Tipp Primera Division: Espanyol Barcelona – Getafe CF

espanyolDas ist ein Duell zweier Teams aus der unteren Tabellenhälfte. Espanyol hat einen Sieg und Getafe wartet immer noch auf den ersten Triumph. Das Team aus Barcelona ist nur einmal der Gastgeber gewesen und das hat für einen Sieg ausgereicht, während Getafe aus zwei Heimspielen nicht mehr als ein Remis rausholen konnte. In der letzten Saison hat Espanyol in beiden Matches gefeiert und zwar was interessant ist, mit dem gleichen Ergebnis von 3:1. Beginn: 22.09.2011. – 20:00

Obwohl sie bis jetzt nicht unentschieden gespielt haben, haben die Fußballer von Espanyol drei ziemlich ausgeglichene Spiele hinter sich. Sie sind zwei Mal knapp besiegt worden und ein Mal haben sie knapp gefeiert. Alles in allem haben sie auch kein Glück gehabt, da sie in der ersten Runde bei Mallorca bezwungen wurden und zwar nachdem sie ein Eigentor geschossen haben. Nach diesem Match haben sie den vielleicht besten Spieler Luis Garcia verkauft, was sich später als ein schlechter Schachzug erweisen wird. Auch ohne ihn haben sie in der zweiten Runde zuhause Athletic Bilbao besiegt. Der Held ist ein anderer Garcia gewesen und zwar Sergio, der mit zwei Toren den Gegner fertiggemacht hat. In der letzten Runde haben sie bei Zaragoza gespielt. Gerade an Saragossa wurde der eben erwähnte Luis Garcia verkauft und gerade er hat ihnen in der ersten Halbzeit ein Tor geschossen. In der zweiten Halbzeit haben sie den Ausgleich geschoßen, dann aber hat in der dritten Minute der Nachspielzeit wieder Luis Garcia getroffen und somit mit seinem zweiten Tor seiner Mannschaft den Sieg gebracht. Interessant ist, dass er nur ein paar Minuten davor einen Elfmeter für sein neues Team verfehlt hat. Obwohl sie mit ihm ziemlich viel verdient haben, fragt man sich in Espanyol wahrscheinlich warum sie ihn wenigsten nicht etwas später verkauft haben. Dazu kam noch der Platzverweis des Torschützen des einzigen Tors für Espanyol Javi Lopez und zwar fünf Minuten vor dem Ende des Spiels. Er wird also in diesem Match nicht mitspielen können. Eine gute Nachricht ist, dass die Verstärkung aus Sevilla Romaric, von dem viel erwartet wird, endlich spielen wird. Er ist sehr früh ins Spiel reingegangen und zwar nachdem sich Verdu verletzt hat und wird wahrscheinlich auch gegen Getafe in der Startelf sein. Dafür sind jetzt Albin und Mattion verletzt. Die einzige Veränderung im Team wird somit Galan, der anstatt des gesperrten Javi Lopez spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Espanyol: Alvarez – Galan, Forlin, Moreno, Didac – Raul Baena – Romaric, Javi Marquez, Sergio Garcia –Thievy Bifouma, Alvaro{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Getafe spielt in dieser Saison schlecht und offensichtlich hat alles in der letzten Runde kulminiert, als sie zuhause der Aufsteiger Rayo Vallecano bezwungen hat. Wie sie spielen zeigt am besten die Tatsache, dass ihr bestes Spiel die 2:4-Niederlage bei Real gewesen ist. In der ersten Runde haben sie ein Remis gegen Levante gespielt, aber das kann noch durchkommen, im Gegensatz zur Niederlage gegen Rayo Vallecano, wo sie keinen einzigen Treffer erzielt haben. Einzeln ragt nur ein Spieler heraus und zwar Stürmer Miku, der alle drei Tore seines Teams erzielt hat. Ein wenig wundert es, dass sie nur drei Tore erzielt haben und dass Miku der einzige Torschütze ist, wenn man bedenkt dass der Angriff der stärkere Teil dieser Mannschaft ist, in der noch Adrian Colunga und die große Verstärkung aus Fenerbahce Daniel Guiza spielen. Dass sie sechs Gegentore kassiert haben, wundert uns überhaupt nicht, weil sie auf Santiago Bernabeo gespielt haben und auch der Stammtorwart Ustari verletzt ist. Dafür ist die Abwehr ein viel schwächerer Teil des Teams. Der Angriff müsste deswegen viel wirkungsvoller sein. Trainer Garcia hat es bis jetzt mit unterschiedlichen Veränderungen versucht. Er hat auch beide Angriffsvarianten, beide jeweils mit Miku, ausprobiert. Im Mittelfeld wird er jetzt ohne Juan Rodriguez auskommen müssen, der beim letzten Spiel wegen einer Verletzung ausgewechselt wurde. Ersetzt hat ihn A.J. Rios, der bei den letzten zwei Begegnungen in der Startelf gewesen ist. Dieses Mal werden sie sich sicher für die Taktik mit einem Stürmer wie in Madrid entscheiden.

Voraussichtliche Aufstellung Getafe: Moya – Valera, Cata Diaz, Torres, Masilela – Casquero, Lacen – A.J Rios, Ruben Perez, Sarabia – Miku

Dieses Spiel zu analysieren ist ziemlich undankbar, denn es scheint irgendwie, als ob Getafe weit unter seinen Möglichkeiten spielen würde und dass sie es besser machen müssten. Espanyol sieht bis jetzt nicht schlecht aus, aber das ist ungefähr auch das was von ihnen erwartet wird. Deswegen werden wir uns nicht dafür entscheiden den eventuellen Sieger zu erraten, sondern wir denken, dass es hier viele Tore geben sollte und das deutet uns die Historie ebenfalls an.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 3/10

Quote: 2,10 bei bet365 (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010