espanyolAm Ende dieser ersten Runde der Saisonfortsetzung in der Primera Division, ist das Stadtderby von Kataloniens Hauptstadt noch übriggeblieben, in dem man schon immer weiß wer der Favorit ist, aber das bedeutet nicht, dass er auch immer gewinnt. Auch diese Saison ist Barcelona der Favorit auf den Titel und somit auch in diesem Match, während Espanyol in der Tabellenmitte ist, was auch eine reale Reichweite dieser Mannschaft ist. Die Tradition der direkten Duelle zeigt, dass Espanyol schon immer wusste wie man dem „Stolz von Katalonien“ einen Strich durch die Rechnung zieht, sogar im Nou Camp Stadion, wo sie sie vor zwei Saisons besiegt haben. Auf eigenem Terrain haben sie im selben Jahr unentschieden gespielt, aber letzte Saison hat Barcelona beide Male leicht gefeiert, in diesem Stadion sogar überzeugend mit 5:1. Beginn: 08.01.2012. – 21:30

Espanyol hat den ersten Saisonteil gut zu Ende gebracht und alles haben sie mit der Platzierung ins Achtelfinale des Cups versüßt. Sie haben routinemäßig Celta zu Gast und mit einem sicheren Sieg auf eigenem Terrain eliminiert. In der Meisterschaft haben sie Atletico zu Hause und Sporting zu Gast besiegt. Am Donnerstag haben sie auch das erste Spiel des Achtelfinales im Cup gespielt und es sah so aus als ob sie auf dem richtigen Weg sind, um alle Dilemmas mit dem Zweitligisten Cordoba schon im ersten Match zu beseitigen, da sie in der Halbzeit geführt haben. Aber am Anfang der zweiten Halbzeit wurde der Torwart Casilla vom Platz verwiesen, der übrigens der zweite Torhüter ist, aber im Cup hat er die Chance bekommen. Mit einem Spieler weniger haben sie bis zu zehn Minuten vor dem Ende wiederstehen können und dann haben sie zwei Gegentore kassiert. Jetzt wird die Platzierung ins Viertelfinale schwieriger werden, obwohl sie immer noch die Favoriten sind. Aber davor erwartet sie das Match mit dem Stadtrivalen, gegen den keine besondere Motivation nötig ist. Die Frage ist nur ob sie mit der Qualität parieren können. Sie müssen sogar für einen Punkt ein gutes Spiel spielen, da das Match gegen Real, das sie auf eigenem Terrain leicht mit 4:0 verloren haben, gezeigt hat dass der Qualitätsunterschied doch groß ist. Die verletzten Javi Marquez und Felipe Mattioni werden auf jeden Fall fehlen, aber auch der Ersatz ist nicht schlecht.

Voraussichtliche Aufstellung Espanyol: Alvarez – Galan, Raul Rodriguez, Moreno, Didac – Raul Baena, Romaric – Thievy, Verdu, Weiss – Sergio Garcia Werbung2012 

Barcelona hat von allen Teams in der Primera Division am wenigsten ausgeruht, aber vielleicht ist das auch gut so, weil sie die Form behalten haben, in der sie auch vor der Pause gewesen sind. Diese Form ist großartig und sie haben eine Serie von acht Matches ohne Niederlage in allen Wettbewerben. Da sind außer den Meisterschaftsspielen auch die im Cup, sowie der Clubweltmeisterschaft. In dieser Serie von acht Siegen, haben sie nur einen Gegentreffer kassiert und zwar beim „El Clasico“ in Madrid, als Benzema in der ersten Minute getroffen hat. Angesichts dessen, dass sie gewonnen haben, haben sie das auch vergessen und jetzt denken sie nur noch darüber nach, wie sie auch die übrigen drei Punkte Vorsprung, die der Rivale auf der Tabelle hat, annullieren können. Bis jetzt läuft das auf eine Abstandhaltung hinaus und das können sie nur mit Siegen. Sie haben bei den Gastspielen nicht gerade brilliert, wenn man sich alle sieben Matches außerhalb des Nou Camp Stadions ansieht. Nur drei Siege und eine geringe Tordifferenz sind eine Leistung die keiner erwartet hat, aber die meisten schlechten Ergebnisse sind vor langer Zeit passiert. Der Sieg in Madrid hat eine Dosis an Selbstbewusstsein gebracht, obwohl danach alle Siege in den heimischen Wettbewerben im Nou Camp gewesen sind. Der letzte ist im Cup gegen Osasuna mit 4:0 gewesen, womit sie schon sicher im Viertelfinale sind. Guardiola hat sich den Luxus erlaubt und eine ziemlich ausgewechselte Aufstellung rausgeschickt, ohne Messi, Victor Valdes und noch ein paar Spieler. Fabregas ist toll gewesen und Messi ist im zweiten Teil doch ins Spiel reingegangen und hat mit zwei Toren die Arbeit beendet. Wegen Verletzungen sind Villa und Afellay nicht dabei, während sich Iniesta erst erholt hat und die Frage ist, ob er in diesem Match spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Victor Valdes – Dani Alves, Pique, Puyol, Abidal – Busquets, Xavi – Fabregas, Alcantara, Messi – Sanchez.

Es ist ein dynamisches Spiel zu erwarten in dem der Gastgeber nicht viel zu verlieren hat, also wird er mutig spielen und auf eine Sensation warten. Barcelona spielt immer offensiv und wird eine möglichst schnelle Entscheidung des Spiels suchen. Wegen all dem sollte es möglichst viele Tore in diesem Match geben, natürlich die meisten in Netz des Gastgebers.

Tipp: über 3 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,81 bei 10bet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010