atleticomadridDas wird ein Spitzenspiel zwischen zwei Stadtrivalen. Dieses Spiel hat man mit großer Anspannung erwartet, aber man hätte nicht gerade vorhersehen können, dass der Gastgeber die Punkte unbedingt brauchen wird, um im Rennen auf die internationalen Tabellenplätze zu bleiben, während der Meistertitel von Real ziemlich gefährdet ist und alles andere als der Sieg nicht hinnehmbar ist. Man hat auch nicht erwartet, dass die beiden Mannschaften am Sonntag schwache Partien hinlegen werden, in denen keines der beiden Teams einen Treffer erzielt hat. In der Hinrunde hat Real einen 4:1-Sieg geholt und was die Spiele auf dem Vicente Calderon Stadion angeht, hat Real die letzten fünf Spiele gewonnen. Atletico hat in den direkten Duellen mit Real das letzte Mal im Jahre 1999 einen Sieg geholt. Beginn: 11.04.2012 – 22:00

Atletico spielt in dieser Saison nur in der Europaliga hervorragend. In der Meisterschaft ist Atletico nur eine durchschnittliche Mannschaft mit vielen Höhen und Tiefen, sowie viel schlechteren Auswärtsspielen. Nachdem Atletico zweimal Hannover bezwungen haben, har er am Sonntag auswärts bei Levante gespielt und zwar gegen den direkten Mitkonkurrenten auf die CL-Tabellenplätze. Anstatt nach dem Spiel gegen Hannover glücklich und selbstbewusst ein gutes Spiel abzulegen, ist das Gegenteil passiert und zwar sie haben das Spiel verloren. Sie haben in der zweiten Spielminute ein Gegentor kassiert, dann wieder einen in der zehnten Spielminute und das war dann auch das Ende der Hoffnung auf ein positives Ergebnis. Trainer Simeone hat keine Spieler aus der Abwehr ausgeruht, sondern die Besten rausgeschickt, was sich nicht bezahlt gemacht hat. Überraschenderweise hat er den besten Stürmer Falcao auf der Ersatzbank gelassen, was sich auch nicht bezahlt gemacht hat, da sie kein Tor erzielt haben. Falcao ist zwar in der zweiten Halbzeit eingewechselt worden, aber da war es schon zu spät. In der Schlussphase haben sie viel Nervosität gezeigt und Innenverteidiger Miranda wurde vom Platz verwiesen. Er wird in diesem Stadtduell nicht dabei sein. Salvio und Mario Suarez haben Probleme mit den vielen Karten, aber dafür kommt Koke zurück, der am Sonntag eine Pause eingelegt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico Madrid: Courtois – Juanfran, Godin, Alvaro Dominguez, Filipe – Gabi, Tiago – Koke, Arda Turan, Diego – Falcao

Werbung2012

Man kann nicht behaupten, dass Real in einer Krise steckt, aber die Königlichen spielen ab und zu ein schlechtes Spiel und verlieren damit wertvolle Punkte. Somit ist der Vorsprung auf Barcelona fast komplett geschmolzen und beträgt zurzeit nur vier Punkte, aber bald wird ja auch der El Classico auf dem Nou Camp gespielt. Sie haben ein etwas schwierigeres Programm und man hat aber auch erwartet, dass sie so einen großen Vorsprung von zehn Punkten bis zum Ende nicht halten werden können. Aber man hat doch nicht erwartet, dass sie vier Punkte zuhause verlieren werden und gerade das, ist Real passiert. Zwei etwas stärkere Gegner und Real hat seine Macht und Toreffizienz zuhause verloren. Erst Malaga, wobei es durch Unglück in den letzten Spielminuten zustande kam, und am Sonntag dazu noch Valencia, gegen die sie keinen Treffer erzielen könnten. Sie hätten das Spiel gegen Valencia sogar verlieren können, aber man muss schon sagen, dass sie auch viele eigene Chancen hatten, die sie nicht realisiert haben. Mourinho konnte mit Sergio Ramos nicht rechnen und das war ein großes Handicap für die Abwehr, wo Pepe wiedermal zu viel Nervosität gezeigt hat. Mourinho hat im Angriff wieder Benzema und Higuain aufgestellt und Kaka ist auf der Ersatzbank geblieben, genau wie der erholte Di Maria. Diese Entscheidung war nicht gut und jetzt wird Higuain auf die Ersatzbank verbannt und Kaka, sowie Di Maria kommen in die Startelf. Sergio Ramos kommt natürlich auch zurück. Marcelo könnte eine Pause einlegen, anstatt dem dann Fabio Coentrao spielen würde.

Voraussichtliche Aufstellung Real Madrid: Casillas – Arbeloa, Sergio Ramos, Pepe, Fabio Coentrao – Khedira, Xabi Alonso – Di Maria, Ozil, C.Ronaldo – Benzema

Das wird sicher ein hartgeführtes Spiel, denn der Gastgeber möchte seinen Stadtrivalen bezwingen und Real ist in so einer Situation, dass er nicht mal unentschieden spielen darf, wenn der Titel nach Madrid kommen soll. Einerseits spricht die Tradition für die Gäste, andererseits verspüren sie viel mehr Druck und werden deshalb am Ende trotz des großen Drucks, unter dem sie stehen, das gewinnende Team.

Tipp: Asian Handicap -1 Real Madrid

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010