getafeIm letzten Duell dieser Runde der Primera Division treffen die vorletzte und die erstplatzierte Mannschaft aufeinander. Weder eine noch die andere Mannschaft hat man nach vier Runden auf diesen Positionen erwartet. Getafe CF hat mindestens einen Sieg und eine bessere Platzierung erwartet, während selbst die treuesten Fans von Real Betis einen so guten Start ihrer Lieblinge nicht erwartet haben. Real Betis ist nämlich die einzige unbesiegte Mannschaft in der Liga. Die letzten gegenseitigen Duelle dieser beiden Mannschaften haben in der letzten Saison im Rahmen des Cups gespielt, als Getafe in Sevilla triumphiert hat. Beginn: 26.09.2011 – 21:00

Danach hat Betis im Vorort von Madrid noch überzeugender gesiegt und sich weiter platziert. Es ist interessant, dass drei Meisterschaftsspiele ohne Sieger endeten.

Getafe CF steckt in der Krise und muss unbedingt siegen. Deshalb ist die Ankunft  des verspielten  Gegners und unerwarteten Tabellenanführers keine beste Wahl zu diesem Zeitpunkt. Ansonsten hat Getafe die Saison mit dem Heimremis gegen Levante eröffnet, aber danach folgten noch schlechtere Partien. Die 4:2-Niederlage in Santiago Bernabeu Stadion war angesichts der Stärke des Gegners nicht mal so schlecht, aber als sie in der dritten Runde eine Heimniederlage gegen Rayo Vallecano kassiert haben, wurde die Situation im Lager alarmant und es war klar, dass sie in einer Krise stecken. In der letzten Runde waren sie sehr nah, einen wertvollen Punkt beim Gastspiel gegen Espanyol zu erzielen, aber dann traf der Veteran Pandiani in der 90. Minute und schickte die Mannschaft von Getafe mit leeren Händen nach Hause. In den letzten zwei Runden haben sie kein Tor geschossen, obwohl der Angriff der bessere Teil dieser Mannschaft sein sollte, wenn man bedenkt, dass Miku, der alle drei Tore für seine Mannschaft geschossen hat, Colugna und Guiza im Angriff agieren. Gerade Colugna und Guiza waren die größte Enttäuschung, weil man von ihnen sehr viel erwartet hat. Die Entscheidung des Trainers Garcia überrascht ein wenig, weil er Guiza in der letzten Runde auf der Bank ließ, während Colugna in der Aufstellung gar nicht vorzufinden war. Im Spiel gegen Rayo Vallencano spielten Miku und Guiza und sie erreichten gar nichts. Es ist zu erwarten, dass dieses Duo im Spiel gegen Betis von der ersten Minute an dabei ist. Ausfallen wird der verletzte Masilela, sodass Torres auf der linken Außenseite agieren wird.

Voraussichtliche Aufstellung Getafe: Moya – Valera, Cata Diaz, Lopo, Torres – Casquero, Lacen, Ruben Perez, A.J Rios – Miku, Guiza.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Betis genießt den besten Saisonstart in der Vereinsgeschichte. Es ist umso süßer, weil dies ihre Rückkehrsaison in der Primera Division ist. Es ist klar, dass dies erst der Beginn der Saison ist und dass die Giganten wie Real Madrid und FC Barcelona diese Mannschaft von Real Betis nicht sehr lange an der Tabellenspitze dulden werden, aber ein solcher Start  hat ihnen ermöglicht, dass sie vollkommen unbelastet in der nächsten Zeit spielen können. Am letzten Spieltag haben sie trotz der ausgezeichneten Lage angefangen, über den Vereinsrekord nachzudenken. Im Heimspiel gegen Zaragoza haben sie mit einer furiosen Führung von 2:0 gleich zu Beginn des Spiels angefangen. Die Gäste haben den Rückstand bis zum Halbzeit auf 2:1 reduziert, aber zu Beginn der zweiten Halbzeit war der Gastgeber noch besser und ging in 4:1-Führung. Dann wurde der Torwart Casto ausgeschlossen und die Gäste erzielten noch zwei Tore. Betis kämpfte erbittert, was sich aber letztendlich auszahlte. Die ersten beiden Siege waren ganz anders im Vergleich zu den anderen beiden. Zu Beginn der Saison haben sie zwei Mal einen 1:0-Sieg gefeiert und zwar mit den Treffern im Finish des Spiels, während in den beiden letzten Spielen sehr viele Tore erzielt wurden, aber trotzdem feierten sie minimale Siege von 3:2 und 4:3. Es ist interessant, dass sie viel Mal gesiegt haben und jedes Mal mit nur einem Tor Unterschied. Der verletzte Ruben Castro, der Torschütze und Held der beiden ersten Auftaktsiege wurde sehr gut vom Santa Cruz vertreten. Dieser Spieler hat gegen Saragossa zwei  Tore erzielt.  Die einzige Änderung in der Aufstellung ist erzwungen und zwar am Tor, wo Inaki Goitia stehen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Betis: Goitia – Javier Chica, Amaya, Dorado, Nacho – Benat Etxebarria, Iriney – Jonathan Pereira, Salva Sevilla, Montero – Santa Cruz.

Es scheint ziemlich riskant, aber wir denken, dass Getafe in diesem Duell zu seinem ersten Sieg kommen könnte. Getafe hat nicht so schlechte Mannschaft zur Verfügung, während die Gäste momentan in den Wolken sind und es ist sehr wahrscheinlich, dass sie im Spiel nachlassen. Bisher haben sie viel Glück gehabt, während Getafe von Pechsträhnen verfolgt wurde, vor allem in der letzten Runde. Wir werden uns mit einem Remis absichern, aber mit dem angekündigten Vorteil für den Gastgeber.

Tipp: Asian Handicap 0 Getafe

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010