Tipp Primera Division: FC Valencia – Racing Santander

valenciaAn diesem Wochenende startet noch eine der weltbesten Ligen und zwar die spanische Primera Division. Es ist interessant, dass die Duelle, die am vergangenen Wochenende gespielt werden sollten, nicht stattfinden werden. Es werden Duelle der zweiten Runde ausgetragen und zwar wie es kalendermäßig für dieses Wochenende geplant war. Wir haben das Duell der alten Rivalen, FC Valencia und Racing Santander ausgewählt. In den gegenseitigen Duellen ist Valencia erfolgreicher, aber alle ihre Duelle sind sehr ungewiss und torarm. Beginn: 27.08.2011 – 20:00

Valencia FC hat in dieser Saison große Ambitionen. Sie nehmen teil an der Champions League. Die Gegner in der Gruppenphase sind bekannt und sie werden es überhaupt nicht einfach haben, vor allem nach dem Weggang eines der besten Spielers, Juan Manuel Mata. Er wechselte zu Chelsea FC und es ist interessant, dass diese beiden Mannschaften in der gleichen Gruppe sind. Der Abgang von Mata könnte ein schwerer Schlag für ihre Ambitionen in der Primera Division darstellen, obwohl sein Abgang keine große Überraschung ist. Valencia hat in diesem Jahr keinen bekannten Spieler verkauft, aber genau so haben sie keine teuren Spieler ins Team geholt. Allerdings haben sie viel mehr ausgegeben als sie verdient haben. Das ist ein logischer Spielzug, wenn man weiß, dass sie in der letzten Saison in einer großen Krise steckten. Verpflichtet wurde der Stürmer Piatti (Almeria) und die Mittelfeldspieler Parajo (Getafe) und Canales (Real). Durch diese Spieler soll Mata einigermaßen kompensiert werden. In den Testspielen, aber mit Mata, haben sie mehr als gut ausgesehen. Im letzten Spiel gegen AS Rom haben sie einen 3:0-Sieg gefeiert, gegen PSV triumphierten sie mit 2:0 und gegen HSV 2:1. Die einzige Niederlage kassierten sie gegen Liverpool (2:0). In dieser Saison werden sie wahrscheinlich wieder mit drei Angreifern spielen. Von den Neuzugängen werden der Torwart Alves (Almeria) der Verteidiger Rami (Lille) und der Stürmer Piatti in der Startformation dabei sein. Der Rest der Mannschaft besteht aus den Spielern aus der letzten Saison. Im diesem Spiel werden sie auf Sieg spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Alves – Bruno, Dealbert, Rami, Jordi Alba – Albelda, Tino Costa, Hernandez – Jonas, Soldado, Piatti.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Dem Racing Santander stehen eine stressige Saison und ein erbitterter Kampf ums Überleben bevor. Das Team haben die besten Spieler verlassen. Diese Spieler waren eh ausgeliehen und zwar Rosenberg und dos Santos. Verpflichtet wurden viel schwächere Spieler. Ein großer Star wurde aber in El Sardinero Stadion geholt und zwar der erfahrene argentinische Trainer Hector Cuper. Er hat nur ein Ziel und zwar Klassenerhalt. Cuper hat umfangreiche Erfahrung damit, wie ein schwächeres Team an die Tabellenspitze bringen und das beste Beispiel ist Mallorca.  Im Angriff wird die diesjährige Verstärkung Christian Stuani (Reggina Calcio) agieren und sein Sturmpartner wird zumindest in diesem Spiel der Argentinier Acosta Lautaro (Leihgabe von Sevilla) sein. Er wird wahrscheinlich vom Landsmann Nahuelpan ersetzt, wenn sich dieser von der Verletzung erholt. Im Mittelfeld haben sie zwei echte Veteranen, Munitis und Colsa, und alles in allem sehen sie nicht wie eine Mannschaft aus, die Valencia im eigenen Stadion gefährden könnte. Wenn sie keine weiteren Spieler als Leihgabe verpflichten, werden sie den Kampf ums Überlaben kaum vermeiden können.

Voraussichtliche Aufstellung Racing Santander: Tono – Perez, Torrejon, Barba, Fernandez – Colsa, Diop, Arana, Kennedy – Acosta, Stuani.

Wenn man sich die Qualität der beiden Mannschaften anschaut, dann gibt es kein Zweifel. Valencia hat ein viel besseres Team zur Verfügung. Es ist aber erst der erste Spieltag, einer der besten Spieler wurde verkauft, während auf der anderen Seite der alte Fuchs Cuper ist. Wenn man noch die Tradition berücksichtigt, dann sollten wir vorsichtig sein. Wir sind der Meinung, dass Valencia siegen wird, aber mit dem Einsatz werden wir nicht übertreiben, genau wie mit dem Handicap.

Tipp: Asian Handicap -1 Valencia

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei 188bet (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010