valenciaHier haben wir noch ein Duell der spanischen Primera Division, in dem sich zwei ziemlich ausgeglichenen Rivalen begegnen, die schon seit Jahren am Ende der Saison irgendwo in der Nähe der Tabellenspitze verweilen. FC Valencia hat erfolgreich die Finanzkrise überwunden und spielt wieder in der Champions League, während die Mannschaft von Atletico Madrid eine viel schwächere Saison hat, aber in zwei Qualifikationsrunden haben sie sich die Platzierung in der Europaliga gesichert. In der letzten Saison feierte FC Valencia in Madrid, aber im Mestalla Stadion gab es 1:1. Beginn: 10.09.2011 – 22:00 

FC Valencia hat in dieser Saison große Änderungen vorgenommen und deshalb wurde die erste offizielle Begegnung sehnsüchtig erwartet. In den letzten Tagen der Übergangszeit haben sie Juan Mata an FC Chelsea verkauft und das war der größte Verlust, aber das verdiente Geld haben sie nicht gespart und so haben sie Verstärkung geholt, vor allem in der Abwehr. Im ersten Spiel der Meisterschaft haben wir gleich ein echtes Drama erlebt. Der Gegner war der schwache Racing aus Santander und als Soldado in der ersten Minute traf, dachte man, dass die Gäste eine richtige Katastrophe erwartet. Fast wäre eine Katastrophe tatsächlich passiert, aber in der Mannschaft von Valencia, die zugelassen hat, dass die Gäste drei Tore erzielen. Es ist interessant, dass eines dieser Tore gerade Soldado schoss (Eigentor). Zwei Minuten vor dem Spielschluss führten die Gäste 2:3 aber dann kam der großartige Roberto Soldado auf die Bühne  und mit zwei Treffern in Spielfinish brachte seinem Team einen wertvollen Sieg. Man fragt sich jetzt, was für eine Verstärkung sie geholt haben, wenn sie bei der Saisoneröffnung gegen Racing drei Gegentore kassiert haben. Die teuerste Verstärkung, Victor Ruiz aus Neapel hat nicht gespielt, weil er verletzt war, wobei die zweite Verstärkung in der Abwehr, der französische Nationalspieler Adil Rami dabei war und einmal sogar traf. Der Neuzugang, Pablo Piatti von Almeria spielte ebenfalls aber er traf nicht. Trainer Emery wird definitiv einige Wechsel vornehmen, wie Ricardo Costa in der Abwehr und der junge Mittelfeldspieler Bernat. Stattdessen werden Tino Costa und Canales (Real Madrid) einspringen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Bruno, Rami, Tino Costa, Jordi Alba – Topal, Banega – Pablo Hernandez, Piatti, Canales – Soldado.{source}

<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Atletico hat die Besatzung in dieser Saison fast vollständig verändert. In der Transferzeit haben sie zuerst mit den Verkäufen angefangen. Das Team haben unter anderen de Gea, Aguero und Forlan verlassen. Danach haben sie mit den Einkäufen angefangen. Es wurden Arda Turan, der großartige Stürmer Falcao und vor ein paar Tagen Diego aus Wolfsburg gekauft. Noch ein paar sehr gute Spieler wurden verpflichtet und vielleicht sind sich gar nicht schlechter als im letzten Jahr, aber nach Barcelona und Real sind sie definitiv das teuerste Team der Liga. All dies war nicht genug, um in der ersten Runde die schwache Mannschaft von Osasuna im Vicente Calderon Stadion zu bezwingen. Es gab ein torloses Remis und das soll heißen, dass Aguero und Forlan kaum zu ersetzen sind.  Allerdings ist es anzumerken, dass Falcao nicht gespielt hat und dass Arda Turan erst in der zweiten Spielhälfte eingewechselt wurde, während Diego nach diesem Spiel ins Team geholt wurde. Allerdings spielen sechs Neuzugänge in der Startbesatzung und vielleicht sollte man da das Problem suchen. Obwohl sie in der Europaliga-Qualifikation gespielt haben, sind sie noch nicht eingespielt und es wird einige Zeit dauern, bis sie sich eingespielt haben. Da ist jetzt Diego und man wartet noch auf Falcao.  Der neue Trainer Manzano wird nun wieder einiges verändern und nach der idealen Besatzung suchen. In dieser Begegnung ist es möglich, dass Diego seinen Debütauftritt hat. Arda Turan wird wahrscheinlich von der ersten Minute an spielen und die 4-3-3 Formation werden sie in eine etwas vorsichtigere und zwar mit nur einem Angreifer umwandeln.

Voraussichtliche Aufstellung Atletico: Courtois – Silvio, Perea, Alvaro Dominguez, Filipe – Tiago, Gabi, Diego, Arda Turan, Reyes – Adrian

Atletico wirkt seht mächtig auch ohne Falcao, aber ob das ausreichend ist, um Niederlage zu vermeiden, geschweige denn zum Sieg zu kommen, bleibt abzuwarten. Wir glauben kaum, weil FC Valencia seine Lektion bereits in der ersten Runde gelernt hat und im zweiten Heimspiel in Folge werden sie viel vorsichtiger sein. Soldado ist in einer sehr guten Form und er wird schon treffen, während die Gäste immer noch experimentieren und sie werden geduldig auf ihren ersten Triumph warten müssen, weil sie in dieser Begegnung kaum ein positives Ergebnis verzeichnen werden.

Tipp: Sieg Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei hamsterbet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010