espanyolBeide Teams treten dieses Spiel gutgelaunt an, da sie letztes Wochenende gute Ergebnisse in der Meisterschaft verbucht haben. Wenn man dem noch auch die großen Aufregungen im ersten Matches dieser Rivalen dazugibt, wo es zur großen Wendung gekommen ist, in welcher der Zweitligist den Erstligisten mit 2:1 besiegt hat, dann ist es klar dass auch dieses Rückspiel mehr als interessant sein wird. Im ersten Match konnten wir auch einen Elfmeter sehen, der nicht ausgenutzt wurde, dann eine Rote Karte und zwei Tore in den letzten zehn Minuten. Das ist mehr als genug für die erste direkte Begegnung in der Geschichte dieser Rivalen. Beginn: 11.01.2012. – 21:00

Espanyol hätte schon nach dem ersten Spiel die Platzierung ins Viertelfinale in der Tasche haben können, aber sie haben den Zweitligisten ein wenig unterschätzt, was sie dann mit einer Niederlage bezahlen mussten. Zum Glück sollte die Niederlage nicht schwer zu erreichen und zu annullieren sein, da sie diesen einen Treffer zu Gast haben, was entscheidend sein könnte. Trainer Pochettino hat mit der Aufstellung ein wenig experimentiert und hat vor das Tor den Reservetorwart Casilla aufgestellt. Dieser Torhüter hat am Anfang der zweiten Halbzeit den Elfmeter und eine Rote Karte verdient. Somit musste dann der Stammtorwart Alvarez ins Spiel rein, der gleich einen Elfmeter gestoppt hat, hat aber dann im Finish doch zwei Gegentore kassiert. Linksaußen ist Vila die Überraschung gewesen und Didac ist nicht dabei gewesen, während auch der Slowake Weiss aus dem Mittelfeld ausgeruht hat. Am Sonntag sind sie natürlich alle in der Aufstellung gewesen, da das Stadtderby gegen Barcelona auf dem Programm gewesen ist. Espanyol hat sich mutig dem großen Rivalen gegenübergestellt und hat gleich am Anfang ein paar Chancen gehabt. Aber kurz danach haben sie ein Gegentor kassiert und Barcelona hat dominiert, aber der Kampf hat sich gelohnt und sie haben drei Minuten vor dem Ende, durch das Tor des Reservespielers Alvaro ausgeglichen. Dieser eine Punkt hat ihnen, vor diesem Spiel sicherlich Flügel verliehen, aber bei diesem Spiel haben sie mit dem Torwart ein Problem. Casilla darf nicht auftreten und Alvarez wurde im Finish des Matches gegen Barcelona vom Feld rausgetragen. Jetzt wird Kameni aus Kamerun vor das Tor gehen müssen, der aber lange nicht gespielt hat. Von der ersten Minute an, wird sicher auch Stürmer und Schütze von Sonntag Alvaro spielen, während sich der Rest des Teams nicht ändern sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Espanyol: Kameni – Amat, Moreno, Raul Rodriguez, Didac – Forlin, Romaric – Weiss, Verdu – Sergio Garcia, Alvaro Werbung2012

Cordoba hat am Sonntag im Meisterschafsduell einen Sieg gefeiert, obwohl viele sagen werden, dass der Punkt von Espanyol einen viel größeren Wert hat, als dieser Sieg. Cordoba hat auf eigenem Terrain die Mannschaft von Girona mit 1:0 besiegt und da dieses Team als einzige in der Segunda keinen Sieg zu Gast hat, kann man sagen dass es für sie nicht schwer gewesen ist. Der Sieg ist also minimal, genau wie die vorherigen zwei im Cup auf eigenem Terrain gegen die Erstligisten Betis und Espanyol, aber dieser wurde doch in einer etwas früheren Spielphase gesichert. Der beste Schütze des Teams Borja Garcia hat Mitte der ersten Halbzeit getroffen. Somit ist er nach dem Tor zu Gast bei Betis, der sich als entscheidend erwiesen hat, sowie dem Tor zum Ausgleich gegen Espanyol im ersten Spiel, ein richtiger Spieler der Entscheidung geworden, der seine Mannschaft durch Tore am Leben hält. Dazu hilft er auch ein wenig dem Stürmer Pepe Diaz, der nach dem Tor gegen Betis in der 90. Minute, in eine kleine Krise geraten ist und hat sogar den Elfmeter im Match gegen Espanyol verfehlt. Wahrscheinlich hat ihn Trainer Jemez deswegen gegen Girona auf der Bank gelassen und erst im Finish des Spiels reingebracht. Rechtsaußen ist Cerra wiedergekommen und die meisten Spieler, die gegen Espanyol von der Bank aus reingegangen sind und eine Wendung vollbracht haben, sind gegen Girona im Ersten Team gewesen. Angesichts des Sieges werden sie wahrscheinlich auch in dem Rückspiel in dieser Rolle bleiben.

Voraussichtliche Aufstellung Cordoba: Alberto Garcia – Cerra, Galvez, Prieto, Fuentes – Borja Garcia, Lopez Garai, Javi Hervas, Quero, Aguilar – Patino 

Obwohl Cordoba in dieser Saison sehr gut spielt und hat schon einen Erstligisten im Cup eliminiert, haben sie in diesem Match, unserer Meinung nach, keine großen Chancen. Espanyol ist einfach besser und das hätten sie schon im ersten Spiel bestätigt, wenn sie sich nicht ein wenig entspannt und einen Platzverweis verdient hätten. In der Zwischenzeit haben sie Barcelona pariert und jetzt möchten sie das alles mit der Platzierung ins Viertelfinale des Cups bestätigen. Der Zweitligist wird sie nicht aufhalten können.

Tipp: Asian Handicap -1 Espanyol

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,78 bei 188bet (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010