barcelonaDas Derby dieser Runde ist auf jeden Fall das Duell im „Nou Camp“ Stadion. Barcelona ist auf eigenem Terrain unbesiegbar, aber spielt bei diesem Saisonanfang nicht so gut, während die Mannschaft von Atletico, nach einem etwas schlechteren Start, erst jetzt angefangen hat richtig zu spielen. Die katalonische Mannschaft hat schon drei Remis in dieser Saison und wenn sie eine dieser Partien auch in diesem Match wiederholt, könnte es zu Überraschungen kommen. Atletico hat mal in der Vergangenheit auch Barcelona besiegt, aber hat auch schwere Niederlagen erlitten, indem er sogar jeweils sechs Tore in einem Spiel kassierte. Letzte Saison ist es 3:0 für Barcelona gewesen, die auch in Madrid mit 1:2 gefeiert hat. Beginn: 24.09.2011. – 22:00

Wenn wir nur die Meisterschaft betrachten, hat Barcelona schon zwei Mal unentschieden gespielt und zwar bei beiden Gastauftritten. Das ist für das große Barcelona, die letzte Saison alle vor sich hin zertreten hat, ein wenig ungewöhnlich, obwohl man die Gründe erahnen kann. In San Sebastian haben sie mit einer ziemlich ausgewechselten Aufstellung gespielt und haben dem Gastgeber erlaubt, von 0:2 einen Punkt zu verbuchen. Am Mittwoch haben sie in Valencia gegen eine großartige Mannschaft gespielt und haben zwei Mal die Führung des Gastgebers eingeholt, dann am Ende hat nur ein wenig Glück gefehlt damit sie auch gewinnen. Also zwei Remis, zwei Mal 2:2 und wenn man noch das Remis mit dem gleichen Ergebnis gegen Milan in der Champions League dazugibt, ist es klar das der Angriff seine Arbeit gut macht, aber die Abwehr nicht. Zu Gunsten des guten Angriffsspiels sprechen auch die zwei übrigen Spiele, die wird nicht erwähnt haben. Barcelona hat da sogar 13 Tore verbucht, von denen es acht gegen Osasuna gewesen sind. Wir gehen noch etwas zurück, bis zu den Spielen des Supercups, wo sie wieder ein Mal 2:2 gespielt und dann Real mit 3:2 besiegt haben. Alles in allem kassieren sie viele Gegentore, vor allem zu Gast. Im „Mestalli“ Stadion am Mittwoch ist die rechte Abwehrseite sehr schlecht gewesen und über diese Seite hat Valencia beide Tore erreicht. Kapitän Puyol ist zurück und das hat die letzte Reihe ein wenig verbessert. Wenn auch Pique zurückkommt, sollte man erwarten dass sich dann dieser Teil des Teams stabilisiert. Im Angriff gibt es natürlich keine Probleme, obwohl Iniesta nicht spielt und auch Sanchez verletzt ist. Dafür spielt Messi und er hat schon jeweils fünf Mal getroffen und assistiert. Großartig hat sich auch Fabregas, mit vier Toren und genauso vielen Assists angepasst. In Valencia ist Villa von der Bank aus reingegangen und jetzt wird erwartet dass er von der ersten Minute an spielt, was auch die einzige Veränderung sein könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Victor Valdes – Dani Alves, Puyol, Mascherano, Abidal – Busquets, Xavi, Fabregas – Messi, Villa, Pedro{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Atletico hat die Saison sehr schlecht angefangen. In der ersten Runde haben sie gegen Osasuna ohne Tore gespielt und dann auch noch eine Niederlage gegen Valencia erlitten. Das hat nicht so sehr überrascht, da sie viele neue Spieler geholt haben und es musste eine bestimmte Zeit bzw. ein paar Spiele vorübergehen damit sich das alles zusammenlegt. In der ersten Runde der Europaliga ist es viel besser gewesen, als sie die Celtics mit 2:0 besiegt haben. Dann hat es richtig angefangen. Erst haben sie Racing aus Santandero mit 4:0 verabschiedet und dann hat die Mannschaft von Sporting aus Gijón, das „Vicente Calderon“ Stadion mit dem gleichen Ergebnis verlassen. In zwei Matches ist die Tordifferenz 8:0, was nicht wie die 13:0 von Barcelona ist, aber es ist jedes Lob wert. Außer dem Angriff freut auch die tolle Abwehr, die bis jetzt nur gegen Valencia ein Tor kassiert hat und bei den drei letzten Begegnungen keinen einzigen. Aber die richtige Prüfung dieser Abwehr steht erst bei dieser Begegnung bevor, wo es fast unmöglich ist ein Netz unberührt zu bewahren. Deswegen wird die Abwehr auf hohem Niveau sein müssen, was mit dem tollen Kolumbianer Falcao kein Problem sein sollte. Falcao wurde als Ersatz für Aguero geholt und hat sich schon bezahlt gemacht. Er hat in zwei Meisterschaftsspielen fünf Tore verbucht und einen in der Europaliga. Interessant ist das Trainer Manzano in zwei identischen Siegen mit zwei unterschiedlichen Aufstellungen gespielt hat. Das Problem sind die Verletzungen der Mittelfeldspieler Diego, der erst die richtige Form gefunden hat, dann Tiago und Innenverteidiger Godin.

Voraussichtliche Aufstellung Madrid: Courtois – Silvio, Miranda, Alvaro Dominguez, Filipe – Koke, Mario Suarez – Gabi, Reyes, Arda Turan – Falcao.

Wir zweifeln nicht daran dass Barcelona siegen wird, aber ähnlich denken auch die Buchmacher und wir werden dann eine bessere Wette suchen. Nachdem was wir bis jetzt gesehen haben, sowie der Tradition nach müsste es auf allen Seiten Tore geben. Zwei der besten Schützen spielen gegeneinander und die Abwehr von Barcelona ist nicht gerade in einer guten Form. Messi und die anderen werden sicher Treffer erzielen, die Frage ist nur, wie viele.

Tipp: über 3,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei 188bet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010