malagaEin Blick auf die Tabellenlage verrät uns, dass wir hier ein echtes Spitzenspiel vor uns haben, in dem der Kampf um die dritte Tabellenposition entweder entschieden oder noch kompliziert wird. Auf dieser Tabellenposition befindet sich jetzt Valencia, während Malaga, mit vier Punkten weniger, Tabellenvierter ist. Neben dem Kampf um den dritten Tabellenplatz, muss der Gastgeber in dieser Begegnung dazu noch die vierte Tabellenposition verteidigen, die von mehreren Vereinen ins Visier genommen wurde und es ist ja bekannt, dass es sich dabei um den CL-Tabellenplatz handelt. Beide Teams sind motiviert und die Andalusier sind sicherlich besser aufgelegt, weil Valencia in letzter Zeit schlechte Ergebnisse erzielt. In der Hinrunde hat Valencia einen 2:0-Sieg geholt und insgesamt gesehen, also in den direkten Aufeinandertreffen ist Valencia besser. Beginn: 29.04.2012 – 18:00

Für Malaga ist dies hier das vielleicht entscheidende Spiel im Kampf um die CL-Teilnahme. Die Andalusier möchten natürlich den dritten Tabellenplatz holen, aber auch der vierte Platz ist nicht schlecht, da diese Mannschaft erst seit der letzten Saison stark genug ist, um die Spitze der Primera mitzukämpfen. Die Situation, in die Malaga geraten ist, trägt sicherlich die Schuld dafür, dass sie in letzter Zeit nicht so spielen, wie man es von ihnen erwartet. Die Andalusier haben schon seit drei Spielen nicht gewonnen. In Villarreal sind sie bis fünf Minuten vor dem Spielende in Führung gewesen, aber am Ende haben sie das Spiel verloren, während sie gegen Real Sociedad die Führung und einen Spieler mehr hatten, sie haben aber nur ein Heimremis geholt. Am Montag haben die Andalusier ein schweres Auswärtsspiel in Pamplona gehabt und haben gegen Osasuna 1:1 gespielt. Das Ergebnis ist eigentlich gut, weil Malaga hinten lag und durch die Abwesenheit des gesperrten Mathijsen, sowie des verletzten Torwarts Caballero und Mittelfeldspielers Toulalan sind sie geschwächt gewesen. Eine gute Nachricht ist, dass Joaquin wieder da ist, obwohl er nicht das ganze Spiel spielen konnte. Jetzt kommt auch Mathijsen zurück, also kann Demichelis wieder auf die Position des Defensivmittelfeldspielers zurück, auf der er in letzter Zeit großartig spielt und Camacho wird auf die Ersatzbank verbannt.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Kameni – Sergio Sanchez, Weligton, Mathijsen, Monreal – Demichelis, Maresca – Joaquin, Isco, Santi Cazorla – Rondon Werbung2012

In Valencia sind Alle sicherlich schwer enttäuscht. Am Donnerstag haben sie die letzte Chance auf eine Trophäe versiebt und zwar die Trophäe, die sie objektiv gesehen, als die Einzige holen konnten, da sie in der Primera neben dem großen Duo kaum etwas zustande bringen können. Schon nach dem ersten Spiel gegen Atletico in Madrid war es klar, dass sie wahrscheinlich ausscheiden werden, aber Valencia hat auf ein tolles Spiel und einen großen Sieg gehofft. Nichts davon ist passiert, kein gutes Spiel, kein Sieg und sie wurden sogar wieder bezwungen, wodurch sie natürlich aus der Europaliga ausgeschieden sind. Valencia hat in der letzten Runde der Primera gegen Betis sehr gut gespielt und aufgrund dessen sind sie optimistisch gewesen, aber Atletico ist viel stärker als Betis und hat es geschafft dem Anfangsdruck des Gegners zu wiederstehen, Valencia hat nicht getroffen und dann wurden sie dazu noch mit einem Gegentor bestrafft, der jede Hoffnung zur Grabe getragen hat. Was die Aufstellung angeht, uns hat Trainer Emery mit Parej auf der Position des defensiven Mittelfeldspielers und Tino Costa auf der Ersatzbank überrascht. Auch Mathieu hat eine Ruhepause bekommen, um damit Platz für Canales zu schaffen, der lange nicht dabei gewesen ist und sich bei diesem Spiel wieder verletzt hat, womit die Saison für ihn zu Ende ist. Bei diesem unangenehmen Auswärtsspiel in Malaga wird Albelde nicht dabei sein, also könnte Parejo wider in der Startelf sein, aber dieses Mal auch Tino Costa. Da Canales wieder nicht dabei ist, ist es am logischsten, dass Mathieu wieder in die Startelf kommt. Vielleicht ist aber Emery so enttäuscht, dass er viel mehr Veränderungen in allen Reihen vornehmen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Valencia: Guaita – Barragan, Rami, Ricardo Costa, Mathieu – Parejo, Tino Costa – Feghouli, Jonas, Jordi Alba – Soldado

Malaga ist der drittbeste Gastgeber der Liga und ist sehr motiviert, im Gegensatz zu Valencia, die durch die Elimination aus der Europaliga noch mehr angeschlagen ist. Valencia hat keine besonders kompakte Abwehr in letzter Zeit, während die Andalusier bei jedem Heimspiel Tore erzielen, aber auch sehr oft Gegentore kassieren. Dies hier könnte ein sehr interessantes und vor allem torreiches Spiel werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei 10bet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010