Tipp Primera Division: Malaga CF – FC Barcelona

malagaNachdem  FC Barcelona im Hinspiel des Königscup-Viertelfinales seinem Erzrivalen aus Madrid erneut eine Lektion erteilt hat, erwarten diese Mannschaft  weitere Verpflichtungen in der Primera Division, wo sie gerade hinter Real Madrid fünf Punkte im Rückstand ist. Im Duell gegen die achtplatzierte Mannschaft aus Malaga müssen sie unbedingt zu ihrem 13. Meisterschaftstriumph in dieser Saison kommen. Die Arbeit in dieser Begegnung wird ihnen durch die Heimmannschaft, die in einer Ergebniskrise steckt, ein wenig erleichtert. Darüber hinaus ist die Tradition absolut auf der Seite der Katalanen, denn in den letzten zehn Duellen gegen Malaga haben sie neun Mal triumphiert. Beginn: 22.01.2012 – 18:00

Die Gastgeben werden aber sicher nicht so leicht aufgeben und so werden sie wie jede andere Mannschaft der Primera Division ihr Maximum gegen den aktuellen Meister geben, um eventuell zu einer Überraschung zu kommen. Allerdings sind die Wünsche eines und die Möglichkeiten etwas ganz anderes. Diese Mannschaft,  die zu Beginn der Saison einige sehr hochwertige Spieler verpflichtete, hat seit November letzten Jahres keinen Sieg verbucht, sodass der achte Tabellenplatz eine sehr gute  Platzierung darstellt. In der Meisterschaft haben sie drei Niederlage und zwei Remis eingefahren, während sie aus dem Königscup eliminiert wurden und zwar nach zwei kassierten Niederlagen gegen Real Madrid. Allerdings ermutigt ihr Spiel aus diesen Begegnungen, weil sie auf jeden Fall nicht so minderwertig gewesen sind. Deshalb glauben wir, dass der erfahrene Trainer Pellegrini das gleiche Rezept wie im Duell gegen die Madrilenen anwenden wird und das bedeutet, dass im Angriff nur ein Spieler agieren wird, während das Mittelfeld breiter als sonst sein soll. Da werden der erfahrene Toulalan und Santi Cazorla die Hauptrolle spielen, während der schnelle Duda und Eliseu ihre Mitspieler auf den Außenseiten viel mehr als sonst unterstützen sollen. An der Spitze des Angriffs soll anstelle vom erfahrenen van Nistelrooy 13 Jahre jüngerer Rondon kommen, während der kamerunische Torwart Kameni seinen Debütauftritt haben wird. Er wurde neulich von Espanyol ins Team geholt. Ausfallen werden die verletzten Mittelfeldspieler Julio Baptista und Joaquin.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Kameni – Sanchez, Demichelis, Mathijsen,  Monreal – Toulalan, Santi Cazorla – Duda, Buonanotte, Eliseu – Rondon Werbung2012

Unabhängig davon, dass sie nach 18 gespielten Runden sogar fünf Punkte im Rückstand auf den Tabellenführer aus Madrid sind, haben die Schützlinge des Trainers Guardiola vor fünf Tagen ihre Erzrivale im Santiago Bernabeu bereits das zweite Mal in dieser Saison bezwungen. Damit haben sie zum wiederholten Mal bewiesen, dass sie im berühmten „El Clasico“ absolut dominant sind. Allerdings wurde dieser Sieg im Königscup verzeichnet, sodass sie in der Primera Division immer noch auf die Platzer der Madrilenen warten müssen, um sich ihnen in der Tabelle anzunähern, wobei sie gleichzeitig keine Punkte verlieren dürfen, wie es der Fall vor zwei Runden gegen den Stadtrivalen Espanyol gewesen ist. Messi und seine Teamkollegen zeigen gegenüber anderen Mannschaften aus Primera Division (außer Real) ein irgendwie abfälliges Verhalten und das kostete sie bereits sechs Mal in dieser Saison eines Sieges (fünf Remis und eine Niederlage). So haben sie im Duell gegen Betis am vergangenen Wochenende die Führung von zwei Toren Unterschied sehr leichtsinnig abgegeben und nur dank einem Spieler mehr auf dem Platz haben sie dies kompensiert und am Ende einen 4:2-Sieg gefeiert. Dies waren gleichzeitig die ersten kassierten Gegentore des Torwarts Valdes im Nou Camp in dieser Saison. Das beweist einmal mehr, dass Barcelona immer anfälliger in der Abwehrreihe ist und zwar obwohl die wiedergenesenen Piquet und Puyol zurückgekehrt sind. Diese beiden Spieler sollen die Abwehr von Barcelona anführen und nur der müde Abidal wird vielleicht durch Adriano ersetzt. Eine ähnliche Sache erwarten wir im Mittelfeld ebenfalls, wo Xavi und Busquets von Mascherano und Alcantara vertreten sein sollen. Ausfallen werden weiterhin der verletzte Stürmer Villa, der Mittelfeldspieler Afellay sowie der Verteidiger Fontas, während der Mittelfeldspieler Keita beim Afrika-Cup ist.

Voraussichtliche Aufstellung Barcelona: Valdes – Dani Alves, Pique, Puyol, Adriano – Mascherano, Thiago Alcantara – Messi, Fabregas, Iniesta – Sanchez

Obwohl Barcelona als absolute Favorit in dieser Begegnung gilt, haben die Buchmaher eine sehr niedrige Quote auf ihren Sieg mit zwei Toren Unterschied angeboten, sodass wir uns für einen Tipp auf torreiches Spiel entschieden haben, weil wir der Meinung sind, dass den aufgeheizten Gastgebern sicher gelingen wird, zumindest zu einem Tor in dieser Begegnung zu kommen.

Tipp: über 3 Tore 

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,98 bei canbet (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010