Tipp Primera Division: Malaga CF – Villarreal CF

malagaZum Abschluss der 13. Runde haben wir ein Duell, welches als kleines Derby bezeichnet werden kann, zur Analyse ausgewählt. Ein Derby ist es viel mehr wegen des Wertes der Mannschaften und der Einzelspieler als wegen der erzielten Ergebnisse. Die aktuelle Form der beiden Teams ist recht solide und auch deswegen sollte dieses Duell recht interessant sein. In der letzten Saison feierte Villarreal CF einen Sieg in Malaga, während zuhause ein 1:1-Remis gespielt wurde. In den letzten sechs Saisons hat Malaga zuhause nur einmal über Villarreal triumphiert. Beginn: 28.11.2011 – 21:00

Die Mannschaft aus Malaga hat in den letzten drei Runden geschafft, in die alte gute Form, die sie bis zur siebten Runde aufwies,  zurückzufinden. Sie steckten in einer Krise, die drei Spiele andauerte. In allen drei dieser Spiele wurden sie ohne ein erzieltes Tor bezwungen. Es wurden zwei Auswärtsniederlagen kassiert und eine zuhause gegen Real, was nicht so schlimm ist, aber eine Mannschaft wie diese, die außerdem mit sehr guten Einzelspielern verfügt dürfte sich eine so lange Serie ohne erzielte Tore nicht erlauben. Diese negative Serie wurde mit einem Heimsieg gegen Espanyol beendet, während sie danach in zwei Auswärtsspielen in Folge vier Punkte ergattert haben (Remis gegen Betis und 3:1-Sieg gegen Racing). In diesen drei Duellen lief Trainer Pellegrini mit fast identischer Startformation auf und mit nur einem erzwungenen Wechsel. Nach dem Spiel gegen Betis verletzte sich Joaquin und so wurde er von Fernandez in Santander vertreten und das war die einzige Änderung, der Pellegrini vorgenommen hat. Der niederländische Stürmer van Nistelrooy wird weiterhin erst im Laufe des Spiels eingewechselt, während Baptista verletzt ist. Pellegrini wird wahrscheinlich mit der gleichen Startelf wie am letzten Spieltag starten und die größte Aufmerksamkeit wird auf Santi Cazorla, der in diesem Sommer gerade von Villareall zu Malaga wechselte, gerichtet. Mit vier erzielten Treffern ist dieser Spieler der beste Torschütze in Malaga.

Voraussichtliche Aufstellung Malaga: Caballero – Jesus Gamez, Demichelis, Mathijsen, Monreal – Toulalan, Duda – Santi Cazorla, Isco – Fernandez, Rondon.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Villarreal hat in den letzten drei Runden die gleiche Leistung wie Malaga vollbracht. Zwei Mal waren sie die Gastgeber. Natürlich haben wir Champions League nicht dazu gezählt. Seit dem klar wurde, dass Villarreal nur noch theoretische Chance auf das Weiterkommen in die nächste Runde hat, steht Champions League für diese Mannschaft nur noch im Hintergrund. In diesem Wettbewerb haben sie jedes Mal eine Niederlage kassiert und  die letzte kassierten sie am  vergangenen Dienstag in München gegen Bayern (3:1). Betrachtet man nur die spanische Meisterschaft, kann man behaupten, dass sie ihr Abwehrspiel deutlich verbessert haben, denn in drei letzten Runden haben sie kein einziges Gegentor kassiert. Gegen Rayo Vallecano erzielten sie einen 2:0-Heimsieg, während sie gegen Espanyol ein torloses Remis eingefahren haben. Am letzten Spieltag gegen Betis haben sie erneut triumphiert (1:0). Dies waren keine besonders guten Partien, aber angesichts der Probleme, die sie haben, sind das sehr wohl gute Ergebnisse. Wir haben bereits mehrfach von den zahlreichen Verletzungen, die ihnen zugestoßen haben, geschrieben und die häufen sich immer mehr auf. Jetzt ist auch der linke Außenspieler Catale verletzt. Am meisten werden jedoch Stürmer Rossi und Nilmar vermisst. Bisher hat sich Borja Valero sehr gut bewiesen. Er erzielte in den letzten zwei Spielen je ein Tor. In der Champions League und zwar im Spiel gegen Bayern hat zum ersten Mal in dieser Saison de Guzman getroffen. Von diesem Spieler, der im letzten Sommer von Mallorca ins Team geholt wurde, erwartete man nämlich sehr viel. In der Meisterschaft hat Villarrela bisher nur ein Auswärtstor geschossen und deshalb werden sich in Zukunft de Guzman und die anderen gesunden Spieler viel mehr anstrengen müssen. Trainer Garrido macht wegen einer spärlichen Auswahl an Spielern sehr wenig oder gar keine Veränderungen in der Aufstellung und so wird im La Rosaledi Stadion dieselbe Formation wie am letzten Spieltag auflaufen. Nur der verletzte Catale wird diesmal nicht dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Villarreal: Diego Lopez – Mario, Gonzalo Rodriguez, Musacchio, Oriol – Borja Valero, Bruno – Hernan Perez, de Guzman, Marcos Senna – Marco Ruben.

Villarreal hat geschafft, dreimal in Folge ungeschlagen zu bleiben, davon zwei Mal zuhause und einmal in der Ferne, aber gegen einen viel schwächeren Gegner als Mannschaft aus Malaga, die wieder sehr verspielt ist und nicht so viele Probleme hat. Deshalb glauben wir, dass der Sieg des Gastgebers nicht in  Frage gestellt werden soll.

Tipp: Sieg Malaga

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,75 bei hamsterbet (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010