atleticomadridDiesen Sonntag werden in der Primera Division zwei Spitzenspiele gespielt und obwohl nicht die besten Vereine aufeinandertreffen, sind diese zwei Spiele sehr interessant und entscheiden die untere Tabellenhälfte. In diesem kleinen Madrider Derby treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander, mit der gleichen Punktezahl und gleicher Leistung von jeweils zehn Siegen und zehn Niederlagen, wobei Athletic eine bessere Tordifferenz hat und Achter ist und Getafe ist Neunter. Getafe hat zurzeit eine konstante Spielform und konstante Ergebnisse. In der Hinrunde haben sie ein sehr dynamisches Spiel mit vielen Karten gespielt. Getafe hat einen 3:2-Sieg geholt und zwar indem sie den meisten Spielteil mit einem Spieler weniger gespielt haben. Beginn: 01.04.2012 – 12:00

Die Madrilenen erwarten dieses Spiel sehr gutgelaunt, da sie am Donnerstag im ersten Viertelfinalspiel der Europaliga gegen Hannover einen Sieg geholt haben. Es ist zwar kein klarer Sieg gewesen, der ein ruhiges Rückspiel sichert, aber er ist auf jeden Fall wertvoll, besonders da sie diesen Sieg erst in der Schlussphase des Spiels gesichert haben. Sie haben dominiert und sind das bessere Team gewesen, was auch ermutigend ist, haben aber nur aus Unvorsichtigkeit einen Gegentreffer kassiert, der die Arbeit im Rückspiel schwerer macht. Falcao hat wieder getroffen und bestätigt dass er in seiner Goalgetter-Form ist, während das zweite Tor der Auswechselspieler Salvio erzielt hat, der in letzter Zeit sehr gut spielt und es war auch überraschend, dass er auf der Ersatzbank geblieben ist. Auch Diego wurde auf dem Platz erwartet, ist aber erst in der Mitte der zweiten Halbzeit eingewechselt worden. Das bedeutet, dass er sich definitiv erholt hat und wird dieses Spiel sicherlich in der Startelf sein. Auch Salvio hat sich den Platz in der Startelf verdient und Simeone hat jetzt fast alle Spieler zur Verfügung, was bis jetzt selten der Fall war. Jetzt liegt also alles beim Trainer, ob er noch etwas verändern wird und bestimmte Spieler vielleicht ausruhen lässt. Wenn er etwas macht, wird es nichts Spektakuläres werden, weil sie die Punkte dringend brauchen und auch die Spieler sind sicherlich moviert sich bei Getafe zu revanchieren.

Voraussichtliche Aufstellung Madrid: Courtois – Juanfran, Godin, Alvaro Dominguez, Filipe – Gabi – Arda Turan, Diego, Salvio – Adrian, Falcao Werbung2012

Getafe ist kurz vor dieser Begegnung in zweierlei Hinsicht besser als der jetzige Gegner. Sie sind ausgeruhter, da sie im Laufe der Woche keine Spiele hatten und auch ihre Spielform ist besser, da sie schon seit vier Spielen nicht verloren haben. Dabei haben sie drei Siege geholt. Das einzige Remis wurde auf dem heißen Auswärtsspiel bei Osasuna geholt und bei Villarreal haben sie einen Auswärtssieg geholt. Bei diesem Spiel haben sie das erste Gegentor in der frühen Spielphase kassiert und dann haben sie in den nächsten 20 Minuten den favorisierten Gegner einfach vom Platz weggefegt, indem sie drei Tore erzielt haben. Das ist einer der besten Partien in dieser Saison von Getafe gewesen, obwohl sie auch mit dem Sieg gegen Barcelona angeben können. Ihr Hauptziel in dieser Saison ist der Klassenerhalt gewesen und das haben sie eigentlich schon in der Tasche, also können sie entspannt bis zum Ende der Meisterschaft spielen. Trainer Luis Garcia hat kurz vor diesem Spiel große Probleme mit der Aufstellung und nur 16 Spieler stehen im zur Verfügung, also wird er ein paar Spieler aus dem zweiten Team dazu holen. Den Sieg gegen Valencia haben sie mit fünf gelben Karten der Mittelfeldspieler A.J. Rios und Michel „bezahlt“ und der rechte Außenspieler Valera und Mittelfeldspieler Barrada beklagen sich über Verletzungen. Schon von früher sind Innenverteidiger Rafa und Lopo nicht dabei, also kommen sicher Torres und Sarabia ins Teams und wahrscheinlich auch Casquero. Sie werden es jedenfalls auf dem „Vicente Calderon Stadion“ nicht leicht haben.

Voraussichtliche Aufstellung Getafe: Moya – Torres, Cata Diaz, Alexis, Mane – Casquero, Lacen – Sarabia, Diego Castro, Gavilan – Miku

In diesem Spiel werden wir von beiden Tatsachen, die den Gästen den Vorsprung verschaffen, absehen. Bei dem Gastgeber ist die Erschöpfung sicherlich anwesend, aber Simeone hat eine große Auswahl an Spielern und minimale Probleme mit den verletzten Spielern, während bei den Gästen die Situation umgekehrt ist. Die Spielform ist bei Getafe besser, aber sie haben sich beim Sieg gegen Valencia maximal ausgelaugt, während die Madrilenen sicherlich von der ersten Minute an mächtigen Druck machen werden.

Tipp: Sieg Atletico Madrid

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei hamsterbet (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010