Tipp Primera Division: Atletico Madrid – Real Betis Sevilla

atleticomadridObwohl sich beide Teams im unteren Tabellenteil befinden, ist dieses Match sehr interessant, wird aber doch im Schatten des Duells sein, das in Sevilla zwischen zwei anderen Teams aus diesen Städten gespielt wird. Atletico ist seit Saisonanfang eine Enttäuschung, während Betis gleich am Start ein richtiger Hit gewesen ist und dann sind sie in eine große Krise geraten, die sie sehr nahe an die Abstiegszone gebracht hat. Beide Teams haben auch im Cup mit den Niederlagen zu Gast enttäuscht, wobei Atletico mit dem Sieg in der Europaliga das Bild ein wenig verbessert hat. Letzte Saison haben sie sich nicht getroffen, weil Betis in der Zweiten Liga gewesen ist und vor zwei Saisons hat Atletico in beiden Matches mit jeweils 2:0 gefeiert. Beginn: 18.12.2011. – 12:00

Wir sehen immer noch zwei ganz unterschiedliche Teams was Atletico betrifft. Es ist einfach unglaublich was für ein Unterschied zwischen den Spielen auf eigenem und fremdem Terrain herrscht. In dieser Saison ist da kein Team, wenigstens nicht in den stärkeren Ligen, der das eigene Terrain zu solchem Vorteil macht oder dem das Gastterrain so ein Problem darstellt. Wenn es sich um ein etwas schwächeres Team handeln würde, könnte man das auch verstehen, aber das drittwertvollste Team der Primera, darf sich so etwas nicht erlauben. Nach Barcelona sind sie der zweitbeste Gastgeber und sie haben mit nur fünf kassierten Gegentoren noch keine Niederlagen. Zu Gast sind sie einfach katastrophal mit nur einem Remis und sogar 20 kassierten Gegentoren. Das sind nach Osasuna die meisten in der Liga. Wie viele Gegentore sie auch in Madrid kassieren, so viele verbuchen sie zu Gast und auch ihre Tordifferenz ist negativ. Der bescheidene zehnte Platz ist nicht das was sie sich gewünscht haben und sie haben den Eindruck nur ein wenig verbessern können, indem sie den ersten Platz in der Gruppenphase der Europaliga erkämpft haben. Am Donnerstag haben sie gegen Rennes mit 3:1 gewonnen, natürlich in Madrid. Gespielt hat eine ziemlich starke Aufstellung, obwohl das Match keine besondere Bedeutung hatte. Dafür haben sie sich im letzten Meisterschafts- und Cupspiel wieder blamiert, natürlich zu Gast. Bei Espanyol sind sie letzten Sonntag schon nach 20 Minuten mit 3:0 im Rückstand gewesen und haben dieses Match klar verloren. Im Cup wurden sie bei dem Drittligisten Albacete mit 2:1 besiegt, was sie wahrscheinlich beim Rückspiel auf eigenem Terrain wieder gutmachen werden. Sie sind fast vollständig, da nur Diego Costa auf der Liste der Verletzten ist. Der Topschütze des Teams Falco ist wieder in seinem Element. Er hat gegen Espanyol und Rennes getroffen und wird neben dem üblich guten Adrian, den mörderischen Angriffszweier darstellen.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico: Courtois – Perea, Godin, Alvaro Dominguez, Filipe – Gabi – Paulo Assuncao – Arda Turan, Diego – Falcao, Adrian{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source} 

Auch Betis ist in dieser Saison komisch. Bei ihnen ist der Unterschied zwischen den Gast- und Heimspielen nicht so offensichtlich, aber dafür haben sie allgemein gesehen bei den Auftritten keine Mitte. Das bestätigt nur ein Remis in dieser Saison, aber auch etwas viel wichtigeres. Sie haben die Saison mit vier Siegen hintereinander angefangen und sind dann an die Tabellenspitze gekommen. Für einen Rückkehrer in die Gesellschaft der Besten ist das wie im Märchen gewesen. Aber dieses Märchen hat nicht lange gedauert und sie haben danach sechsmal hintereinander verloren. Ein Remis zu Hause folgte, dann noch drei Niederlagen in Folge, was insgesamt zehn Runden ohne Sieg ist. Ein wenig unglaublich, aber es ist passiert. Dann ist das Match gegen Valencia auf eigenem Terrain gekommen. Nach all dem hat man nicht viel erwartet und als die Gäste auch noch Mitte der zweiten Halbzeit durch das Eigentor von Dorad in Führung gekommen sind, haben viel Betis schon abgeschrieben. Aber dann kam es zu unglaublicher Spielwendung und in der richterlichen Nachspielzeit hat Ruben Castro zwei Tore verbucht und den Sieg gesichert. Dieser Spieler hat auch am Saisonanfang mit zwei Toren im Finish des Spiels zwei wertvolle Siege gebracht und ist somit ein richtiger Held. Seine Tore haben fast alle Punkte gesichert und er hat wegen einer Verletzung nicht bei allen Matches mitgespielt. Im Laufe der letzten Wochen sind sie im Cup gegen Cordoba mit 1:0 besiegt worden, was bedeutet, dass das gegen Valencia nur ein kurzes Aufleuchten gewesen ist. Verletzt sind Sevilla und Vadillo und Trainer Pepe Mel wird die gleiche Aufstellung auf den Platz schicken die in der letzten Runde gewonnen hat.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Casto – Isidoro, Mario, Dorado, Nacho – Pozuelo, Iriney, Benat Etxebarria, Jonathan Pereira – Ruben Castro, R.Santa Cruz

Atletico ist der Gastgeber und damit auch der Favorit. Es ist unklar warum, aber sie sind wenigstens als Gastgeber sehr gut und effektiv und in diesem Fall auch ohne größere Probleme um die Aufstellung rum. Betis hat es geschafft die negative Serie zu unterbrechen, aber anscheinend mehr durch Glück, als mit gutem Spiel. Deswegen haben sie in Madrid keine großen Chancen, außer wenn sie nicht wieder eine unerwartete Wendung erleben, was nicht gerade sehr oft passiert.

Tipp: Sieg Atletico Madrid

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,60 bei 888sport (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010