Tipp Primera Division: Granada CF – Sevilla FC

granadaZum Abschluss dieser Runde der Primera Division werden wir ein Duell des unteren Teils der Tabelle analysieren. Allerdings ist Sevilla FC näher an der Tabellenmitte und angesichts des geringen Punkteunterschieds können sie sich immer noch die Platzierung in die Europaliga sichern. Granada ist einige Positionen schlechter platziert und hat fünf Punkte weniger auf dem Konto, sodass sich diese Mannschaft nur ums Überleben sorgt, obwohl sie nicht so sehr gefährdet ist, trotz einer etwas schlechteren Form in letzter Zeit. Sevilla hat ihnen am letzten Spieltag mit einem wertvollen Gastsieg ein wenig nachgeholfen, während Granada wie erwartet bezwungen wurde. Im Hinspiel überraschte Granada im Sanchez Pizjuan Stadion und bezwang Sevilla und zwar nach der Führung des Gastgebers. Beginn: 26.03.2012 – 21:00 

Granada steckt nach einer sehr guten Serie der Ergebnisse, die nach dem Trainerwechsel folgte, wieder in der Krise. Das ist nichts Unerwartetes für den Aufsteiger, aber der Trost ist, dass sie sich während sie gut gespielt haben, einen soliden Punktevorrat gesichert haben. Auf die Mannschaften aus der Gefahrenzone sind sie sieben Punkte im Vorsprung,  sodass es keinen Grund zur Sorge gibt, obwohl sie in den letzten vier von fünf Spielen Niederlagen kassierten. Der einzige Sieg war aber sehr wertvoll, weil sie im eigenen Stadion Sporting bezwungen haben und zwar die Mannschaft, die ihnen der direkte Mitkonkurrent im Kampf ums Überleben sein sollte. In den übrigen Begegnungen haben sie nicht schlecht gespielt, aber man muss darauf hinweisen, dass sie einen sehr schwierigen Spielplan hatten. Nur einmal waren sie die Gastgeber und sie kassierten Niederlagen gegen Valencia zuhause und in der Ferne gegen Osasuna und Atletico Madrid. Am Dienstag haben sie gegen Barcelona in der Ferne gespielt und ließen einen sehr guten Eindruck, nachdem sie dem Gegner großen Widerstand geleistet haben. Sehr schnell haben sie zwei Gegentore kassiert, aber dann schafften sie eine wahre Meisterleistung und bis zur Mitte der zweiten Halbzeit haben sie ausgeglichen. Mehr als das konnten sie aber nicht erreichen und so folgte eine 5:3-Niederlage. Resino hat nach dem Sieg über Sporting den rechten Außenspieler Nyom und den Verteidiger I. Lopez ausgewechselt, während er Cortes und Mainz eingesetzt hat und das erwies sich als eine gute Entscheidung. Der Stürmer Uche wurde von Ighalo vertreten, während der Rest der Mannschaft unverändert blieb. Sie kassierten sogar sieben Gelbe Karten, aber keine bedeutet Sperrung, sodass Resino wieder kombinieren kann.

Voraussichtliche Aufstellung Granada:Julio Cesar – Cortes, Mainz, Borja Gomez, Siqueira – Moises Hurtado, Mikel Rico – Jara, Carlos Martins, Dani Benitez – I.Uche Werbung2012

Drei Runden hatte Sevilla Probleme mit der Form und den schlechten Ergebnissen, aber am Donnerstag haben sie in Santander unerwartet explodiert und dem heimischen Racing vielleicht sogar das Schicksal besiegelt. Man kann nicht sagen, dass sie keine Favoriten gegen vorletzte Mannschaft in der Tabelle waren, aber ihre Partien in der Ferne deuteten keinen lockeren Triumph an. Es war 3:0 und Manu del Moral spielte großartig. Er erzielte zwei Treffer. Die Rückkehr des ersten Stürmers Negredo freut ebenfalls.  In unserer vorherigen Analyse haben sie vorhergesagt, dass einige Spieler ihre Chance zum beweisen beim Trainer Michel verspielt haben und so blieben Rakitic und Reyes auf der Bank. Das Ergebnis zeigt uns sehr gut, dass dies ein guter Spielzug gewesen ist. Spahic war nicht in der Abwehr, sondern Fazio, während Trochowski und Perotti im Mittelfeld agierten. In der Zwischenzeit hat sich der erste Torwart Javi Varas verletzt, aber er war sowieso Ersatz für Palop. Spahic erholt sich und wird diesmal seinen Platz in der Abwehr einnehmen, während der Rest der Mannschaft unverändert bleiben soll. Auswechslung von Perotti in der Halbzeit des Duells gegen Santander entdeckt uns, dass Michel mit der Leistung dieses Spielers nicht zufrieden war, sodass Reyas wahrscheinlich starten wird.

Voraussichtliche Aufstellung Sevilla: Palop – Coke, Escude, Spahić, Fernando Navarro – Trochowski, Medel – Jesus Navas, Reyes, Manu del Moral – Negredo

Sevilla überraschte am Donnerstag alle, uns auch, weil wir prognostiziert haben, dass es ein torarmes Spiel geben wird. Der dritte Treffer wurde zwar in der Nachspielzeit erzielt und deshalb sind wir immer noch davon überzeugt, dass die Taktik von Sevilla auf einer festen Abwehr basiert und zwar wenn sie in der Ferne spielt. Granada ist ein ähnlicher Gegner und deshalb erwarten wir wieder ein torarmes Spiel.

Tipp: unter 2,5 Tore 

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010