Dies sollte das interessanteste Duell der Achtelfinalrunde des spanischen Pokals werden, weil der momentan stärkste Zweitligaverein aus Sevilla auf den Erstligisten Getafe trifft, der auch immer besser spielt. Da beide Vereine bis vor kurzem in der gleichen Liga gespielt haben, gibt es einige direkte Duelle, die man in die Analyse mit einbeziehen sollte. Die letzten drei Aufeinandertreffen endeten ohne einen Sieger und die Spiele davor holte meistens die jeweilige Heimmannschaft. Beginn: 22.12.2010 – 20:00

Das populäre Team aus Sevilla spielt schon seit zwei Jahren in der zweiten Liga, sodass wir es ein wenig aus den Augen verloren haben. Die diesjährige Spielform zeigt, dass das Team viel Qualität hat und dass es für eine höhere Liga bestimmt ist. Das Team kann es kaum erwarten gegen einen stärkeren Gegner zu spielen, weil es in der zweiten Liga kaum Gegner gibt, die mit Betis mithalten könnten. Die Serie von drei Siegen und einem Remis ist eine gute Vorbereitung auf das Duell gegen Getafe. Der Trainer Mel wird wahrscheinlich ein wenig offensiver als sonst spielen lassen um einen guten Vorsprung für das Rückspiel zu erspielen. Außer des gesetzten Stürmers Ruben Castro erwarten wir vorne noch den erfahrenen Angreifer Molina. Direkt hinter den beiden Spitzen wird der offensive Mittelfeldspieler Emana spielen, der ansonsten der Superstar des Teams ist. Heute fehlen der Verteidiger Lopes, der junge Angreifer Pereira und der Kapitän Juanmo, was sicherlich einer Schwächung gleichkommt.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Goitia – Dorado, Nacho Pérez, Roversio, Vega – Arzu, Iriney, Salva Sevilla, Emana – Rubén Castro, Molina{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“><a href=“http://10bet.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“>50% bis 100€ Exklusivbonus. NUR BEI UNS!</a></div>
{/source}

Der dritte Verein aus Madrid spielt auch in dieser Saison einen ziemlich guten Fußball. Wenn man bedenkt, wie bescheiden die Geldmittel von Getafe sind, dann ist der siebte Tabellenplatz eine große Leistung. Momentan haben die Madrilenen eine Serie von drei Ligasiegen und einem Europaligasieg, was nicht unwichtig für die Stimmung ist, weil der heutige Gegner sehr unangenehm werden kann. Es wird sicher so sein, dass der Gastgeber aus der zweiten Liga unbedingt eine Erstligamannschaft bezwingen will, aber Getafe hat auch gewisse Ziele für das Hinspiel und zwar mindestens ein eigenes Tor, damit das Rückspiel ein wenig entspannter angegangen werden kann. Wenn man die Ligaform berücksichtigt, dann sollte das Vorhaben kein Problem werden, weil Getafe im Schnitt zwei Tore pro Partie schießt. Die Hauptakteure sind der Angreifer del Moral und der Neuzugang Boateng, der auch die wichtigste Sommerverstärkung ist. Heute fehlen dem Trainer Michel die Verteidiger Diaz und Alvarez, der Mittelfeldspieler Albin und die Angreifer Colunga und Arizmendi.

Voraussichtliche Aufstellung Getafe: Codina – Mane, Rafa, Marcano, Torres – Parejo, Gavilan, Rios, Boateng – del Moral, Miku

Obwohl Getafe in einer guten Spielform ist, sollte hier die unbestrittene Motivation der Gastgeber den Ausschlag geben. Das Team des Zweitligisten Betis ist sicherlich hochmotiviert um einen Erstligisten zu schlagen. Auf der anderen Seite ist den Gästen aus Madrid klar, dass sie sehr heimstark sind, sodass ihnen heute eine knappe Niederlage mit einem eigenen geschossenen Tor reichen würde.

Tipp: Asian Handicap 0 Betis

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 1,67 bei 888sport (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Solche Spiele sind ideal für die Erstligisten ein wenig befreiter zu spielen, sodass wir viel offensiveren Getafe sehen dürften. Andererseits haben die Gastgeber auch keine Zeit zum Taktieren, weil sie einen guten Torevorsprung für das Rückspiel brauchen. Alle Vorzeichen deuten auf ein offensivgeführtes Spiel an.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,06 bei 12bet (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!