sevillaDieses Duell, mit dem das Sonntagsprogramm in der Primera Division endet, mussten wir einfach für unsere Analyse auswählen. Die Gastgeber haben große Ambitionen, aber am Donnerstag erlebten sie einen herben Rückschlag, als sie aus der Europaliga eliminiert wurden, während FC Malaga eine vollkommen neue Mannschaft ist, die nicht mehr Abstiegskandidat ist, sondern ein sehr ernst zu nehmender Konkurrent. FC Sevilla hat in den letzten zwei Auftritten in Malaga gesiegt, aber genau so wurde FC Malaga in den letzten drei Duellen im Sanchez-Pizjuan Stadion nicht bezwungen. Beginn: 28.08.2011 – 22:00

Sevilla ist nach der Elimination in der Europaliga erschüttert. In diesem Wettbewerb haben sie in den vergangenen Jahren sehr gut gespielt und zwei Mal holten sie sich den Titel. Es ist aber keine Schande, gegen eine Mannschaft wie Hannover, die aus einer sehr starken Liga kommt, zu verlieren. Nach der 2:1-Niederlage in der Ferne war Sevilla ein noch größerer Favorit als vor dem ersten Spiel,  aber sie schafften nicht mal, einen minimalen Sieg zu verzeichnen. Diese Elimination hat aber gute Seiten auch, jetzt können sie sich auf die nationale Meisterschaft maximal konzentrieren. Es ist nicht so gut, dass sie gleich zu Beginn der Saison einen sehr ehrgeizigen Gegner haben, aber hätte es Verzögerung bei der Saison-Eröffnung nicht gegeben, dann wäre es noch schwieriger, weil sie die Saison mit dem Stadtderby gegen Betis eröffnen müssten. Der neue Trainer Marcelino hat im ersten Duell gegen die 96er mit der Aufstellung ein wenig experimentiert, aber im zweiten Duell ließ er seine stärkste Startelf auflaufen. Nur der angeschlagene Verteidiger Spahic war nicht dabei. Eine ähnliche oder sogar die gleiche Besatzung wird gegen Malaga antreten. Wenn Spahic nicht spielen sollte, dann wird vielleicht Alexis, der im Spiel gegen Hannover Spahic vertreten hat, durch Caceras ersetzt.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Coke Andujar, Caceres, Escude, Fernando Navarro – Jesus Navas, Medel, Trochowski, Perotti – Negredo, Kanoute.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft aus Malaga könnte eine große Erfrischung im spanischen Fußball in dieser Saison sein. In der Transferzeit haben sie sehr viel Geld ausgegeben und jetzt bleibt nur noch zu sehen, ob es eine gute Investition gewesen ist. Die Mannschaft ist jetzt mehr als 100 millionen € wert. Auf die Verstärkung hat der reiche arabische Scheich mehr als 50 Millionen ausgegeben. Es wurden einige großartige Spieler auf allen Positionen verpflichtet. Die meisten von ihnen sind älter und erfahren. Die teuerste Verstärkung ist der Nationalspieler Santi Cazorla (Villarreal) und gleich hinter ihm ist der französische Nationalspieler Toulalan. Es wurden noch zwei Holländer ins Team geholt, van Nistelrooy und Mathijsen. Da sind noch Joaquin, Nacho Monreal und die anderen. Keinen wichtigen Spieler haben sie verkauft. Es wird interessant zu sehen, wie der alte Fuchs Manuel Pellegrini die Mannschaft organisiert hat, obwohl einige Freundschaftspiele gezeigt haben, dass sie wirklich gut spielen und dass die nicht nur eine Reihe von gut bezahlten Stars sind. Wenn man sich die Namen, die das Trikot von Malaga tragen werden, anschaut, dann scheint es so, als ob es keine Schwachstellen gibt, aber immer kann etwas Schlechtes gefunden werden. Vor allem ist da das alte und langsame Abwehrduo, Demichelis-Mathijsen, allerdings wird es an Erfahrung nicht mangeln. Da sind einige Spieler, die sehr viel versprochen haben, wie Joaquin oder Baptista und sie haben keine glänzenden Karrieren gemacht. In dieser Begegnung wird es interessant zu beobachten, wie das heimische Publikum auf den ehemaligen Liebling, Baptista, reagieren wird. Er hat nämlich von FC Sevilla zu Real gewechselt und das verzeiht man nicht so leicht. Alles in allem ist Malaga eine sehr interessante Mannschaft geworden, und bereits an diesem Sonntag werden wir sehen, ob sie wettbewerbsfähig für die Tabellenspitze ist.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Gamez, Demichelis, Mathijsen, Monreal – Toulalan, Maresca, Cazorla, Joaquin, Baptista – van Nistelrooy.

In diesem Duell können wir Vieles erwarten. Die Gastgeber sind „anfällig“ und wünschen sich einen Sieg, um die Fans ein wenig zu beruhigen, während die Gäste mit einem guten Spiel und dem Sieg allen zeigen wollen, dass sie nicht nur auf dem Papier stark sind. Wir erwarten daher ein sehr offenes Spiel, in dem jeder Spielausgang möglich ist. Außerdem soll es ein torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,79 bei 10bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010