositionen genau oberhalb der Abstiegszone befinden. Beide Teams haben die gleiche Punkteanzahl und drei Punkte Vorsprung auf Teams, die sich auf den letzten drei Tabellenpositionen befinden, die ja in die zweite Liga führen. Sporting und Malaga holten Punkte auf die gleiche Art und Weise, denn beide Teams haben je zwei Siege und drei Remis auf dem Konto, wobei Sporting eine bessere Leistung erbringt, jedoch viel mehr Gegentore kassiert. In der letzten Runde kassierte Sporting eine überzeugende Auswärtsniederlage, während Malaga einen Heimsieg holte. Die letzten gemeinsamen Duelle hatten diese zwei Teams im Jahr 2012, ebenfalls in der Primera. Damals holte die jeweilige Heimelf einen Sieg. Beginn: 01.11.2015 – 18:15 MEZ

Sporting Gijon

In letzter Zeit schafft es Sporting einfach nicht, sein Netz sauber zu halten und es ist demnach auch irgendwie logisch, dass sie schwer Siege holen. In den ersten zwei Runden fuhren die heutigen Gastgeber zwei torlose Remis ein, wonach sie von Valencia minimal geschlagen wurden und zwar nach einem Treffer am Spielende. Es schien damals, als würde die Abwehr der stärkere Teil des Teams sein und dass sie Abwehr Probleme bereiten könnte. Im weiteren Saisonverlauf hat sich das Blatt gewendet, denn die Stürmer sind in Fahrt gekommen und die Abwehr hat völlig nachgelassen und kassierte bis jetzt sage und schreibe 14 Gegentore. In den letzten drei Duellen kassierten sie acht Gegentore, während sie in den letzten zwei Duellen dreimal den Ball aus ihrem Netz gefischt haben.

Gegen Granada entwichen die heutigen Gastgeber einer Niederlage mit zwei Treffern am Spielende, wonach es 3:3 war. In der letzten Runde konnten sie sich in Bilbao einfach nicht mehr retten und kassierten eine glatte 0:3-Auswärtsniederlage, nach einer wirklich schlechten Partie. Isma Lopez und Mascarell waren die Erfrischungen im Team, die aber nicht vom großen Nutzen waren und jetzt folgen weitere Auswechslungen. Mittelfeldspieler Cases ist wegen Karten gesperrt und deshalb kehrt Menendez zurück. Möglicherweise könnte sich der erholte Torhüter Cuellar wieder mal zwischen die Pfosten stellen.

Voraussichtliche Aufstellung Sporting: Cuellar – Lora, L.Hernandez, Bernardo, Canella – Carmona, S.Alvarez, Halilovic, A.Menendez – Guerrero, Jony

Malaga

Malaga ist endlich einigermaßen in Fahrt gekommen. Das bezieht sich aber nur auf das Heimterrain, auf dem sie zwei Siege in Folge haben. Bei Gastauftritten sind die heutigen Gäste weiterhin sieglos und sogar ohne erzielte Treffer, wobei sie in der Ferne insgesamt nur einen Punkt geholt haben und zwar beim Gastauftritt in Barcelona, was ja ziemlich unglaublich ist. Sie kämpften mit aller Kraft, wieder mal brillierte Torhüter Kameni, der eine wirklich hervorragende Spielform vorweist. Deswegen ist es ja auch kein Wunder, dass die heutigen Gäste in dieser Saison nur sieben Gegentore kassiert haben. Das Problem von Malaga liegt bei der Torausbeute, denn mit insgesamt fünf erzielten Toren sind sie in dieser Hinsicht das schlechteste Team der Primera.

Alle fünf Treffer erzielten die heutigen Gäste bei den letzten zwei genannten Heimsiegen, während sie in der Zwischenzeit eine Auswärtsniederlage in Valencia einstecken mussten. In diesem Duell verletzte sich Innenverteidiger Angeleri und er konnte somit in der letzten Runde nicht mitspielen, als sein Team Deportivo 2:0 geschlagen hat. Es fehlte auch der Mittelfeldspieler Camacho, der jetzt wieder ins Team zurückkehren sollte und zwar zum richtigen Zeitpunkt, denn jetzt ist Tissone verletzt, während Angeleri wahrscheinlich noch eine Zeit lang fehlen wird. Auch der Angriffsspieler Amrabat ist nicht dabei, was ein großer Nachteil ist, wegen dem sie ja Probleme mit der Torausbeute haben.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Kameni – Rosales, Albentosa, Weligton, Boka – Camacho, Recio – Duda, Horta, Tighadouini – Charles

Sporting Gijon – Malaga TIPP

In den Duellen von Sporting fallen in letzter Zeit wirklich viele Tore, aber jetzt haben die heutigen Gäste eine sehr kompakte Abwehr, die es Sporting schwer machen wird, Treffer zu erzielen. Andererseits hat Malaga Probleme mit der Torausbeute und dementsprechend erwarten wir in diesem Duell wenige Tore.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,71 bei 10bet (alles bis 1,61 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€